Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

KMU 4.0 - Betriebe und Beschäftigte gestalten die digitale Transformation

Im Rahmen des Projekts KMU 4.0 wird ein Qualifizierungskonzept für kleine und mittlere Unternehmen zum Wissens- und Kompetenzaufbau entwickelt. Im Fokus des Projektes stehen betriebliche Lernprojekte zur digitalen Transformation, welche bei den Anwenderunternehmen des Konsortiums durchgeführt werden. Die dabei gewonnenen Erkentnisse zu organisationalem Lernen werden anschließend in einen Handlungsleitfaden überführt.

Die unter dem Schlagwort Industrie 4.0 bekannt gewordene vierte industrielle Revolution stellt als Komplex aus Sensorik, Virtualisierung und Vernetzung eine große Herausforderung für Unternehmen dar. Es müssen sowohl die technischen Anforderungen abgedeckt als auch die Veränderungen der Arbeitswelt berücksichtigt werden. Daraus resultiert ein doppelter Qualifizierungsbedarf für Unternehmen: Technische Innovationen und Anforderungen an das Personalmanagement müssen verstanden und umgesetzt werden. Aktuelle Studien zeigen, dass insbesondere KMU häufig die Möglichkeiten fehlen, diese digitale Transformation selbstständig zu bewältigen.

Das Projekt KMU 4.0 erarbeitet zur Lösung des Problems ein integriertes Qualifizierungskonzept mit den vier Säulen

  • Innovationsfähigkeit
  • Digitale Produktion und Logistik
  • Digitale Arbeit
  • Organisationales Lernen.

Unter der Leitung des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Deutschen MTM Vereinigung e.V. werden dabei fünf betriebliche Anwendungsunternehmen qualifiziert:

  • Polierscheibenfabrik G.A. Spaeth eK
  • Ph-MECHANIK GmbH & Co. KG
  • Periplast GmbH & Co. KG
  • Julius Montz GmbH
  • Rhein-Getriebe GmbH

Weiteres Fachwissen wird durch die Value Partner des Projektkonsortiums eingebracht:

  • Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH Bottrop
  • DFA Demonstrationsfabrik Aachen GmbH
  • GOM Gesellschaft für Organisationsentwicklung u. Mediengestaltung mbH
  • memex GmbH
  • i2solutions GmbH
  • Heinen Automation GmbH & Co. KG

Die Qualifizierung umfasst verschiedene Formate: arbeitsorientierte und explorative Lerngruppen für die Wissens- und Kompetenzentwicklung, betriebliche und überbetriebliche Workshops zur Erarbeitung von Lösungen und zum Erfahrungsaustausch und die betrieblichen Innovations- und Lernprojekte.

Im Ergebnis werden KMU darin unterstützt werden, den Qualifizierungsbedarf ihrer Mitarbeiter zu erkennen und geeignete Qualifizierungsmaßnahmen umzusetzen. Die Mitarbeiter der Unternehmen werden dazu befähigt, den Industrie 4.0-Trend in ihren Unternehmen gezielt mitzugestalten.

Weitere Informationen

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

M.Sc. Melanie Luckert

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen

Lehrstuhl für Produktionssystematik
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
E-Mail schreibenTelefon: 0241 80-28293

Dipl.-Ing. Bastian Fränken

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen

Lehrstuhl für Produktionssystematik
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
E-Mail schreibenTelefon: 0241 80-20618

Dr. Thomas Mühlbradt

Deutsche MTM-Vereinigung e. V.
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
E-Mail schreibenTelefon: 0241 47705-641

Steckbrief

Themen:

  • Führung

Projektlaufzeit

  • 07/2016 bis 09/2019