Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Herz und Verstand im Pflegezentrum Steinheim: Modernes Personalmanagement in der Pflege

Der Alltag in der Pflege verlangt den Beschäftigten viel ab. Gleichzeitig sind die Spielräume für bessere Arbeitsbedingungen durch festgelegte Personalschlüssel und Pflegesätze gering. Das HR-Management macht den Unterschied, dachte sich die Leitung des Pflegezentrum Mainterrasse in Hanau - und erhält viel Zustimmung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Herrmann-Dominanz-Modell: grafische Vierteilung des Gehirns © BTI Gesellschaft für Beratung - Transfer - Innovation mbH

Ausgangslage

Was war die Herausforderung?

Seit 2008 gibt es die Marke "Mainterrasse" des gleichnamigen Pflegeheims im hessischen Hanau-Steinheim. 168 Mitarbeiter setzen hier täglich die Wertschöpfungskette von Dienstleistungen für kranke, behinderte und alte Menschen in die Praxis um: Essen auf Rädern, ambulante Betreuung und Pflege, Tages- und Kurzzeitpflege sowie Wohnen mit Pflege.
Die psychischen und physischen Belastungen in der Pflege sind hoch. In vielen Einrichtungen steigt das Durchschnittsalter der Bewohner. Damit nimmt auch der Bedarf an intensiver Betreuung zu. Nicht selten leiden zwei Drittel der Bewohner an Demenz. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten, durch mehr Geld und Personal den gestiegenen Anforderungen zu begegnen, sehr begrenzt: Kostenträger geben den Einrichtungen sowohl Pflegesätze als auch Personalschlüssel vor.

Aktivitäten

Was wurde gemacht?

Das Pflegezentrum Mainterrasse setzt in dieser Situation z. B. auf moderne Personalmanagementmethoden, um unnötigen Reibungsverlusten zu begegnen. Mit Hilfe des Herrmann-Dominanz-Modells werden die individuellen Stärken von Führungskräften analysiert, um den bevorzugten Ansatz einer Person im Hinblick auf intuitives, analytisches, strukturelles und strategisches Denken zu erkennen. Ziel ist es, Begabungen möglichst genau zu identifizieren und geeignete Aufgabenzuschnitte für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. So werden Überforderungen und Konflikte vermieden. Gleichzeitig steigt die Zahl der zufriedenen Beschäftigten, die ihre Aufgaben mit Erfolg bewältigen.
Dazu trägt auch ein breites Weiterbildungsangebot bei, das den Beschäftigten hilft, neue Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlangen und sich persönlich weiter zu entwickeln. Fachliche Informationen über Palliativ-Medizin, Supervision oder Angehörigen-Betreuung wechseln im Fortbildungsplan mit Themen wie Kommunikation, Stressreduktion und Entspannungstechniken.
Ein Mini-Check-Up in Zusammenarbeit mit der AOK Hessen stellt die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Mittelpunkt.
Wie erfolgreich diese und andere Maßnahmen sind, lässt sich am Mitarbeiter-Aktions-Index (MAX) überprüfen. Auf einem Fragebogen werden Parameter wie Motivation und Flexibilität erhoben und mit Punkten bewertet. Daraus ergeben sich „Fieberkurven“ für den Einzelnen, das Team und das gesamte Unternehmen. Probleme werden so schneller erkannt und beseitigt.
Diese und viele andere Mosaiksteine fügen sich zusammen zu „Care-Management-Energy“, dem Management-Konzept der Mainterrasse. Auf mehr als einhundert Seiten sind alle wesentlichen Ziele und Inhalte des Hauses in einem Qualitäts- und Managementhandbuch zusammengefasst, das allen Beschäftigten zur Verfügung steht.

Ergebnisse

Was konnte erreicht werden?

Entlastung der Beschäftigten durch effiziente Aufgabenverteilung, die den Fähigkeiten, Talenten und Neigungen Rechnung trägt.
Sehr hohe Mitarbeiterzufriedenheit steigert die Motivation und die Bereitschaft, sich mit allen Ideen und Fähigkeiten einzubringen.
Fähigkeiten der Beschäftigten werden umfassend entwickelt.
Die hohe Kundenzufriedenheit wird anhand der regelmäßigen Bewertung der Qualität der Leistungen durch den Kunden bestätigt.

Erfolgsfaktoren

Was können andere davon lernen

  • transparentes Vorgehen
  • klare Zielvorgaben und offene Kommunikation
  • werteorientierte Führung und Motivation von Mitarbeitern.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Logo

Logo von Pflegezentrum Steinheim "Mainterasse" GmbH

Ansprechpartner/in

Manfred Maaß

Geschäftsführer

Pflegezentrum Steinheim "Mainterrasse" GmbH
Kirchstraße 4
63456 Hanau

Telefon: 06181 - 667 20

Steckbrief

Themen

  • Führung
  • Gesundheit
  • Führung & Kommunikation
  • Organisationelle & individuelle Resilienz
  • Physische & psychische Gesundheit
  • Pflege

Branche

  • Gesundheits-, Veterinär- und Sozialwesen

Bundesland

  • Hessen

Unternehmensgröße

  • 50 - 249 Mitarbeiter

Standort des Unternehmens

Abbildung des Unternehmensstandortes auf der interaktiven Karte