Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Kamera-Monitor-Systeme: Sinnvolles und sicheres nachrüsten

  • Stand: Juli 2017
  • Verfügbarkeit: Verfügbar als PDF

Broschüre

Blick aus der Fahrerkabine eines Radladers, die mit einem Kamera-Monitor-System ausgerüstet ist. © Orlaco

Auf unseren Baustellen leisten technisch anspruchsvolle Erdbaumaschinen ungezählte Einsätze. Von qualifizierten Mitarbeitern bedient, verlangen sie ein hohes Maß an Umsicht und Sachverstand. Themen dieser Broschüre sind unter anderem Tipps zur Unfallvermeidung, die Gefährdungsbeurteilung als Chefsache und Systeme zur Verbesserung der Sicht bei Erdbaumaschinen.

Beim Arbeiten mit Erdbaumaschinen liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Sichtfeld. Damit es nicht durch tote Winkel zur riskanten Gefahrenzone für Beschäftigte und Material wird, gibt das Netzwerk Baumaschinen der Offensive Gutes Bauen zehn Tipps zur Vermeidung von Unfällen bei Sichteinschränkung.

Wer die Arbeitsabläufe auf den Baustellen kennt, dem ist klar: Rücksichtsvolles Handeln schafft eine motivierte Mannschaft und erst diese ermöglicht wirtschaftliche Betriebsergebnisse. Die Sicherheit der Beschäftigten gewährleistet der Arbeitgeber beispielsweise durch das Durchführen der Gefährdungsbeurteilung und die Umsetzung der erforderlichen Schutzmaßnahmen. In der Broschüre wird erläutert, worauf dabei zu achten ist.

Mit Hilfe effektiver Systeme zur Verbesserung der Sicht sowie Rückraumsicherung für alle selbstfahrenden Erdbaumaschinen sind abenteuerliche Rangiermanöver und gefährliche Rückwärtsfahrten überflüssig. Die Broschüre stellt mögliche Systeme für bessere Sicht und zusätzliche Rückraumüberwachung vor.

Empfehlen und Drucken