Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Das Wohl der Beschäftigten im Blick: WAGO setzt auf Kompetenzentwicklung und Gesundheitsförderung

Die konkreten Bedürfnisse jüngerer und älterer Beschäftigter im Blick zu haben, ist ein guter Weg, um Nachwuchskräfte zu gewinnen und Beschäftigte dauerhaft an den Betrieb zu binden. Das Unternehmen WAGO Kontakttechnik setzt bewusst auf die Förderung der individuellen Kompetenzen seiner Mitarbeiter sowie auf eine professionelle gesundheitliche Rundumbetreuung.

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Die WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG stellt an ihren deutschen Standorten in Minden und Sondershausen mit über 3.900 Beschäftigten in Deutschland (über 8.500 Beschäftigte weltweit) Produkte im Bereich der elektrischen Verbindungs- und Automatisierungstechnik her. Der Standort Sondershausen liegt im Kyffhäuserkreis, eine Region, die vom demografischen Wandel stark betroffen ist. In den letzten Jahren ist bei WAGO die Zahl der Bewerbungen auf die angebotenen Ausbildungsplätze spürbar zurückgegangen.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Mittels des INQA-Demografie-Checks und mit Unterstützung des Thüringer Netzwerkes Demografie hat das Unternehmen die Altersstruktur seiner Beschäftigten detailliert analysiert. Es wurden Aktivitäten in vielen Handlungsfeldern angestoßen:

Rekrutierung von Nachwuchskräften

Das Unternehmen legt großen Wert auf die Ausbildung. Unterstützt wird dies z. B. durch die WAGO-Stiftung, die jährlich die besten Azubis der Region aus der Metall- und Elektrobranche prämiert. WAGO kooperiert mit verschiedenen Schulen der Region, bietet duale Ausbildungswege an - unter anderem in Zusammenarbeit mit der FH Schmalkalden – und beteiligt sich an verschiedenen Ausbildungsmessen. Junge Menschen können das Unternehmen in Form von Ferienjobs, Praktika und auf verschiedenen Veranstaltungen wie dem "Tag der Ausbildung" oder dem "Zukunftstag" kennenlernen.

Entwicklung von Kompetenzen

Zur Kompetenzentwicklung werden mit allen Beschäftigten - unabhängig vom Alter - jährlich Gespräche geführt, durch Potenzialanalysen Stärken und Schwächen ermittelt, Weiterbildungsbedarfe bestimmt und berufliche Perspektiven besprochen. Der Wissenstransfer und der Dialog zwischen älteren und jüngeren Beschäftigten finden im laufenden Arbeitsprozess statt, da nahezu alle Abteilungen altersgemischt sind.

Gestaltung der Arbeitsbedingungen

Bei WAGO wird viel Wert auf ein positives Betriebsklima und ein wertschätzendes Führungsverhalten gelegt. Dazu existieren klare Führungsleitlinien, die für alle Führungskräfte verbindlich sind und in Führungskräftetrainings vermittelt werden.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement analysiert und optimiert die Arbeitsprozesse regelmäßig nach gesundheitlichen Aspekten.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Ein Betriebsarzt steht den Beschäftigten für alle gesundheitsbezogenen Themen beratend zur Seite. Angeboten werden unter anderem:

  • Wiedereingliederungsprogramme für Langzeiterkrankte
  • gesundheitsschonende Arbeitshilfsmittel wie zum Beispiel ein individuell angepasster Gehörschutz oder Hebehilfen
  • themenspezifische Gesundheitstage etwa zum Thema: "Schwerhörigkeit" und "Suchtprävention"
  • Auszubildenden-Projekte beispielsweise zum Thema "Stress"
  • Impfaktionen
  • externe Unterstützung wie Rabattierungen bei einer ortsansässigen Apotheke und Physiotherapie sowie im Fitness-Studio
  • Interner "Arbeitskreis Gesundheit" mit alle Akteuren des betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Durchführung von Gesundheits- & Mitarbeiterzirkeln

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

Die Bemühungen lohnen sich für alle Beteiligten: Als Arbeitgeber hat das Unternehmen sowohl bei seinen Mitarbeitern als auch allgemein in der Region ein gutes Image. Bislang konnten alle freien Stellen relativ zeitnah besetzt werden, die Mitarbeiterfluktuation geht bei WAGO außerdem gegen Null. Der Krankenstand im Unternehmen liegt unter dem Branchendurchschnitt.

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen?

  • Eine strukturierte Analyse führt zu sinnvollen und erfolgreichen Maßnahmen.
  • Die Unternehmensleitung muss hinter allen durchgeführten Projekten stehen.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo der Firma WAGO

Ansprechpartner/in

Ilka Helbing

Personalleiterin

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Waldstraße 1
99706 Sondershausen

Telefon: 03632 - 6599366

Steckbrief

Themen

  • Chancengleichheit & Diversity
  • Demografie
  • Wissenstransfer
  • Physische & psychische Gesundheit

Branche

  • Verarbeitendes Gewerbe

Bundesland

  • Thüringen

Unternehmensgröße

  • mehr als 250 Mitarbeiter

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte