Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Als Bauherr den Überblick behalten: Mit dem Check für Bauherren der Offensive Gutes Bauen ist das in nur 5 Schritten möglich

Die Planung und Durchführung von Bauvorhaben stellt Bauherren vor vielfältige Herausforderungen. Mit dem Ziel fair, kooperativ, konfliktarm und kommunikativ zu bauen, entwickelte die nationale Initiative Offensive Gutes Bauen den "Gutes Bauen: Der Check für Bauherren". Der Check ist ein wichtiges Instrument zur Planung und Qualitätskontrolle im Bauprozess, aber auch für spätere Wartung und Instandhaltung.

Startseite des Internetauftritts des Bauherrenchecks © Offensive Gutes Bauen

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Die gesamte Bauwirtschaft steht in einem tiefgreifenden inhaltlichen Wandel der Arbeit, der die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens grundlegend umstrukturieren wird. Wesentlich wird dieser Wandel durch ein geändertes Nachfrageverhalten der Bauherren sowie insgesamt geänderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen bestimmt. Neue Aufgabenfelder werden geschaffen bei der Projektentwicklung, der Projektabwicklung und nicht zuletzt in der Objektnutzung und -umnutzung. Die Nachfrage verschiebt sich zunehmend vom Neubau hin zum Bauen im Bestand. Gleichzeitig bezieht sie immer mehr auch eine umfassendere Baubetreuung mit ein, z. B. unterstützende Dienstleistungen rund um das Bauwerk wie Wartung und Instandhaltung. Hinzu kommt ein rasanter technologischer Wandel, der sich in immer neuen, innovativen Arbeitsverfahren und neuen Bauprodukten niederschlägt.
Vor diesem Hintergrund wird die Kommunikation und Kooperation aller Baubeteiligten, vom Bauherren über den Planer bis hin zu den Ausführenden vor Ort für die zielgerichtete und effiziente Durchführung eines Bauvorhabens immer wichtiger.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Bereits 2009 hat die Offensive Gutes Bauen, damals noch TIK Gutes Bauen, einen Check für Bauherren erarbeitet. Dabei wurden Erfahrungen und gemeinsame Qualitätsvorstellungen für gutes Bauen aller relevanten Verbände und Organisationen ausgewogen und transparent zusammengeführt. An seiner Erstellung und Erprobung waren Verbraucherschutzverbände der Bauherren genauso beteiligt wie Spitzenverbände der Architekten und Ingenieure, der bauausführenden Unternehmen und Handwerksbetriebe sowie Finanzdienstleister und Versicherungen, sowie Vertreter aus Wissenschaft und Behörden.

Der Check ermöglicht Bauherren ein systematisches Vorgehen und beschreibt in nur fünf Schritten, wie Qualität und Wirtschaftlichkeit ihres Bauvorhabens gesichert werden können:

  1. Orientierung: Ziele, Erwartungen und Möglichkeiten klären: z.B. Was muss ich bei der Grundstückssuche beachten? Welche finanziellen Möglichkeiten habe ich?
  2. Planung: Durch gute Planung die Vorstellungen umsetzen und Kosten sparen: z.B. Wer hilft bei der Umsetzung des geplanten Bauvorhabens? Was ist grundsätzlich zu berücksichtigen?
  3. Angebot und Vertrag: z.B. Wann ist eine Ausführungsplanung notwendig und wann reicht eine detailierte Leistungsbeschreibung? Was sollte sie beinhalten?
  4. Bauausführung: Den Bauprozess regelmäßig gemeinsam abstimmen und kontrollieren: z.B. Was kann ich dazu beitragen, dass meine Baustelle gut läuft? Wie kontrolliere ich die Bauarbeiten und wie gehe ich mit Mängeln um? Woran muss ich bei der Bauabnahme denken?
  5. Nutzung und Werterhaltung: Bausubstanz pflegen und Bauwerk bedarfsgerecht betreiben: z.B. Wie stelle ich nachhaltig den Wert meines Bauwerks und den wirtschaftlichen Betrieb der technischen Anlagen sicher? Welche Rücklage brauche ich, um Pflege und Reparaturen sicher zu stellen?

Zu den einzelnen Phasen des Bauprojektes liegen zusätzlich detaillierte Checklisten, aber auch Verweise auf weiterführende Unterstützungsangebote aller Partner der Offensive Gutes Bauen vor. So wird auch auf das Portal www.gute-bauunternehmen.de, eine unabhängige und marktneutrale Plattform, die gemeinsam von allen Partnern der Bauwirtschaft getragen wird, verwiesen. Auf ihr sind Bau- und Handwerksunternehmen gelistet, die Qualitätssiegel oder andere Qualitätsnachweise besitzen. Die Plattform ist werbefrei und bietet Ihnen somit Informationen über Bauleistungen, welche in dieser Form nirgendwo sonst zu finden sind. Der Check wurde 2016 aktualisiert und weist nun eine besonders nutzerfreundliche Online-Version unter www.check-bauherren.de mit erweiterten Funktionsumfang auf.

Ergebnisse

Was kann erreicht werden?

  • Erfolgreiche und wirtschaftliche Planung und Durchführung eines Bauvorhabens
  • Systematischer Einsatz von eingeplanten Mitteln und Ressourcen
  • Sicherstellung einer ergebnisorientierten Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten
  • Reduktion/ Vermeidung von Verzögerungen im Bauprozess
  • Erreichen eines hohen Maßes an Rechtssicherheit

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo Offensive Gutes Bauen

Ansprechpartner/in

Andreas Ihm

c/o itb im DHI e.V.
Kriegsstrasse 103a
76135 Karlsruhe

Telefon: 0721 - 93103 0

Steckbrief

Themen

  • Führung
  • Arbeitsorganisation & Arbeitszeit

Branche

  • Alle Branchen

Bundesland

  • Bundesweit

Unternehmensgröße

  • Alle Unternehmensgrößen