Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Attraktives Paket: Wie die Orthopädie-Schuhtechnik-Schwarzenberg aus dem Erzgebirge Beschäftigte und Kunden gewinnt

Gesunde Arbeitsbedingungen, die Möglichkeit zum sportlichen Ausgleich und ein innovatives Unternehmen, das sich auch außerhalb des Betriebs engagiert: Das Handwerksunternehmen Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg demonstriert, dass ein attraktives Gesamtpaket dem Fachkräftemangel auch abseits der Metropolen den Schrecken nimmt.

Alle Beschäftigten versammeln sich zum Gruppenbild
Bild1 / 10

Ein starkes Team: Die Mitarbeiter der Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg versammeln sich zum Gruppenbild

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Der demografische Wandel und die Randlage im Erzgebirge waren scheinbar ungünstige Voraussetzungen für ein zukunftsorientiertes Handwerksunternehmen. Die Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg GmbH mit 32 Beschäftigten hat jedoch die Herausforderung angenommen und ist dem Standort im Erzgebirge treu geblieben. Mit einem Bündel von Maßnahmen, das bei Beschäftigten wie Kunden gut ankommt, hat das Unternehmen seine Erfolgsspur gefunden.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Arbeitsplatzgestaltung und Gesundheitsmanagement:

  • Bei der Herstellung und Anpassung von Schuhen werden die Mitarbeiter durch Stäube und Klebstoffe immer wieder gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Deshalb hat sich das Unternehmen entschieden, zusätzlich eine leistungsstarke Absauganlage im Schleifraum zu installieren. Klebstoffe mit geringer Lösemittelbelastung schonen die Atemwege der Beschäftigten – und nicht zuletzt auch die Gesundheit der Kunden. Letztere mussten hiervon allerdings erst überzeugt werden, weil herkömmliche Klebstoffe eine größere Klebewirkung versprechen. Für die Geschäftsführung steht jedoch fest: Im Zweifel für die Gesundheit. Folgerichtig legt das Unternehmen seit Jahren Wert auf eine ökologisch nachhaltige Produktion und führte dafür das Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 ein.
  • Für Mitarbeiter mit körperlichen Einschränkungen hat das Unternehmen individuelle Arbeitsplätze konzipiert, um sie optimal in den Produktionsprozess einzubinden und ihre Leistungsfähigkeit langfristig zu fördern.
  • Alle Beschäftigten können innerhalb der Arbeitszeit einen Rückenschulkurs besuchen, was insbesondere für die Vorbeugung von körperlichen Fehlbelastungen – gerade bei der täglichen Arbeit von Orthopädie-Schuhmachern – sehr wichtig ist.

Unternehmensprofilierung und Talentebindung

  • Als Familienbetrieb vereint die Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg viele Kompetenzen, die sich in einem integrativen Handwerks- und Dienstleistungskonzept wiederspiegeln. So gibt es am Unternehmenssitz neben der Schuhherstellung und -reparatur eine eigene Abteilung für Podologie sowie ein breites Spektrum an ergotherapeutischen Angeboten. Dieser ganzheitliche, kundenorientierte Versorgungsansatz ist nicht nur einmalig in Sachsen, sondern auch ein wichtiger Garant für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit in einer eher strukturschwachen Region.
  • Ein weiterer wichtiger Schritt war für das Unternehmen die Einrichtung einer Maßschuh-Design-Abteilung. Gerade in diesem Bereich können sich begabte Handwerker beweisen und ihr Talent bei der Anfertigung hochwertiger Schuhe nach den Wünschen der Kunden zeigen. Auch der Umgang mit edlen Lederarten ist ein zusätzlicher Anreiz für Schuhmacher, nach Schwarzenberg zu gehen.
  • Der wachsenden Nachfrage aus dem Ausland begegnet die Geschäftsführung mit dem Angebot an alle Beschäftigten, kostenlos einen Englischkurs zu besuchen.

Ideenmanagement und Kommunikation:

  • Für die guten Ideen der Beschäftigten hat die Unternehmensleitung jederzeit ein offenes Ohr. Wenn Mitarbeiter sich nicht sicher sind, ob ihre Idee ankommt, können sie den Vorschlag auch anonym in einen Kasten werfen. So geht keine gute Idee verloren.
  • Zur Motivation der Beschäftigten trägt auch bei, dass die Leitung sich ständig bemüht, den Talenten und Temperamenten der unterschiedlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rechnung zu tragen. Darüber hinaus bekommen einige Angestellte immer wieder besonders verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, um dem Vertrauen zur Belegschaft kontinuierlich Ausdruck zu verleihen.

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

Die Zufriedenheit der Beschäftigten und Kunden der Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg zeigt sich nicht zuletzt an steigenden Umsätzen und steigenden Mitarbeiterzahlen. Dass es dem kleinen Unternehmen aus dem Erzgebirge gelungen ist, eine Belegschaft mit ausgeglichenem Altersschnitt unter 40 aufzubauen, zeugt vom Erfolg des Firmenkonzepts.

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen?

  • Gesunde Arbeitsbedingungen sind eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Unternehmen. Dazu gehören eine optimale Arbeitsgestaltung, aber auch Gesundheits- und Weiterbildungsangebote.
  • Beim Wettbewerb um die besten Köpfe zählt auch das Produkt. Je attraktiver und herausfordernder die Aufgabenstellung für die Beschäftigten, desto höher die Arbeitszufriedenheit unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Mitsprachemöglichkeiten, das Delegieren von Verantwortung und Fingerspitzengefühl bei der Zuweisung von Aufgaben sind wichtige Erfolgsfaktoren der Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg.

Hinweis

Die Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg GmbH war 2014 nominiertes Unternehmen für den CSR-Preis der Bundesregierung.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo Orthopädie-Technik Schwarzenberg

Ansprechpartner/in

Ulrike Schröder

Geschäftsführerin

Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg GmbH
Uferstraße 4
08340 Schwarzenberg

Telefon: 03774 157 441

Steckbrief

Themen

  • Chancengleichheit & Diversity
  • Führung
  • Führung & Kommunikation

Branche

  • Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen

Bundesland

  • Sachsen

Unternehmensgröße

  • 1 - 49 Mitarbeiter

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte