Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Die Potenziale für ein gesundes Unternehmen ausschöpfen– mit dem INQA-Check „Gesundheit“

Die Gesundheit der Beschäftigten ist die Basis für ein gesundes Unternehmen. Der INQA-Check „Gesundheit“ zeigt auf, wie gute Unternehmen die Gesundheit ihrer Beschäftigten für den Unternehmenserfolg fördern und nutzen. Systematisch können alle Potenziale der Gesundheit für Ihren Betrieb erschlossen werden.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trainieren an Fitnessgeräten. © Fotoagentur Fox/Uwe Völkner

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Mit dem demografischen Wandel müssen Unternehmen in Zukunft mit älteren Belegschaften wettbewerbsfähig und innovativ bleiben. Gleichzeitig schrumpft das Angebot an qualifizierten Fachkräften. Zusätzlich verändern sich die Arbeitsformen durch die Digitalisierung und den Wandel der Arbeit zunehmend. Diese Rahmenbedingungen stellen insbesondere kleinste, kleine und mittlere Unternehmen vor große Herausforderungen.
Mit einem ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement können sich die KMU als attraktiver Arbeitgeber am Markt positionieren, die Chancen für die Akquise und Bindung von Fachkräften erhöhen sowie mit leistungsfähigen und motivierten Beschäftigten im Wettbewerb bestehen.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Der INQA-Check „Gesundheit“ ermöglicht insbesondere kleinen Unternehmen einen systematischen Zugang zur Betrieblichen Gesundheitsförderung, indem er alle wichtigen Handlungs- und Gestaltungsfelder aufzeigt, die bei einer gesundheitsfördernden Arbeitsgestaltung angepackt werden sollten.
Bisher ist dieser Check im Rahmen des INQA-Projektes GeMIT in 32 Betrieben erprobt und evaluiert worden.

Die Checkliste umfasst sechs Punkte und beschreibt die gute Praxis von erfolgreichen und innovativen Unternehmen – der Optimierung von Strukturen und Prozesse, die ein gesünderes Arbeiten möglich machen.

  • Gesundes Unternehmen (Strategie)
  • Gesundes Arbeitsumfeld
  • Gesunde Organisation
  • Gesunde Führung
  • Gesundes Miteinander (Unternehmenskultur)
  • Gesundes Verhalten

Der Check unterstützt Unternehmer darin, Ihren Handlungsbedarf festzustellen. Darüber hinaus eignen sich die Maßnahmen zu einigen Punkten, um die eigene Attraktivität als Arbeitgeber festzustellen.
Zusätzlich hilft der INQA-Check „Gesundheit“ auch dabei die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen zu überprüfen, zum Beispiel im Bereich des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und einiger Bereiche des Arbeitsschutzes.
Die vollständige Bearbeitung des Selbstbewertungsinstruments dauert etwa 40 bis 60 Minuten.
Die Online-Version zum INQA-Check „Gesundheit“ steht im Internet unter www.inqa-check-gesundheit.de zur Verfügung. Darüber hinaus kann eine gedruckte Version des Checks als PDF heruntergeladen oder bestellt werden.

Ergebnisse

Was kann erreicht werden?

Mit dem INQA-Check „Gesundheit“ können Sie systematisch alle Potenziale der „Gesundheit“ für Ihren Betrieb erschließen, wie

  • eine größere Arbeitszufriedenheit und Motivation,
  • den Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten,
  • ein besseres Betriebsklima und mehr kollegiale Zusammenarbeit,
  • eine größere Identifikation der Beschäftigten mitdem Unternehmen,
  • eine höhere Bindung der Beschäftigten an das Unternehmen,
  • geringere Krankenstände,
  • ein besseres Unternehmensimage und zufriedenere Kunden und
  • eine größere Arbeitgeberattraktivität für die Gewinnung von Fachkräften.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo der Initiative Neue Qualität der Arbeit

Ansprechpartner/in

Dr. Birgit Schauerte

Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung GmbH
Neumarkt 35-37
50667 Köln

Telefon: 0221 27180-113

Steckbrief

Themen

  • Gesundheit

Branche

  • Alle Branchen

Bundesland

  • Bundesweit

Unternehmensgröße

  • Alle Unternehmensgrößen

Infomaterial