Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Pressemitteilung: Rudolf Kast beantwortet online Fragen zum Thema "Alter(n)sgerechte Arbeitswelt - für alle?"

Foto des Themenbotschafters Wissen & Kompetenz Rudolf Kast © Fotoagentur FOX/Uwe Völkner

Berlin, 30. September 2013. Wie sollte die Arbeitswelt gestaltet sein, damit Wissen und Kompetenzen aller Beschäftigten gefördert und weiterentwickelt werden? Wie können Unternehmen lebenslanges Lernen unterstützen? Im Rahmen der kommenden Themenwochen der Initiative Neue Qualität der Arbeit können Interessierte von Montag, 14. Oktober, bis Sonntag, 20. Oktober 2013, ihre Fragen rund um das Schwerpunktthema "Alter(n)sgerechte Arbeitswelt - für alle?" auf der Internetseite www.inqa.de/aktuelle-themenwochen an den Experten Rudolf Kast stellen. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Unternehmensleitungen und Verantwortliche für Arbeitsgestaltung und -organisation in Betrieben sowie an Beschäftigte.

"In Zeiten des demografischen Wandels und drohenden Fachkräftemangels ist die Förderung der bestehenden Belegschaft elementar. Die Kompetenzen älterer Beschäftigter rücken in den Vordergrund - und die Frage, wie lebenslanges Lernen gefördert werden kann", sagt Rudolf Kast, Themenbotschafter "Wissen & Kompetenz" der Initiative Neue Qualität der Arbeit. "Ein spannendes und hochaktuelles Thema - ich freue mich auf die Fragen und den Austausch mit unseren Nutzerinnen und Nutzern." Vom 21. Oktober bis 23. Oktober 2013 wählen dann die Besucherinnen und Besucher von inqa.de aus den eingereichten Fragen per Abstimmung ihre drei Top-Fragen aus. Rudolf Kast beantwortet die drei Fragen mit den meisten Stimmen anschließend per Videobotschaft. Die Antworten sind ab dem 28. Oktober 2013 online unter www.inqa.de/aktuelle-themenwochen verfügbar. Darüber hinaus werden alle weiteren Nutzerfragen beantwortet und auf inqa.de in der Rubrik "Themenwochen" veröffentlicht.

Umfassende Informationen zu "Alter(n)sgerechte Arbeitswelt" auf inqa.de

Ergänzend zu der Mitmachaktion bieten die Themenwochen der Initiative Neue Qualität der Arbeit bereits ab dem 7. Oktober 2013 ein umfassendes Onlineangebot rund um das Schwerpunktthema "Alter(n)sgerechte Arbeitswelt - für alle?": von Informationen zu aktuellen Terminen und Veranstaltungen, praktischen Leitfäden und spannenden Projekten bis hin zu guten Beispielen aus der betrieblichen Praxis. "Es gibt bereits viele Hilfestellungen und Praxistipps. Diese wollen wir mit den Themenwochen sichtbarer machen", erläutert Dr. Sigrun Mantei, Leiterin der Geschäftsstelle der Initiative Neue Qualität der Arbeit. "Dazu haben wir spannende Beiträge zu alternsgerechter Arbeitsgestaltung und lebenslangem Lernen zusammengestellt, von denen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen profitieren können." Das Angebot ist online abrufbar unter www.inqa.de/aktuelle-themenwochen.

Praxisnahe Expertentipps rund um die "Zukunft der Arbeit"

Mit den Themenwochen zu ihren vier strategischen Handlungsfeldern hält die Initiative Neue Qualität der Arbeit ein praxisnahes Angebot, vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen, bereit. Die Themenwochen starteten im November 2012. Bereits verfügbar auf www.inqa.de/themenwochen sind die Beiträge aus den ersten vier Themenwochen in allen vier Handlungsfeldern: Sie finden dort Antworten auf Fragen der Nutzerinnen und Nutzer zu den Themen "Personalführung und -management" mit Thomas Sattelberger, "Generationen im Unternehmen" mit Prof. Dr. Jutta Rump, "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" mit Dr. Natalie Lotzmann und "Wissen & Kompetenz" mit Rudolf Kast.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit: Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Verbänden und Institutionen der Wirtschaft, Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträgern und Stiftungen. Ihr Ziel: mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland. Dazu bietet die im Jahr 2002 ins Leben gerufene Initiative inspirierende Beispiele aus der Praxis, Beratungs- und Informationsangebote, Austauschmöglichkeiten sowie ein Förderprogramm für Projekte, die neue personal- und beschäftigungspolitische Ansätze auf den Weg bringen.

Stand: 30.09.2013

Empfehlen und Drucken