Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

20.10.2016

Neuer INQA-Check "Gesundheit" - Die Potenziale für ein gesundes Unternehmen ausschöpfen

Auf der Messe Zukunft Personal präsentierte die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) heute den neuen INQA-Check-Gesundheit. Der neue Check ermöglicht kleinen und kleinsten Unternehmen einen einfachen Einstieg in ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Check ist kostenlos online und offline erhältlich und enthält praxisnahe Anregungen und Hilfestellungen für eine gesundheitsfördernde und motivierende Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trainieren an Fitnessgeräten. © Fotoagentur Fox/Uwe Völkner

INQA-Themenbotschafterin Dr. Natalie Lotzmann, Vice President HR, Chief Medical Officer und Leiterin Global Health Management bei SAP SE, präsentierte den neuen INQA-Check auf der Messe Zukunft Personal. "Die Grundvoraussetzung für motivierte und leistungswillige Mitarbeitende ist die Gesundheit. Gesundheitsfördernde Maßnahmen zahlen sich in vielerlei Hinsicht aus: Sie steigern nachweislich die Produktivität und Qualität der Arbeit, sorgen für eine höhere Arbeitszufriedenheit und verringern die Krankenstände. Die Bedürfnisse der Mitarbeitenden hinsichtlich Gesundheit und Wohlbefinden zu berücksichtigen und belastende Arbeitsbedingungen abzubauen, ist eine der großen Führungsaufgaben der Zukunft," so Dr. Natalie Lotzmann im Rahmen der Präsentation.

Der INQA-Check umfasst die sechs Themenbereiche Unternehmensstrategie, Arbeitsumfeld, Organisation, Führung, Unternehmenskultur und das individuelle Verhalten. Im Ergebnis erhält der Anwender einen einen ganzheitlicher Überblick über die zentralen Gesundheitsfaktoren in seinem Unternehmen. Gleichzeitig hilft der Check dabei, die gesetzlichen Verpflichtungen z.B. in den Bereichen Arbeitsschutz und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) zu überprüfen. Der Check legt dabei die Grundlagen für eine ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung sowohl physischer als auch psychischer Belastungen.

Der INQA-Check "Gesundheit" wurde vom Netzwerk "Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland" unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) entwickelt und herausgegeben. Die Konzepterstellung und Moderation des Abstimmungsprozesses erfolgte durch das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (IBGF) der AOK Rheinland/Hamburg in Köln. Die Praxistauglichkeit haben 30 Pilotunternehmen sichergestellt. Sie wurden im Rahmen des Modellprojektes "GeMit - Gesunder Mittelstand Deutschland", durchgeführt vom IBGF mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., an der Entwicklung und Erprobung beteiligt. Das Projekt und die Entwicklung des Checks wurden vom Bundesarbeitsministerium im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit gefördert und von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin fachlich begleitet

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit: Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Attraktive Arbeitsbedingungen sind heute mehr denn je ein Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung in Unternehmen und Verwaltungen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt daher mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit eine Plattform, auf der sich Verbände und Institutionen der Wirtschaft, Unternehmen, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger, Kammern und Stiftungen gemeinsam mit der Politik für eine neue, nachhaltige Arbeitskultur einsetzen - entlang der Themenfelder Personalführung, Gesundheit, Wissen & Kompetenz sowie Chancengleichheit & Diversity. Als unabhängiges Netzwerk bietet die Initiative konkrete Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Verwaltungen sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten in zahlreichen - auch regionalen - Unternehmens- und Branchennetzwerken.

Weitere Informationen zur Initiative Neue Qualität der Arbeit finden Sie unter www.inqa.de.

Empfehlen und Drucken