Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Mit dem „SESAM Check“ Wachstumspotenziale in migrantengeführten Unternehmen erschließen und entfalten

Im „SESAM Check“ finden migrantengeführte Unternehmen Instrumente zur Überwindung typischer Hemmnisse bei der Entfaltung ihrer vollen Wirtschaftskraft und zur gezielten Verbesserung der Wachstums- und Beschäftigungschancen.

Das Bild zeigt einen Screenshot des interaktiven SESAM-Checks.

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Die Region Duisburg/ Niederrhein zeichnet sich durch eine ausgeprägte Präsenz internationaler Unternehmen aus: Ihr Anteil an allen Unternehmen in der Region beträgt 9% und jeder vierte Unternehmensgründer hat einen Migrationshintergrund. Sie schaffen Arbeitsplätze, stärken den Wirtschaftsstandort und leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration.

Jedoch bestehen Hemmnisse bei der Entfaltung der vollen Wirtschaftskraft. Hierzu gehören z.B. Bereiche der Kommunikation, mangelnde Kenntnisse von Finanzierungsmöglichkeiten und Unterstützungsangeboten oder mangelnde kaufmännische, betriebswirtschaftliche oder rechtliche Kenntnisse. Es bedarf daher spezifischer Werkzeuge und Maßnahmen, die speziell auf die Bedürfnisse migrantengeführter Unternehmen ausgerichtet sind und darauf abzielen Wachstumspotenziale zu erschließen, einem Fachkräftemangel vorzubeugen, struktureller Benachteiligung entgegen zu wirken sowie Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu sichern.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Hier setzte das INQA- Projekt „SESAM - Spezifische Aktivierung von Migrantenunternehmen in der Region Niederrhein“ (Laufzeit 2013-2016) an. Im ersten Schritt wurde dafür eine Standortbestimmung von migrantengeführten Unternehmen in der Region Niederrhein durchgeführt und daraus die Handlungsbedarfe für aktivierende Unterstützungsleistungen in den Bereichen Unternehmensführung und Personalpolitik entwickelt.

Hierfür wurde ein niederschwelliger, ethnienspezifischer und mehrsprachiger Werkzeugkasten (SESAM Check) für die Personalführung sowie weitere Tools für den Wissens- und Kompetenzerwerb, wie z.B. Videos oder Online Webinare, in internationalen Unternehmen entwickelt. Als ein weiterer Projektstrang wird der Aufbau und die Qualifizierung eines Beraternetzwerks angestrebt, welches über die Projektlaufzeit hinaus, Bestand haben soll.

Der SESAM Check kann dabei wie ein modularer Werkzeugkasten genutzt werden. Er besteht aus den drei Themenfeldern:

  • Menschen im Unternehmen,
  • Organisation und Strategie und
  • Kooperation.

Als Einstieg ist der „SESAM Quickcheck“ gedacht. Er besteht aus 18 kurzen Statements und fasst prägnant die Inhalte der einzelnen Themenfelder zusammen. Seine Bearbeitung nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch und er steht als interaktives Onlinetool zur Verfügung. Deckt der Kurzcheck in Ihrem Unternehmen Handlungsbedarf auf, verweist er auf die entsprechenden einzelnen Bausteine des SESAM Checks. Hier erfolgt eine Konkretisierung des individuellen Handlungsbedarfs mithilfe unterschiedlicher Checkpunkte sowie die Bereitstellung entsprechender praktischer Bewältigungshilfen in Form von Anregungen aus der Praxis oder erprobten Praxishilfen zur Umsetzung.

Zur Unterstützung bei der Nutzung des SESAM Checks oder bei grundsätzlichen Fragen zur Analyse von Stärken und Schwächen im Unternehmen besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu zwei geschulten SESAM-Beratern.

Außerdem steht der SESAM Check in den Sprachen deutsch, polnisch, türkisch und rumänisch zur Verfügung.

Ergebnisse

Was kann erreicht werden?

  • Erschließung von Wachstumspotenzialen und zukunftsfähiger Ausrichtung der Personalplanung und –entwicklung
  • Ermittlung von Qualifizierungsbedarf und beim Wissenstransfer
  • Standortbestimmung durch Vergleich des SESAM Quickcheck-Ergebnisses mit Anderen

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo der Initiative Neue Qualität der Arbeit

Ansprechpartner/in

Burkhard Beyersdorff

Stabsstelle für Wahlen, Europaangelegenheiten und Informationslogistik der Stadt Duisburg

Stadt Duisburg
Bismarckplatz 1
47198 Duisburg

Telefon: 0203 - 283 31 17

Steckbrief

Themen

  • Chancengleichheit & Diversity
  • Führung
  • Personalentwicklung

Branche

  • Alle Branchen

Bundesland

  • Bundesweit

Unternehmensgröße

  • Alle Unternehmensgrößen