Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Arbeitszeitberatung für kleine und mittlere Unternehmen

  • Stand: Juli 2013
  • Verfügbarkeit: Verfügbar als PDF

Handlungshilfe

Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander an einem Tisch und gehen gemeinsam ein Beratungspapier durch. © Colourbox

Arbeitszeitgestaltung wird in vielen Betrieben zur Herausforderung sowohl für die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit als auch für die Gesundheit und Be-schäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Optimale Auslastung der Kapazitäten in der Produktion, Bereitstellung von Dienstleistungen rund um die Uhr - all dies erfordert ein immer höheres Maß an Flexibilität. Zugleich stellen sich in Schichtbetrieben mit einem hohen Anteil älterer Beschäftigter heute schon erhebliche Anforderungen an die Arbeitszeitgestaltung. Dies wird sich vor dem Hintergrund des demografischen Wandels noch verstärken.

Vor diesem Hintergrund wurde im Förderschwerpunkt "Arbeitszeitberatung" des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen das Vorhaben "Neue ArbeitsZeitPraxis - zukunftsorientierte Arbeitszeitberatung für kleine und mittlere Unternehmen" gefördert mit dem Ziel, modellhafte betriebsspezifische Arbeitszeitberatungen zu entwickeln, zu erproben und nachhaltig in die Beratungslandschaft zu implementieren.

Die Handlungshilfe zum Aufbau regionaler Beratungsstrukturen und -angebote richtet sich an Einrichtungen, Institutionen und Beratungsstellen, die Interesse am Aufbau von eigenen Angeboten zur Arbeitszeitberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben. Die Vorgehensweisen, Prozesse, Strukturen und Bausteine, die für den Aufbau und das Vorhalten des Beratungsangebots notwendig sind, werden anhand des im Modellprojekt erprobten Beratungsmodells ausführlich - Schritt für Schritt - beschrieben und erläutert. Die Adressaten finden zudem hilfreiche Tipps und weitergehende Informationen zum Aufbau eines internen oder externen Beraternetzwerks sowie zu Schulungsangeboten, die fachfremden Beratern und Beraterinnen das Know-how für eine Arbeitszeitberatung vermitteln. Betriebswirtschaftlich relevante Aspekte für potenzielle Anbieter einer Arbeitszeitberatung für KMU werden ebenfalls thematisiert, bspw. ob und wie ein tragfähiges Geschäftsmodell etabliert werden kann oder welche Marketing- und Vertriebsstrategien zur Stimulierung der Nachfrage auf Seiten der KMU geeignet sind.

Empfehlen und Drucken