Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Kein Handycap für den Erfolg: Die IT-Consulting Firma auticon nutzt einzigartige Begabungen

Ausgeprägtes logisches Denken, ein scharfer Blick für kleinste Details und eine lange Konzentrationsfähigkeit sind beste Voraussetzungen, um Softwareanwendungen zu testen und Fehlern auf die Spur zu kommen. Diese Arbeit erledigen bei der auticon GmbH ausschließlich Menschen mit Asperger-Autismus. Schwierigkeiten in der sozialen Kommunikation gleichen Job Coaches in dem bundesweit aktiven Unternehmen aus.

auticon-Mitarbeiter Martin Neumann im Gespräch mit auticon Job-Coach Elke Seng. © auticon GmbH

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Asperger-Autisten besitzen ein enormes Potenzial im logischen Denken, das von der Mehrzahl der Unternehmen allerdings nicht genutzt wird: Nur fünf bis zehn Prozent der Betroffenen sind auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt. Ein wichtiger Grund hierfür sind die Schwächen von Autisten in der sozialen Interaktion. Die IT-Consulting Firma auticon zeigt, dass sich diese Schwächen durch die Unterstützung von Job Coaches und qualifizierte Projektmanager überwinden lassen. Ziel des Unternehmens war es, ein für Asperger-Autisten geeignetes berufliches Umfeld zu schaffen, um so ihre besonderen Stärken sinnvoll zu nutzen und ihnen finanzielle Unabhängigkeit zu ermöglichen. IT-Dienstleistungen eignen sich für diese Anforderungen besonders gut. Das Wachstum in der IT-Branche und der steigende Bedarf an IT-Dienstleistungen bieten auticon und seinen Beschäftigten eine hervorragende Zukunftsperspektive.

Aktivitäten

Was wurde wie gemacht?

Der Ansatz, Menschen mit Autismus eine berufliche Perspektive zu bieten, wurde zuvor bereits in Belgien und Dänemark umgesetzt. Dirk Müller-Remus, Vater eines Sohnes mit Autismus, ließ sich inspirieren und entwickelte die Idee von auticon.

Eine wichtige Grundlage für das Konzept ist die intensive Unterstützung der autistischen Mitarbeiter.

Mit den Job-Coaches wurde so eine vermittelnde Ebene geschaffen, die sich um die Bedürfnisse der Beschäftigten intensiv kümmert, aber auch den Kontakt zu den Kunden des Unternehmens hält. Die auticon-Job Coaches leisten auch Unterstützung im privaten Bereich und schaffen so ein Umfeld, das Sicherheit und Struktur vermittelt. So können sich die Beschäftigten ganz auf ihre beruflichen Aufgaben konzentrieren und ihre Stärken entfalten.

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

Derzeit sind 55 autistische Mitarbeiter bei auticon beschäftigt, von denen mehr als 80 % zuvor arbeitslos waren oder Rente bezogen.

Inzwischen hat die Auticon GmbH sechs Niederlassungen in Deutschland und expandiert 2016 nach Frankreich (Paris) und das Vereinigte Königreich (London),

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen?

  • erfolgreiche Verzahnung von sozialen und wirtschaftlichen Ansätzen
  • Verfolgung einer überzeugenden, nachhaltigen und zukunftsträchtigen Idee
  • Schaffung einer funktionierenden Arbeitsumgebung für Menschen mit Asperger-Syndrom

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo von auticon

Ansprechpartner/in

Anika Mahla

Organisation, Marketing & Presse

auticon GmbH
Hardenbergstraße 19
10623 Berlin

Telefon: 089 - 200 606 820

Steckbrief

Themen

  • Chancengleichheit & Diversity
  • Führung
  • Inklusion
  • Führung & Kommunikation
  • Partizipation & Motivation

Branche

  • Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen

Bundesland

  • Berlin

Unternehmensgröße

  • 50 - 249 Mitarbeiter

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte