Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Generationenmanagement im Arbeitsleben GeniAL II - Erweiterung des Beratungsangebots der Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung

Fragen demographischer Wandlungsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen, die über keine weitreichenden personalwirtschaftlichen Ressourcen verfügen, standen im Mittelpunkt des zweijährigen Projektes der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Jetzt ist der Abschlussbericht als Sonderausgabe der Fachzeitschrift DRV der Deutschen Rentenversicherung Bund erschienen.

Callcenter-Agentin mit Headset schaut in die Kamera. © Fotoagentur FOX/Uwe Völkner

Das Modellprojekt "GeniAL - Generationenmanagement im Arbeitsleben" ist im Rahmen der Ansätze eines aktivierenden Staates zu verstehen, welcher bei der Erarbeitung regionaler Bewältigungsstrategien des demographischen Wandels unterstützend wirken will.

Im GeniAL-Praxistest sollen gezielt Fragen demographischer Wandlungsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die über keine weitreichenden personalwirtschaftlichen Ressourcen verfügen, angesprochen werden. Die selbstverständlich kostenfreie Einstiegs- und Sensibilisierungsberatung für Arbeitgeber beinhaltet neben (regionalen) demographischen Zusammenhängen und betriebsrelevanten Informationen zur Alterung der Belegschaft bereits Hinweise zu Handlungsansätzen und geeigneten Analyseinstrumenten. Die erzielten Sensibilisierungseffekte sollen die Vorstufe zu weiterführenden betrieblichen Gestaltungsmaßnahmen wie etwa eine alternsgerechte Arbeitsorganisation oder gesundheitsförderliche Arbeitsplatzgestaltung sein.

Die Ergebnisse und erzielten Wirkungen einer einjährigen Erprobungsphase (1-12/2008, Modellregion Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt) veranlassten den Projektträger Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) in Übereinstimmung mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit, das Projekt fortzuführen.

Jetzt ist der Abschlussbericht als Sonderausgabe der Fachzeitschrift DRV der Deutschen Rentenversicherung Bund erschienen.

Beteiligte Rentenversicherungsträger und Standorte

In der zweiten Förderphase des Modellprojektes GeniAL von April 2009 bis Juni 2011 waren nunmehr neun Rentenversicherungsträger mit insgesamt 21 Auskunfts- und Beratungsstellen beteiligt:

  • Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg: Regionalzentrum Ludwigsburg/Waiblingen und Ulm
  • Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg: Potsdam und Cottbus
  • Deutsche Rentenversicherung Braunschweig- Hannover: Braunschweig
  • Deutsche Rentenversicherung Hessen: Gießen
  • Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland: Halle, Erfurt und Gera
  • Deutsche Rentenversicherung Nord: Rostock und Güstrow
  • Deutsche Rentenversicherung Rheinland: Düsseldorf, Köln und Duisburg
  • Deutsche Rentenversicherung Schwaben: Augsburg und Kempten
  • Deutsche Rentenversicherung Bund: Berlin, Potsdam, Cottbus, Frankfurt/Oder, Halle, Magdeburg

Entsprechend der Zielsetzung von GeniAL könnte sich langfristig ein bundesweit einheitliches Beratungsangebot für alle 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung ergeben.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Dr. Christina Stecker

Deutsche Rentenversicherung Bund - Forschungseinheit Demographie (FED)
Ruhrstr. 2
10709 Berlin
Telefon: 030 86589-536
Fax: 030 86589-440

Steckbrief

Themen:

  • Chancengleichheit & Diversity
  • Mittelstand

Projektlaufzeit

  • 01/2008 bis 12/2008