Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Online-Training für Führungskräfte

Im Rahmen eines Modellprojektes wurde ein E-Learning-Instrument für lebensphasenorientiertes Führen entwickelt.

Deckblatt zeigt einen lächelnden älteren Mann in einem weißem Arbeitskittel.

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Der demografische Wandel trifft früher oder später alle Unternehmen. Angesichts alternder und älterer Belegschaften und dem zu erwartenden Fachkräftemangel bekommt der Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten eine herausragende Bedeutung für Unternehmen. Forschungsergebnisse zeigen, dass gutes Führungsverhalten nachweisbar der einzig signifikante Faktor ist, der zu einer Verbesserung der Arbeitsfähigkeit älterer Beschäftigter beiträgt.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Im Rahmen des Projektes MiaA "Menschen in altersgerechter Arbeitskultur - arbeiten dürfen, können und wollen" hat das Institut für gesundheitliche Prävention (IFGP) in Zusammenarbeit mit dem E-Learning Spezialisten WEBACAD®  ein Online-Training für Führungskräfte entwickelt, mit dem diese lebensphasenorientiertes Führen anschaulich erproben und lernen können.

Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, ältere Beschäftigte adäquat einzusetzen, zu fördern und Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine längere Erwerbstätigkeit möglich machen.

Die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis sind komprimiert und verständlich aufbereitet worden und erlauben so Führungskräften einen leichten Zugang.

Die verschiedenen Module zeigen Grundlagen und konkrete Gestaltungsempfehlungen in den verschiedenen Handlungsfeldern auf und verdeutlichen sie an Praxisbeispielen. Im Einzelnen gehen die Module auf die folgenden Themenfelder ein:

Führung:
z. B.: Welche Aufgaben kommen mit dem demografischen Wandel auf Führungskräfte zu? Wie kann die Führungsarbeit daran angepasst werden?

Gesundheitsförderung und Arbeitsgestaltung:
z. B.: Wie verändern sich Fähigkeiten/persönliche Möglichkeiten mit dem Alter? Wie können Führungskräfte die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten fördern?

Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit: 
z. B.: Wie lassen sich Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit fördern bzw. erhalten? Welche Ansprüche, Potenziale und Fähigkeiten können genutzt werden?

Lernen und Lernkultur: 
z.B.: Warum hat lebensbegleitendes Lernen im demografischen Wandel eine besondere Bedeutung? Wie können durch eine angepasste Führungsarbeit Lernfähigkeit und Lernkultur gefördert werden?

Die Lerndauer beträgt mindestens zwei Stunden-mit allen Übungen liegt die realistische Bearbeitungszeit eher bei vier Stunden. Zudem wird Zusatzmaterial zum Herunterladen angeboten. Die Gebühren betragen 79 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für eine Einzellizenz, Staffelpreise für Gruppenlizenzen. Das Online-Training "Führen im demografischen Wandel" ist für alle Lernplattformen einsatzfähig, liegt aber auch als CD-ROM vor. Darüber hinaus lässt es sich in Verbindung mit Präsenzseminaren buchen, um so durch Blended-Learning die Führungspraxis zu unterstützen.

Desweiteren hat das IFGP im Projekt MiaA einen Handlungsleitfaden "Menschen in altersgerechter Arbeitskultur" entwickelt, der vor allem auf die unternehmenskulturellen Aspekte bei der Gestaltung alter(n)sgerechter Arbeitsbedingungen fokussiert. Der MiaA- Handlungsleitfaden sowie das Online-Training "Führen im demografischen Wandel" zeigen Ansatzpunkte praxisnah auf, wie mit einer älter werdenden Belegschaft unternehmerische Ziele wie Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Zukunftsfähigkeit verfolgt werden können.

Ergebnisse

Was kann erreicht werden?

  • Informieren: Das Training objektiviert das Thema "Altern", räumt mit möglichen Vorurteilen auf und zeigt Chancen, Risiken und grundlegende Handlungsfelder auf.
  • Sensibilisieren: Das Training schärft den Blick für relevante Aspekte und sensibilisiert für die Führungsarbeit mit zukünftig durchschnittlich älteren Beschäftigten.
  • Motivieren: Das Training will Führungskräfte dazu motivieren, mögliche Gestaltungsansätze aktiv zu nutzen und durch individuelle Handlungen den Weg zur Schaffung einer alter(n)s-gerechten Arbeitskultur zu bereiten.
  • Empfehlen: Das Training zeigt Führungskräften allgemeine Gestaltungsmöglichkeiten auf, die auf die individuelle Situation der Beschäftigten angepasst werden sollten, z. B. die Berücksichtigung von (Erwerbs-)Biografien, individuellen Potenzialen, konkreten Aufgaben und beruflichen Perspektiven der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Erfolgsfaktoren

  • in der Praxis erprobt und getestet
  • komprimiert und verständlich aufbereitet; anhand von Beispielen verdeutlicht
  • beinhaltet neueste wissenschaftliche Erkenntnisse
  • jederzeit abrufbar
  • liegt als Demoversion vor

Hinweis

Das Online-Training "Führen im demografischen Wandel" wurde im Rahmen des dreijährigen Projektes "Menschen in altersgerechter Arbeitskultur - arbeiten dürfen, können und wollen" (MiaA) im Förderschwerpunkt "Altersgerechte Arbeitsbedingungen" entwickelt. Dieser Förderschwerpunkt ist einer von einer ganzen Reihe thematischer Schwerpunkte des von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin fachlich begleiteten Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo vom Modellprogramm zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen

Ansprechpartner/in

Anbieter

Marc Lenze

Geschäftsführer

IFGP Institut für gesundheitliche Prävention
Wolbecker Windmühle 13a
48167 Münster

Telefon: 02506 - 300 28 0

Referenzunternehmen

Werner Zauser

Zentralbereich Personal

LBS Bayerische Landesbausparkasse
Arnulfstraße 50
80335 München

Steckbrief

Themen

  • Führung
  • Personalentwicklung
  • Arbeitsorganisation & Arbeitszeit
  • Demografie
  • Wissen & Kompetenz

Branche

  • Alle Branchen

Bundesland

  • Bundesweit

Unternehmensgröße

  • Alle Unternehmensgrößen