Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

SoViel - Soziale Vielfalt produktiv managen

Das Projekt SoViel befindet sich nun in der zweiten Hälfte der Projektlaufzeit. Nachdem in allen Unternehmen und Verwaltungen der aktuelle Ist-Stand von Vielfalt erhoben wurde, konnte der dafür entwickelte Vielfaltsmonitor als erstes Instrument der Toolbox veröffentlicht werden. Die aus dem Vielfaltsmonitor abgeleiteten Handlungsmaßnahmen der Unternehmen und Verwaltungen werden derzeit mit unterschiedlichen Schwerpunkten umgesetzt. Die Beteiligten entwickeln Leitbilder der Vielfalt und implementieren neue Strukturen für eine vielfaltssensible Führung.

Grafik zu verschiedenen Strategieebenen: Individuelle Ebene, Formale Ebene, Interaktionsebene © BüroBayer

Das Projekt "Soziale Vielfalt produktiv managen (SoViel)" beschäftigt sich mit Unterschiedlichkeiten innerhalb einer Belegschaft kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und Verwaltungen.

Das Verständnis von Vielfalt umfasst dabei nicht nur die klassischen sechs Diversity-Dimensionen Alter, Geschlecht, Herkunft, sexuelle Orientierung, Religion und Behinderung. Vielmehr werden die Dimensionen in den Blick genommen, die in der betrieblichen Realität zu Herausforderungen führen. Dies sind zum Beispiel der Unterschied zwischen Festangestellten und Leiharbeiter/-innen oder zwischen Fachkräften und Ungelernten oder Mitarbeiter/-innen verschiedener Abteilungen. Diese Herausforderungen werden zu den Dimensionen Zusammenarbeit, Qualifikation und Anstellungsverhältnis zusammengefasst. Zusätzlich wird deren Wechselwirkung mit den klassischen sechs Dimensionen ebenfalls in den Blick genommen.

Die schon bestehende und weiter wachsende Vielfalt der Mitarbeiter/-innen in Unternehmen und Verwaltungen kann zu Herausforderungen führen und wird insbesondere durch die demografische Entwicklung weiter an Bedeutung gewinnen. Unternehmen und Verwaltungen müssen diese Herausforderungen nicht nur bewältigen, indem das Thema strategisch gestaltet wird, es können in dieser Vielfalt auch ein großes Potenzial und ein Wettbewerbsvorteil liegen. Ziel ist es daher, Unternehmen und Verwaltungen durch verschiedene Maßnahmen aufzuzeigen, wo sie bei dem Thema stehen, mit ihnen eine unternehmensspezifische Strategie zu entwickeln sowie mit Maßnahmen für Mitarbeiter/-innen, Führungskräfte und Interessensvertretungen das Thema nachhaltig im Unternehmen und in den Verwaltungen zu verankern.

Ausgehend von diesem Verständnis von Vielfalt wurde von der Prospektiv GmbH für das Projekt "SoViel" eine Struktur entwickelt, die alle Ebenen eines Unternehmens oder der Verwaltung in den Prozess des Vielfaltsmanagements einbezieht:

  • Vielfaltsmanager/-in: In jedem Unternehmen und in der Verwaltung wird eine Ansprechperson benannt, um das Projekt zu unterstützen und das Thema intern voranzutreiben sowie nachhaltig fortzuführen.
  • Vielfaltsmonitor: Mittels eines Fragebogens, qualitativer Experteninterviews und einem Excel Tool wird die IST-Situation der beteiligten Organisationen analysiert und ein individueller Projekt- und Handlungsplan abgeleitet.
  • Leitbild der Vielfalt: Gemeinsam mit Führungskräften und Beschäftigten wird ein Leitbild der Vielfalt entwickelt und mit betriebsspezifischen Maßnahmen zum Leben erweckt.
  • Diversitätssensible Führung: Die vorhandenen Führungsinstrumente werden auf ihre Anwendbarkeit mit vielfältigen Belegschaftsstrukturen geprüft, weiterentwickelt oder es werden Neue geschaffen.
  • Vielfaltspartnerschaft: Da sich Vielfalt besonders auf der Ebene der Beschäftigten darstellt, entstehen Vielfaltspartnerschaften zwischen Mitarbeiter/-innen, die in gemeinsamen Treffen die Zusammenarbeit, z.B. zwischen verschiedenen Generationen, Nationen oder Abteilungen, fördern.

Aus diesen verschiedenen Maßnahmen wird über die Projektlaufzeit von drei Jahren eine Tool-Box entwickelt, durch die die selbstständige Implementierung von Vielfalt in Unternehmen und Verwaltungen sowie eine Sensibilisierung für soziale Vielfalt auf allen Ebenen ermöglicht wird.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Julia Beer

Prospektiv Gesellschaft für betriebliche Zukunftsgestaltungen mbH
Kleppingstraße 20
44135 Dortmund
E-Mail schreibenTelefon: 0231 556976 -19

Bianca Skottki

Prospektiv Gesellschaft für betriebliche Zukunftsgestaltungen mbH
Kleppingstraße 20
44135 Dortmund
E-Mail schreibenTelefon: 0231 556 976 -12

Steckbrief

Themen:

  • Chancengleichheit & Diversity

Projektlaufzeit

  • 08/2016 bis 07/2019