Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

13.03.2017

Zukunft passiert nicht - Zukunft wird gestaltet! Bericht von der Jahreskonferenz des WAI-Netzwerks

Die Jahreskonferenz des WAI-Netzwerkes "Arbeitsfähigkeit 4.0 – Arbeitsfähig in die Zukunft" fand am 7. und 8. März in Berlin statt. Das WAI-Netzwerk als INQA-Partnernetzwerk ist seit 2016 beim Institut für Arbeitsfähigkeit in Mainz angesiedelt, das die Konferenz vorbereitet und durchgeführt hat.

Gruppenbild auf der Jahreskonferenz des WAI-Netzwerks. © M. Giesert/IAF

Prof. Dr. Juhani Ilmarinen war wie auch in den vergangenen Jahren ein besonders herzlich begrüßter Gast der Konferenz. In seinem Vortrag verwies er auf neue Erkenntnisse im Themenfeld und lieferte aktuelle, praktische Beispiele für eine gute Balance im Rahmen der Arbeit 4.0. Dem theoretischen Input folgte am ersten Tag ein aktiver Dialogprozess in drei Arbeitsgruppen. Das Arbeitsbewältigungs-Coaching, ein Praxisbeispiel zur Anwendung des WAI 2.0 (Arbeitsbewältigungs-Radar) und Erfahrungen beim "Hausbau" wurden diskutiert. Der zweite Tag der WAI-Netzwerk Jahreskonferenz war geprägt von lebendigen Diskussionen sowie Möglichkeiten zur Vernetzung. Tobias Reuter vom Institut für Arbeitsfähigkeit präsentierte das Arbeitsfähigkeits-Coaching. Renate Czeskleba von mensch & Arbeit Wien berichtete von Erfahrungen aus Österreich mit den Projekten ABI Plus™ und fit2work.

Auch die Zusammenarbeit mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit wurde thematisiert. So gab Oleg Cernavin, stellv. Vorsitzender der Offensive Mittelstand, Anregungen zur Nutzung der INQA-Checks für KMU. Hans-Jürgen Dorr von d-ialogo wies im Ergebnis des INQA-Projektes AKKU auf einen online verfügbaren Werkzeugkasten hin, in dem vorhandene Werkzeuge zu den Stockwerken des Hauses der Arbeitsfähigkeit aktuell für Kleinstbetriebe angepasst wurden.

Fazit des WAI-Netzwerkes: Die diesjährige Jahreskonferenz brachte viele neue Denkanstöße, die es nun zu sortieren, zu analysieren und in die Tat umzusetzen gilt.

Empfehlen und Drucken