Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

SESAM – Türen öffnen & Integration gemeinsam gestalten

Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund spielen für die deutsche Wirtschaft eine zunehmend wichtige Rolle, nicht zuletzt weil sie zahlreiche Arbeitsplätze schaffen. Daneben leistet die Migrantenökonomie einen zentralen Beitrag zur Integration von Beschäftigten mit Migrationshintergrund, denn diese Unternehmen bewegen sich an den Schnittstellen zwischen den Kulturen. Neben für kleine und mittlere Unternehmen typischen Herausforderungen sind MGU mit spezifischen Hemmnissen konfrontiert, z.B. fehlende Informationen über Förder- und Beratungsangebote, Unsicherheiten im Umgang mit der deutschen Bürokratie und (gegenseitige) Vorurteile. Gleichzeitig stellt der ethnische Hintergrund ein großes Potential dar, welches jedoch bisher noch selten für den Unternehmenserfolg genutzt wird

Zwei Geschäftsmänner mit Migrationshintergrund im Gespräch. © Colourbox

Zentrale Produkte des Projektes SESAM

Aufbauend auf der im PDF-Format zum Download bereitgestellten Situationsanalyse wurde gemeinsam mit Unternehmen der Migrantenökonomie die SESAM Toolbox erstellt, mit der eine Selbstbewertung der Unternehmens- und Personalführung durchgeführt werden kann. Der Quickcheck bietet einen schnellen Einstieg in die Toolbox und steht bisher auch auf Türkisch, Polnisch und Rumänisch zur Verfügung. Nutzerinnen und Nutzer schätzen hier den Handlungsbedarf selbstständig ein und finden im Anschluss Hilfestellungen, Checklisten und Anregungen aus der Praxis. Ein interaktiver Maßnahmenplan unterstützt zudem die gezielte Planung von Aktivitäten, Zuständigkeiten und Fristen. Der Quickcheck liegt außerdem in Papierform vor und kann bestellt werden.
Um Beratende beim Zugang zur Zielgruppe der MGU zu unterstützen, wurde außerdem ein Schulungskonzept erarbeitet und pilothaft durchgeführt. Zu den Teilnehmenden der Pilotierung kann über die Projekthomepage Kontakt aufgenommen werden (Menüpunkt „Berater“). Das Schulungskonzept wird als Erfahrungsaustausch zum Erhalt der Autorisierung von unternehmenswert:Mensch-Prozessberaterinnen und -beratern anerkannt.

Neben einer Sensibilisierung für den Einfluss von Kultur auf das menschliche Erleben und Verhalten werden Ansätze und betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten für eine aktive Integration und die strategische Bedeutung von interkulturellen Kompetenzen für den Unternehmenserfolg vermittelt. Die Themen Ausbildung (im Verbund) und Ansprüche von Asylsuchenden runden das Curriculum ab.

Durch das Projekt SESAM konnte das Thema Migrantenökonomie dauerhaft im bundesweiten Netzwerk der Offensive Mittelstand (OM) verankert werden.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Burkhard Beyersdorff

Stabsstelle für Wahlen, Europaangelegenheiten und Informationslogistik

Stadt Duisburg
Bismarckplatz 1
47198 Duisburg
E-Mail schreibenTelefon: 0203-283 3117
Fax: 0203 283 4404

Steckbrief

Themen:

  • Führung

Projektlaufzeit

  • 04/2013 bis 12/2016