Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Handlungshilfen für die betriebliche Praxis

Gemeinsam zu einer modernen Personalpolitik: Die Initiative Neue Qualität der Arbeit lebt vom und fördert den offenen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen allen Beteiligten Akteuren – von Arbeitsmarktexperten bis hin zu einzelnen Unternehmer/innen.

Wie sieht gute Büroarbeit aus? Wie ist Mobbing am Arbeitsplatz zu verhindern? Wie geht Personalführung in kleinen Betrieben? Hier finden Sie zahlreiche Handlungshilfen, zum Beispiel in Form von Checklisten, Online-Tools oder erfolgreich umgesetzten Konzepten, die sie auch in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution gewinnbringend einsetzen können.

Suchbegriff eingeben

Resultate 21 bis 40 von insgesamt 57

 

Ganzheitliche Betrachtung: Das Screening Gesundes Arbeiten (SGA) unterstützt bei der Gefährdungsbeurteilung

Körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen haben nicht selten auch psychische Ursachen. Bei der Gefährdungsbeurteilung ist es daher wichtig, ganzheitlich auf Gefährdungen zu blicken. Das Screening Gesundes Arbeiten (SGA) bietet hierzu vor allem an Führungspersonen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Arbeitnehmervertreter Unterstützung.

 

Überzeugendes Angebot: der Werkzeugkoffer für gesunde Büroarbeit

Büroarbeit ist nicht so belastungsarm, wie oft vermutet: Einseitige Körperhaltungen und Bewegungsmangel sind der Grund für eine steigende Zahl von Muskel-Skelett-Erkankungen. Der Werkzeugkoffer „Gesund und erfolgreich arbeiten im Büro" der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) hilft, Büroarbeit gesünder zu gestalten.

 

Überzeugende Argumente: Die Toolbox GesiMa fördert die Gesundheitskompetenz

Wissenslücken beim Thema Gesundheit sind – angesichts des Informationsangebots – nur schwer erklärbar. Gesundheitskompetenz und Gesundheitsverhalten am Arbeitsplatz bieten dennoch Raum für Verbesserungen.Eine Toolbox hilft nun, Vorgesetzte zu sensibilisieren und die Gesundheitskompetenz von Beschäftigten zu fördern.

 

Fit für den demografischen Wandel: Demografie-Lotsen unterstützen den Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit in Unternehmen

Seit 2005 wurden in Mecklenburg-Vorpommern und anschließend auch in den westlichen Bundesländern Demografie-Beraterinnen -Berater qualifiziert. Sie bieten seitdem kompetente Beratung zum Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter und unterstützen die Unternehmen dabei, konkrete Maßnahmen in die Praxis umzusetzen.

 

Barrierefrei hören und kommunizieren – Leitfaden unterstützt Unternehmen und hörgeschädigte Beschäftigte

Menschen, deren Gehör beeinträchtigt ist, lassen sich häufig nichts anmerken, weil sie Angst haben, wegen ihrer Behinderung im Beruf benachteiligt zu werden. Unternehmen wissen auf der anderen Seite oftmals nichts von den Schwierigkeiten ihrer Beschäftigten. Der Leitfaden "Barrierefrei hören und kommunizieren in der Arbeitswelt“ hilft Betroffenen und Unternehmen, das Problem gemeinsam in Angriff zu nehmen.

 

Länger und gesünder Arbeiten – der LagO-Handlungsleitfaden weist den Weg

Es gibt sie in fast jeder Branche: Tätigkeitsfelder mit so hohen körperlichen oder psychischen Anforderungen, dass der vorzeitige Berufsausstieg programmiert zu sein scheint. Eine Handlungshilfe aus dem Projekt LagO - "Länger arbeiten in gesunden Organisationen" zeigt, wie es besser geht: In sieben Schritten werden Unternehmen zur "demografiefesten" Organisation geleitet.

 

So bleiben graue Zellen fit – das PFIFF-Workshopkonzept

Neue Technologien und Verfahren stellen die Beschäftigten in den Unternehmen vor immer neue kognitive Herausforderungen. Zugleich steigt der Altersdurchschnitt der Belegschaften. Ein im INQA-Projekt PFIFF entwickeltes Workshopkonzept zeigt, wie sich die geistige Leistungsfähigkeit langfristig trainieren lässt.

 

Fit für den demografischen Wandel? – Der Kurzcheck Demografie verschafft einen schnellen Überblick

Wie sich älter werdende Belegschaften und ein kleiner werdendes Arbeitskräftepotenzial konkret auswirken, ist für viele Unternehmen nur schwer abzuschätzen. Der Kurzcheck Demografie ermöglicht insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen eine erste Bestandsaufnahme im Hinblick auf den demografischen Wandel.

 

Mit dem INQA-Check "Wissen & Kompetenz" - Potenziale der Arbeit 4.0 erschließen

Die Ressourcen Wissen und Kompetenz systematisch analysieren und deren Generierung und Erhalt nachhaltig fördern. Mit dem INQA-Checks „Wissen & Kompetenz“ können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in kurzer Zeit ihren individuellen Maßnahmeplan erstellen.

 

Diversität im Recruiting sicherstellen: Die pinowa-Rekrutierungsbox

Die pinowa Rekrutierungstoolbox unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, ihren Rekrutierungsprozess diversitätsförderlich und lebensphasenorientiert zu gestalten. Durch die Einbeziehung bisher kaum beachteter Bewerberinnen- und Bewerbergruppen kann der Fachkräftebedarf auch in Branchen mit einer schwierigen Arbeitsmarktsituation nachhaltig gesichert werden.

 

Die Potenziale für ein gesundes Unternehmen ausschöpfen– mit dem INQA-Check „Gesundheit“

Die Gesundheit der Beschäftigten ist die Basis für ein gesundes Unternehmen. Der INQA-Check „Gesundheit“ zeigt auf, wie gute Unternehmen die Gesundheit ihrer Beschäftigten für den Unternehmenserfolg fördern und nutzen. Systematisch können alle Potenziale der Gesundheit für Ihren Betrieb erschlossen werden.

 

Mit der MINTtoolbox: Mehr Frauen für Technikunternehmen begeistern

Wie können kleine und mittelständische Unternehmen aus technischen Branchen wie dem Maschinenbau oder der IT gezielt weibliche Fach- und Nachwuchskräfte gewinnen? Antworten auf diese Frage liefert die sogenannte MINTtoolbox. Sie ist ein Ergebnis des Projektes "MINTrelation Zukunftswerkstatt Technikberufe", das durch die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zwischen 2013 und 2016 gefördert wurde.

 

Flexible und bedarfsgerechte Arbeitszeitgestaltung: Mit der „Arbeitszeitbox“ von INQA für kleine und mittlere Unternehmen ganz einfach

In der Gestaltung flexibler, demografierobuster Arbeitszeitmodelle liegen große Potenziale - sowohl für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen als auch für die Gesundheit, die Zufriedenheit und die Work-Life-Balance der Beschäftigten. In der „Arbeitszeitbox“ sind die wichtigsten Erkenntnisse zum Thema praxisgerecht aufbereitet und leicht verständlich beschrieben. Die Instrumente der Arbeitszeitbox sind sofort und kostenfrei nutzbar.

 

Als Bauherr den Überblick behalten: Mit dem Check für Bauherren der Offensive Gutes Bauen ist das in nur 5 Schritten möglich

Die Planung und Durchführung von Bauvorhaben stellt Bauherren vor vielfältige Herausforderungen. Mit dem Ziel fair, kooperativ, konfliktarm und kommunikativ zu bauen, entwickelte die nationale Initiative Offensive Gutes Bauen den "Gutes Bauen: Der Check für Bauherren". Der Check ist ein wichtiges Instrument zur Planung und Qualitätskontrolle im Bauprozess, aber auch für spätere Wartung und Instandhaltung.

 

Potenziale betrieblicher (Aus-) Bildung in KMU systematisch erkennen und ausschöpfen mit der Potenzialanalyse „Betriebliche Bildung“

In der Erweiterung und dem Erwerb von neuem Wissen und Kompetenzen liegen besondere Potenziale, um auch in Zukunft wettbewerbs- und innovationsfähig zu bleiben. Hierbei hilft die Potenzialanalyse „Betriebliche Bildung“ von INQA.

 

Mit dem AKKu-Werkzeugkasten die Arbeitsfähigkeit in Klein- und Kleinstunternehmen erhalten

Multimedial aufbereitet und auf die Bedürfnisse von Klein- und Kleinstunternehmen abgestimmt, bieten die Instrumente des AKKu-Werkzeugkastens Unterstützung bei der Analyse und dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit aller Mitarbeitenden.

 

Mit dem „SESAM Check“ Wachstumspotenziale in migrantengeführten Unternehmen erschließen und entfalten

Im „SESAM Check“ finden migrantengeführte Unternehmen Instrumente zur Überwindung typischer Hemmnisse bei der Entfaltung ihrer vollen Wirtschaftskraft und zur gezielten Verbesserung der Wachstums- und Beschäftigungschancen.

 

Personalplanung in KMU – systematisch, vorausschauend und interaktiv mit dem „Starter-Set Strategische Personalplanung“

Das „Starter-Set Strategische Personalplanung“ unterstützt KMU Schritt für Schritt bei der Umsetzung einer zukunftsfähigen strategischen Personalplanung.

 

Demografischen Wandel gestalten – Instrumente zur betrieblichen Altersstrukturanalyse im Überblick

Zur Durchführung einer betrieblichen Altersstrukturanalyse wurden in den letzten Jahren zahlreiche Instrumente entwickelt. Basierend auf den Ergebnissen des INQA-Förderprojekts „Demografie-Wissen kompakt“ stellt die vorliegende Übersicht verschiedene Instrumente zur Altersstrukturanalyse vor (Stand 2013, Linkaktualisierung 2017).

 

Fähigkeiten und Kompetenzen von Beschäftigten in KMU aufdecken, nutzen und weiterentwickeln mit der „Internen Potenzialanalyse“

Die interne Potenzialanalyse unterstützt KMU systematisch bei der Identifikation und Entwicklung von internem Wissen und Kompetenzen. Dies kann nicht nur zu einer erhöhten Arbeitszufriedenheit beim Stammpersonal beitragen, sondern gleichzeitig eine wirkungsvolle Strategie der Personalentwicklung darstellen, um in Zeiten des demografischen Wandels einem Fachkräftemangel zu begegnen.

Empfehlen und Drucken