Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

TiL - Transfer innovativer Lösungen für eine zukunftsorientierte Personalpolitik in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Ziel des Projektes war es, durch eine branchenspezifische (Weiter-) Entwicklung und den Transfer erfolgreicher betrieblicher Konzepte zur Bewältigung personalpolitischer Herausforderungen in Unternehmen der NG-Industrie beizutragen. Im Mittelpunkt standen die Sensibilisierung der Betriebe für die Folgen des demografischen Wandels sowie der Erhalt und die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer/innen.

Vater, Mutter und Kind mit Einkaufswagen in einem Gang mit Regalen im Supermarkt. © Colourbox

Die Nahrungs- und Genussmittelindustrie ist mit vielfältigen personalpolitischen Problemen im Rahmen des demografischen Wandels konfrontiert. Durch Rationalisierungsprozesse, Schichtarbeit, ein hohes Maß an flexibler Arbeitsgestaltung sowie belastenden Umwelteinflüssen sind viele Beschäftigte hohen psychischen und körperlichen Belastungen ausgesetzt. Schnelle technologische Entwicklungen erfordern permanent Veränderungs- und Weiterbildungsbereitschaft auf allen Ebenen und in allen Altersgruppen. Verstärkt wird der Handlungsbedarf durch das steigende Durchschnittsalter der Beschäftigten, wobei dem Thema alters- und alternsgerechte Arbeitsgestaltung in zahlreichen Betrieben nach wie vor ein zu geringer Stellenwert eingeräumt wird.

Anstoß für das Projekt war die Idee, für die Betriebe und mit den Betrieben Maßnahmen zu erarbeiten, die Impulse für die Bewältigung der demografischen Herausforderungen in der Branche liefern. Aufgabe des TiL-Projektes war es, gemeinsam mit den Betriebsparteien und betroffenen Beschäftigten in betrieblichen Projektgruppen Lösungen für eine alters- und alternsgerechte Arbeitsorganisation zu entwickeln und die betrieblichen Akteure bei der Erprobung und Umsetzung zu begleiten.

Insgesamt haben 14 Pilotbetriebe aus der Nahrungs- und Genussmittelindustrie am Projekt mitgewirkt. Im Mittelpunkt der Projektarbeit vor Ort standen die folgenden Fragen:

  • Wie können gesundheitliche Belastungen für alle Altersklassen reduziert werden?
  • Wie können Schichtdienste altersgerecht gestaltet werden?
  • Mit welchen Lösungen lassen sich Arbeits- und Privatleben je nach Lebensphase erfolgreich vereinbaren?
  • Wie kann Arbeit so organisiert werden, dass die Beschäftigten ihr Rentenalter gesund erreichen?

Unter Nutzung vorhandener INQA-Handlungshilfen und -Tools wurden in den Pilotbetrieben beispielhafte Lösungsansätze in den folgenden Bereichen entwickelt und umgesetzt:

  1. Arbeits(zeit)organisation
  2. Gesundheit, Arbeitsschutz und Ergonomie
  3. Lebensphasenorientierung und Übergänge in Rente und
  4. Führung und Personalentwicklung

Durch die modellhafte Umsetzung von Lösungskonzepten in diesen Themenfeldern wurden Grundlagen für den Transfer von Erkenntnissen in die gesamte Branche geschaffen. Mit dem im Projekt entwickelten Handlungsleitfaden "Zukunftsorientierte Personalpolitik – Den demografischen Wandel in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie erfolgreich gestalten" erhalten die betrieblichen Akteure eine praktische Hilfestellung, wie ein Demografieprojekt beteiligungsorientiert angegangen werden kann. Zudem werden die Herausforderungen, Aktivitäten und Erfolge in den 14 beteiligten Pilotbetrieben skizziert und auf weitere ausführliche Fallbeispiele verwiesen.

Der besondere Charakter des TiL-Projektes bestand in der Verbindung aus beteiligungsorientiertem Vorgehen, der branchenorientierten Verbreitung betrieblicher Lösungen zukunftsorientierter Personalpolitik und dem Erfahrungstransfer innerhalb des TiL-Netzwerkes und darüber hinaus.

Das Projekt wurde von wmp consult - Wilke Maack GmbH in Kooperation mit der Unternehmensberatung innowise GmbH und der Gewerkschaft NGG durchgeführt.

Weitere Informationen

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Klaus Maack

wmp consult-Wilke Maack GmbH
Schaarsteinwegsbrücke 2
20459 Hamburg
E-Mail schreibenTelefon: 040 43 27 87 43

Markus Schroll

innowise GmbH
Bürgerstr. 15
47057 Duisburg
E-Mail schreibenTelefon: 0203 39 37 64 0

Karsten Rothe

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten

Industrie-, Struktur- und Branchenpolitik
Haubachstr. 76
22765 Hamburg
E-Mail schreibenTelefon: 040 380 13 0

Steckbrief

Themen:

  • Führung
  • Wissen & Kompetenz
  • Physische & psychische Gesundheit
  • Demografie

Projektlaufzeit

  • 02/2013 bis 09/2016