Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Mut zur IT: Connext Communication unterstützt mit dem Mentoring-Programm „girls4IT“ junge Frauen auf ihrem Ausbildungsweg

IT ist mehrheitlich immer noch eine Männerwelt. Dabei sind gemischte Teams oft erfolgreicher. Das Paderborner Softwareunternehmen Connext Communication GmbH stärkt deshalb Bewerberinnen mit seinem Mentoring-Programm den Rücken. Girls4IT ist heute ein Gemeinschaftsprojekt des gemeinnützigen Vereins „Paderborn ist Informatik“ am Standort Paderborn.

Eine Mentee sitzt mit Ihrer Mentorin im Büro vor einem Laptop.
Bild1 / 4

Mentee und Mentorin während eines Treffens

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Das IT-Unternehmen Connext Communication GmbH beschäftigt 177 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche Einrichtungen und Träger der Sozial- und Gesundheitswirtschaft mit IT-Lösungen unterstützen. Innovative Ansätze bilden auch in dieser Branche die Grundlage des geschäftlichen Erfolgs. Gemischte Teams aus Männern und Frauen sind – so die Überzeugung der Unternehmensleitung – positiv für die Arbeitsqualität und das Miteinander. Allerdings ging die Zahl der Bewerberinnen in den letzten Jahren immer weiter zurück. Das Unternehmen entwickelte deshalb eine Strategie, Hemmschwellen gegenüber der IT abzubauen und junge Bewerberinnen für das eigene Unternehmen zu begeistern.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Der erste Schritt war ein kleines Mentoringprogramm, in dem sich eine Mentorin um eine Mentee kümmerte. Erste Erfahrungen zeigten, dass ein Mentoringprogramm produktiver ist, wenn ein Austausch mit weiteren Mentees und Mentorinnen stattfindet. Dazu knüpfte das Unternehmen am IT-Standort Paderborn Kontakte zu weiteren Unternehmen. Die Personalleiterin von Connext konnte – als Vorstandsmitglied des Vereins „Paderborn ist Informatik“ – ihr Netzwerk nutzen und fand schnell Verbündete.

Nach einem halben Jahr Vorbereitungszeit ging das Mentoring-Programm „girls4IT“ Mitte 2014 an den Start. Kontakte zu Schulen wurden hergestellt, das Mentoringprogramm bei Schülerinnen und/oder deren Eltern auf Elternabenden vorgestellt. Darüber hinaus wurden bei Connext und den anderen teilnehmenden Unternehmen des Vereins Frauen dazu ermutigt, Mentorinnen zu werden. Dabei galt es, Hemmschwellen zu überwinden: Mentorinnen sind nicht primär für die Wissensvermittlung zuständig. Ihre Aufgabe ist es, eigene Erfahrungen aus der IT-Branche an Mentees weiterzugeben und so bei der Ausbildung und Karriereplanung zu helfen.

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

  • Die Anzahl an Bewerbungen von (jungen) Frauen hat sich insbesondere im Bereich der Praktika erhöht. Die Zahl der weiblichen Bewerbungen stieg insgesamt.
  • Connext hat mit dem Mentoringprogramm die Aufmerksamkeit für die Frauenförderung in MINT-Fächern in der Region erhöht.
  • Gewonnene Wertschätzung für die Arbeit der Mentorinnen sowie die Bildung eines Netzwerks unter den Mentorinnen. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Werdegang haben Mentorinnen als positiv für das eigene Selbstbewusstsein empfunden.

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen?

  • Im Verbund mit anderen Unternehmen ist man stärker und kann Probleme besser lösen: Es entstehen mehr Angebote, eine größere Vielfalt und ein breiteres Angebot an Workshops und Veranstaltungen.
  • Die Unterstützung der Geschäftsführung ist wichtig für den Erfolg.
  • Das Projekt entfaltet eine positive Außenwirkung für das Unternehmen.
  • Für den Erfolg eines Mentoringprogramms müssen bei Planung und Durchführung ausreichende Personal- und Zeitressourcen zur Verfügung stehen.
  • Ein frühzeitig hergestellter Kontakt zu potenziellen Mitarbeiterinnen kann Interesse an einem Beruf in der IT-Branche wecken.
  • Bei der Konzeption eines Mentoringprogramms ist es wichtig, dass Mentees einen möglichst umfassenden und vielfältigen Einblick in sämtliche Bereiche des potenziellen Arbeitsplatzes bekommen.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo der Connext GmbH

Ansprechpartner/in

Christina Zweigle

Personalleiterin

Connext GmbH
Balhorner Feld 11
33106 Paderborn

Telefon: 05251 - 771242

Steckbrief

Themen

  • Chancengleichheit & Diversity

Branche

  • Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen

Bundesland

  • Nordrhein-Westfalen

Unternehmensgröße

  • 50 - 249 Mitarbeiter

Infomaterial

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte