Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Führung

Ein zukunftsfähiges Personalmanagement berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten und geht neue Wege bei Arbeitsorganisation und Arbeitszeit. Die Initiative Neue Qualität der Arbeit bietet Arbeitgebern und Beschäftigten vielfältige Anregungen für das Handlungsfeld Personalführung.

Im Fokus

Themenbotschafter Führung - Neubesetzung steht an

Seit 2012 stand Thomas Sattelberger, Publizist und ehemaliger TOP-Manager, als INQA-Themenbotschafter für das Thema Führung. Er hat die Ausgestaltung und Kommunikation des Handlungsfelds Führung bei INQA maßgeblich geprägt.
Aufgrund anderer Verpflichtungen steht Herr Sattelberger nicht mehr für dieses Ehrenamt zur Verfügung. Eine Neubesetzung wird vorbereitet.

ScrollUp ScrollDown

Führende Arbeitswelt

Kompetente und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Die Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt Arbeitgeber und Beschäftigte mit vielfältigen Anregungen, die Personalführung ihres Unternehmens oder ihrer Institution zukunftsfähig auszurichten.

Konfrontiert mit dem drohenden Fachkräftemangel, alternden Belegschaften, dem Wertewandel jüngerer Generationen und einer zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt sind Unternehmen und Institutionen aufgefordert, ihre Personalpolitik grundsätzlich zu überprüfen und neu auszurichten: Nicht standardisierte, sondern passgenaue Personalentwicklung, die Berücksichtigung der individuellen Lebenssituation sowie die aktive Teilhabe von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen werden in der Zukunft einen immer größeren Raum einnehmen.

Ein neues Denken in der Personalführung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es:

  • mit Blick auf Arbeitsorganisation, Arbeitsort und Arbeitszeit neue Wege geht,
  • die individuellen Bedürfnisse von Beschäftigten verschiedener Altersgruppen und verschiedenen Geschlechtes im Arbeitsalltag berücksichtigt,
  • eine hohe Flexibilität und lebensphasenorientierte Arbeit ermöglicht
  • auf gute Führung, offene Kommunikation und Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzt.

Insbesondere die Personalverantwortlichen in Unternehmen und Institutionen sind gefordert, diesen Wandel aktiv zu begleiten. Das bedeutet: Die bisherigen Instrumente, vor allem aber die Arbeitskultur zielorientiert auf den Prüfstand zu stellen und ggf. innovative Konzepte für die Personalarbeit zu entwickeln.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt Unternehmen und Institutionen dabei, ein passgenaues und integriertes Gesamtkonzept umzusetzen. Wichtige Aspekte können dabei sein:

  • die Ermutigung zu und Ermöglichung von Weiterbildung
  • der Einsatz geschlechts- und altersgemischter Teams
  • passende Aufgaben- und Tätigkeitswechsel
  • flexible Arbeitsstrukturen
  • eine innerbetriebliche Wertschätzungs- und Anerkennungskultur

Das Ziel ist es, eine Balance aus Sicherheit und Flexibilität für Beschäftigte und Arbeitgeber zu schaffen. Im Fokus steht dabei eine mitarbeiterorientierte Arbeitskultur. Ein gutes Führungsverhalten zeichnet sich durch offene Kommunikation, Partizipation, Motivation und ein diversity-orientiertes Miteinander innerhalb der Belegschaft aus.