Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Zurück zur Suche

Sicherheitsmanagement-System für den Hafenumschlag

Die Hamburger Sozialforschungsgesellschaft e. V. hat eine Handlungshilfe zur Unterstützung bei der Implementierung eines Sicherheits-Management-Systems für kleine und mittlere Hafenbetriebe in den Hafensegmenten Automobil- und Massengut-Umschlag erstellt. Damit lässt sich betrieblich präventiver Gesundheitsschutz nachhaltig gestalten.

Ein Frachtschiff wird im Hafen entladen, im Vordergrund fährt ein beladenener Gabelstapler. Der Frachthafen in Brake. © JadeBay GmbH

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Das Gesundheitsschutzkonzept des Sicherheits-Management-Systems (SMS) ist eine Handlungshilfe für die effiziente und zielgerichtete Implementierung einer präventiven Arbeitsgestaltung in das Hafenunternehmen. Angepasst an die Regeln des ISM Codes (Internationale Seeschiffahrts-Organisation), berücksichtigt das SMS sowohl die Schnittstelle Schiff-Umschlagbetrieb als auch die spezifischen Strukturen eines Umschlagsunternehmens. 

Die Erfüllung folgender Kriterien des Sicherheits-Management-Systems gewährleisten den betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsschutz: 

  • Sicherheitsleitbild und Sicherheitsziele stehen am Anfang jeder Verbesserung
  • Sicherheitsorganisation regelt die Aufgaben und Kompetenzen
  • Ausbildung, Instruktion und Information befähigen zu richtigem Handeln
  • Sicherheitsregeln setzen die Leitplanken
  • Gefahrenermittlung und Gefährdungsbeurteilungen zeigen auf, wo es gefährlich werden kann
  • Maßnahmenplanung und –realisierung eliminiert oder reduziert die Gefahren und Gefährdungen
  • Notfallorganisation hilft, den Schaden zu minimieren
  • Mitwirkung heißt, die Betroffenen zu Beteiligten machen
  • Kontrolle durch Audit überprüft, ob die gesetzten Ziele erreicht wurden

Jedes Hafenunternehmen wird im Rahmen nationaler wie internationaler Verordnungen und Gesetze ihren Gestaltungsspielraum nutzen. Ein Standard-Sicherheits-System ist deshalb nicht zielführend. Das Sicherheits-Management-System für den Hafenumschlag ist eine betrieblich angepasste praktische Handlungshilfe.

Ergebnisse

Was kann erreicht werden?

  • Konkrete und potenzielle Gefahren und Gefährdungen werden vermieden bzw. verringert, um so einen möglichst sicheren, umweltschonenden und nicht zuletzt auch ökonomischen Betrieb sicher zu stellen.

Erfolgsfaktoren

  • prozessorientierte Einbindung der Mitarbeiter in das betriebliche Sicherheitsmanagement

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Anbieter

Dr.-Ing. Jürgen Lange

Hamburger Sozialforschungsgesellschaft e. V.
Hagenau 1
22089 Hamburg

Telefon: 040 - 452 575

Referenzunternehmen

Uwe Schiemann

J. Müller AGRI Terminal GmbH & Co. KG, Brake
Neustadtstraße 15
26913 Brake

Telefon: 04401 - 914 210

Steckbrief

Themen

  • Führung
  • Gesundheit
  • Inklusion

Branche

  • Verkehr und Nachrichtenübermittlung

Bundesland

  • Hamburg

Unternehmensgröße

  • 1 - 49 Mitarbeiter
  • 50 - 249 Mitarbeiter