Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

„Gemeinsam die Unternehmenskultur zukunftsfähig aufstellen“

Staatssekretärin Leonie Gebers und Lutz Stratmann zeichnen Unternehmen, Verwaltungen und Verbände für Einsatz für gute Arbeitsbedingungen im Wandel aus

Die zuständige Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Leonie Gebers, hat gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Demografieagentur, Lutz Stratmann, 20 Unternehmen, Verwaltungen und Verbände für ihren Einsatz für gute Arbeitsbedingungen ausgezeichnet. Mit dem Durchlaufen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zeigen diese Organisationen, dass sie mit einer zukunftsorientierten Unternehmenskultur den Wandel der Arbeitswelt erfolgreich bewältigen und unter aktiver Mitwirkung der Beschäftigten Arbeitsprozesse und Personalstrategien überprüfen und optimieren. In einem strukturierten und beteiligungsorientierten Prozess haben sie Veränderungs- und Verbesserungsprozesse in den vier zentralen personalpolitischen Handlungsfeldern - Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit, Wissen & Kompetenz - initiiert.

Staatssekretärin Leonie Gebers:

„Attraktive Arbeitsbedingungen sowie eine moderne Unternehmenskultur und Personalpolitik sind heute mehr denn je ein Schlüssel für erfolgreiche Arbeitgeber. Sie sind in Zeiten des technologischen und demografischen Wandels ein wichtiger Motor für die Innovationskraft von Unternehmen, Verwaltungen und Verbänden sowie für die Sicherung der Fachkräftebasis in Deutschland. Insbesondere die Digitalisierung wird völlig neue Anforderungen an Arbeitsorganisation und Führung stellen. Deshalb ist es gut, wenn sich Arbeitgeber gemeinsam mit ihren Beschäftigten aufmachen, um ihre Unternehmenskultur zukunftsfähig aufzustellen und den Wandel der Arbeitswelt erfolgreich zu bewältigen.“

Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur:

„Digitale Transformation, Demografie und der Wertewandel führen zu fundamentalen Veränderungen unserer Arbeitswelt. Damit sind große Chancen und Herausforderungen verbunden. Mit der Auszeichnung „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ stellen wir solche Organisationen heraus, die erfolgreich die Chancen ergreifen und sich für Veränderungsprozesse entschieden haben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dabei im Mittelpunkt, um passgenaue, kulturverändernde Maßnahmen gemeinsam zu entwickeln, umzusetzen und dabei von den Sozialpartnern unterstützt werden.“

Erstmals wurden in diesem Jahr auch zwei Unternehmen mit einem Reaudit ausgezeichnet. Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Audit vor zwei Jahren hatten sich diese Unternehmen für ein erneutes Durchlaufen des Prozesses entschieden, um gemeinsam mit Geschäftsführung und Beschäftigten neue Themen anzustoßen.

Über das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“

Das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ ist ein Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Als einziges Audit wird es von Politik, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Kammern und der Bundesagentur für Arbeit getragen. Es zeichnet Unternehmen, Verwaltungen und Verbände aus, die sich nachweislich für eine mitarbeiterorientierte Arbeitskultur einsetzen, und befähigt dazu, Handlungsbedarfe in den eigenen Organisationen zu erkennen und die Zusammenarbeit mit Beschäftigten, Betriebs- und Personalräten und Führungskräften zu stärken. Um den Rahmen für ganzheitliche Entwicklungsprozesse zu schaffen, bindet das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ die vier zentralen personalpolitischen Handlungsfelder für moderne Unternehmen und Verwaltungen ein: Führung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz.

Das Audit wurde in enger Zusammenarbeit von der Bertelsmann Stiftung, dem Institut „Great Place to Work“ und dem Unternehmensnetzwerk ddn (Das Demographie Netzwerk) entwickelt und im Pilotbetrieb durchgeführt. Seit November 2016 wird das Audit durch die Demografieagentur für die Wirtschaft durchgeführt.

Unternehmen, Verwaltungen und Verbänden, die das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ erhalten haben:

  • Adler Modemärkte AG, Haibach
  • AVG Köln mbH
  • Betreute Grundschulen e.V., Aachen
  • Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Euskirchen e.V.
  • Franconian International School e.V., Erlangen
  • Gemeinde Hohe Börde
  • Kreisverwaltung Groß-Gerau
  • PAPSTAR GmbH, Kall
  • Pix Software GmbH, Niederkrüchten
  • pixelconcept GmbH, Kassel
  • rehaVital Gesundheitsservice GmbH, Hamburg
  • REWE Koch GmbH & Co. KG, Adenau
  • Rudat Arbeitsschutz, Nürnberg
  • SpaceNet AG, München
  • SPI GmbH, Ahrensburg
  • Stadt Bünde
  • Stadtverwaltung Mechernich
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., Berlin

Unternehmen für die Verleihung des Reaudits 2018

  • Marnach Hauswartung GmbH, Berlin
  • Havel-Kids Kinderbetreuungs GmbH, Berlin

Ebenfalls mit dem Audit ausgezeichnet, aber nicht beim Festakt zugegen waren:

  • Bayrisches Rotes Kreuz - Kreisverband Rosenheim
  • Hair Company Friseur + Shop GmbH & Co. KG, Lingen
  • Heinen - L`homme - Weishaupt und Partner mbB, Schleiden
  • Joh. Winklhofer Beteiligungs GmbH & Co. KG, München
  • Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
  • MT Logistik GmbH, Wetzlar
  • Dalheimer GmbH, Rottenacker (Reaudit)
Stand: 05.10.2018

Empfehlen und Drucken