Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

11.10.2017

demowanda.de informiert über arbeits(welt)relevante Entwicklungen in Deutschland

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

"Motiviert, qualifiziert und gesund arbeiten" – dieses Ziel hat die Bundesregierung in ihrer Demografiestrategie formuliert, um den Herausforderungen des demografischen Wandels in der Arbeitswelt zu begegnen. Denn eine kleiner und älter werdende Erwerbsbevölkerung und eine höhere Rentenaltersgrenze verlängern die Lebensarbeitszeit, die entsprechend gestaltet werden muss, wollen Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig sein. Daher gilt es, Arbeitsumfeld und Arbeitsbedingungen menschengerecht den neuen Anforderungen anzupassen. Um hierfür nachhaltige Strategien entwickeln zu können, benötigen Entscheidungsträger jedoch aktuelles, empirisch fundiertes Wissen über arbeits(welt)relevante Entwicklungen in Deutschland. Dieses bietet das neue Internetportal demowanda.de.

Startseite des Portals "demowanda"

Wie können Akteure in Politik und Praxis auf die Veränderungen reagieren? Zweifelsohne müssen Rahmenbedingungen für eine alters- und alternsgerechte Arbeitswelt sowie für ein gesundes und produktives Arbeiten geschaffen werden. Das setzt aber hinreichende Kenntnisse über aktuelle Arbeitsbedingungen und über die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Arbeitswelt insgesamt voraus. Daher forderte die Bundesregierung ein ressortübergreifendes Monitoringsystem für die Beobachtung der Arbeitswelt im Kontext des demografischen Wandels. Dieses ist von der BAuA gemeinsam mit fünf anderen Ressortforschungseinrichtungen (BiB, BIBB, DZA, IAB und RKI) in Form eines webbasierten Informationsportals umgesetzt worden.

Das Portal demowanda.de bietet einen aktuellen Überblick über demografische und gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland, die von den Veränderungen in der Arbeitswelt direkt oder indirekt betroffen sind bzw. umgekehrt auf die Arbeitswelt wirken.

Betrachtet werden die Themen "Bevölkerung", "Bildung", "Arbeitsmarkt", "Arbeitsbedingungen", "Gesundheit" und "Arbeit im Alter". Sie erfahren unter anderem, in welchem Maße deutsche Betriebe die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter fördern, welche Belastungen Beschäftigte häufig am Arbeitsplatz erfahren, wie gesund Deutschlands Bevölkerung ist oder welches Erwerbspotenzial im Alter steckt. Damit finden Sie hier differenzierte Hintergrundinformationen für den Umgang mit dem demografischen Wandel in der Arbeitswelt.

Sie erreichen das Portal unter www.demowanda.de.

Weitere Informationen

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Hinweis

Externe Meldungen

Die Veröffentlichung von Meldungen aus anderen Quellen bedeutet nicht, dass sich die Initiative Neue Qualität der Arbeit die hinter dem Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
Dort veröffentlichte Meinungen oder Tatsachenbehauptungen liegen nicht in der Verantwortung der Redaktion.