Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Lebenslauf von Rudolf Kast

Vorstandsvorsitzender des Demographie-Netzwerks (ddn).

Foto des Themenbotschafters Wissen & Kompetenz Rudolf Kast © Fotoagentur FOX/Uwe Völkner

Von 1995 – 2010 verantwortete der Jurist den Bereich Personal und Sozialwesen bei der SICK AG in Waldkirch. 1997 wurde er Mitglied der Geschäftsleitung des Sensortechnologie-Herstellers. Seit 1 Januar 2011 ist er selbständiger Berater für Personalmanagement und Karriereentwicklung.

Seit  März 2008 ist er  Mitglied des Vorstands des Demographie-Netzwerks (ddn) und setzt sich hier insbesondere  für die Praxis des lebenslangen und lebensphasenorientierten Lernens und zukunftsorientierte Vergütungs-und Altersvorsorgemodelle ein.

Die Personalarbeit der SICK AG wurde seit 2003 mehrfach  im Rahmen des Wettbewerbes „ Deutschlands Beste Arbeitgeber ausgezeichnet.. Im Rahmen dieses Wettbewerbes wurden der SICK AG in den Jahren 2005 / 2006 / 2007 / 2008 und 2009 die Sonderpreise "Lebenslanges Lernen", "Förderung älterer Mitarbeiter" (bereits zum zweiten Mal), "Chancengleichheit der Geschlechter" und "Gesundheit"  verliehen.

Die Gestaltung des demographischen Wandels sowie die Rolle, Aufgaben und die Organisation des Human Resources Managements und des Wertbeitrags des Personalmanagements für das Unternehmen sind Themen zahlreicher Veröffentlichungen und Vorträge.

Seit 2007 ist Rudolf Kast Mitglied des Fachbeirats der Zeitschrift Personalwirtschaft und nach einer Befragung des Personalmagazins seit 2003 einer der 40 "Führenden Köpfe" im deutschen Personalwesen.

Für sein Engagement wurde er 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Vor seiner Zeit bei der SICK AG begleitete er die Personalarbeit bei Siemens-Nixdorf und der Braas GmbH und war für die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände tätig.

Empfehlen und Drucken