Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Drei Tipps für ein lernendes Unternehmen

von Rudolf Kast, Vorstandsvorsitzender des Demographie-Netzwerks (ddn).

Wie kann sich ein Unternehmen beim Thema Wissen & Kompetenz fit für die Zukunft machen?

Tipp 1:

Begeisterung für das Lernen in der Praxis schaffen

Lebenslanges Lernen braucht Motivation und Begeisterung. Diese bei den Beschäftigten zu schaffen, bedarf einer vorbildlichen Ausbildung, die in das gesamte Unternehmen hineingetragen werden muss. Gelingen kann dies – neben der Internationalisierung der Aus- und Weiterbildung – vor allem mithilfe von  Praxisstationen, die neues Wissen konkret erfahrbar machen. Auch sollten Auszubildende viel stärker als bisher eingesetzt werden, um ihre Führungskräfte und Kollegen zu schulen.

Tipp 2:

Weiterbildung : Schlüssel für unternehmerischen Erfolg

Lebenslanges Lernen sollte auf Basis von definierten Kompetenzfeldern organisiert werden, die aus der zukünftigen Strategie des Unternehmens abgeleitet sind. Denn: Weiterbildung sollte nicht vorrangig als Belohnung  oder Bonus verstanden werden, sondern als Notwendigkeit für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Dazu bedarf es des Eigenanteils der Beschäftigten, aber auch neuer, innovativer Lernformen, die das Unternehmen entwickeln und anbieten muss.

Tipp 3

Lernen in altersgemischten Teams

Lernen muss Spaß machen. Es muss die Wissens- und Arbeitskulturen  der unterschiedlichen Generationen im Unternehmen verstehen und sie nicht als Problem, sondern als Chance begreifen. Als erfolgreiches Mittel, das den Wissenstransfer im Unternehmen zu organisiert, hat sich die Arbeit in altersgemischten Teams bewährt. Diese Arbeit zu ermöglichen, sie zu fördern und einzufordern, ist einer der Schlüssel, um Aus- und Weiterbildung im Unternehmen so lebensnah wie möglich zu organisieren. Das Ziel: Wir müssen es schaffen, die Erfahrungen, das Qualitätsbewusstsein, das Prozesswissen und die soziale Integrität der Älteren mit der Neugier, dem aktuellen Fachwissen, den neuen Methoden und der oft höheren Geschwindigkeit der jüngeren Generation zu verbinden.

Weitere Informationen

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Themenbotschafter

Rudolf Kast

Als Vorstandsvorsitzender des Demographie-Netzwerks (ddn) stehe ich bei der Initiative Neue Qualität der Arbeit für das Thema Wissen & Kompetenz. Die Fähigkeit und die Bereitschaft von Betrieben und ihren Mitarbeitern zu lebenslangem Lernen sind der Schlüssel, um als Unternehmen weiterhin erfolgreich zu sein.