Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Lernfähig im Tandem

  • Stand: Dezember 2009
  • Verfügbarkeit: Verfügbar als PDF

Broschüre

 Schreinermeister und Geselle in der Werkstatt. © Fotoagentur FOX/Uwe Völkner

Wer als Unternehmer erfolgreich Veränderungen erreichen will, wer vorhandene Kompetenzen und Know-how langfristig bewahren will, kann auf eine naheliegende Ressource zurückgreifen - das Wissen der eigenen Beschäftigten. Das dient nicht nur der strategischen Entwicklung des Betriebes - es entspricht darüber hinaus einem grundlegenden Bedürfnis der Menschen selbst.

Denn wie eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung nachweist, betrachtet die große Mehrheit der Menschen einen Zugewinn an Wissen als eine der Quellen für persönliches Glück. Lernen - und zwar über die üblichen schulischen oder Ausbildungszusammenhänge hinaus, d. h. im gesamten Leben - gilt als wichtiger Aspekt, um im individuellen wie sozialen Kontext durch die eigene Qualifikation Anerkennung, Glück und Wohlbefinden zu erreichen.

Die offensichtlich große Bereitschaft der meisten Menschen, sich langfristig für den persönlichen Lern- und Wissensfortschritt zu engagieren, ist angesichts der bekannten ökonomischen und sozialen Wandlungen ein ermutigendes Signal: Eine Menge an geistigem und kreativem Potenzial kann mobilisiert werden, um gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu begegnen. Wichtig ist dabei allerdings, neue, ansprechende Lernformen und Lernzusammenhänge zu entwickeln, die zu zusätzlicher Motivation beitragen und das Lernen erleichtern.

Mit den Lernpartnerschaften zwischen älteren und jüngeren Beschäftigten, wie sie in dieser Broschüre vorgestellt werden, ist eine innovative Möglichkeit aufgezeigt, um generationenübergreifendes Lernen betrieblich zu fördern und zu verankern. Die inzwischen gewonnenen praktischen Erfahrungen zeigen: Lernen 'im Tandem' - diese Idee nimmt Fahrt auf, fördert ältere wie jüngere Arbeitnehmer und eröffnet neue Handlungsspielräume für Unternehmen.

Wie Sie dieses Ziel erfolgreich ansteuern und dabei Schlaglöcher möglichst umfahren können, erfahren Sie auf rund 31 Seiten. Viel Spaß und gute Fahrt dabei!

Empfehlen und Drucken