Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

15.10.2018

Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im BMAS gestartet

Quelle: BMAS

Eine sich rasant verändernde Arbeitswelt erfordert das Engagement vieler Akteure. Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) bringt sie ab sofort zusammen.

Bundesminister Hubertus Heil hat am 11. Oktober die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im BMAS eröffnet. Gemeinsam mit dem zuständigen Staatssekretär, Björn Böhning, lud er dazu in den Berliner Sitz des Arbeitsministeriums an der Wilhelmstraße ein.

Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft wird sich der Entwicklung von Zukunftsszenarien widmen, neue Handlungsfelder für die Politik identifizieren und in innovativen Prozessen Lösungsansätze für konkrete Fragestellungen der Arbeitsgesellschaft von morgen entwickeln. Im Rahmen der Abendveranstaltung am 11. Oktober stellte sich das Team der Denkfabrik vor und diskutierte mit Partnern, Stakeholdern und internationalen Gästen über das "Denken in der digitalen Transformation".

Mit der Denkfabrik baut das BMAS eine agil arbeitende Organisationseinheit auf, die Arbeitsweisen eines klassischen Think Tanks und eines Future Labs verbinden wird.

Am 12. Oktober fand zudem ein wissenschaftliches Kolloquium statt, bei dem sich Forschungsinstitutionen über den Forschungsstand zur Digitalisierung in Deutschland austauschten und darstellten, mit welchen Themen sich aus ihrer Sicht die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft befassen sollte.

Empfehlen und Drucken

Zusatzinformationen

Hinweis

Externe Meldungen

Die Veröffentlichung von Meldungen aus anderen Quellen bedeutet nicht, dass sich die Initiative Neue Qualität der Arbeit die hinter dem Link liegenden Inhalte zu eigen macht.
Dort veröffentlichte Meinungen oder Tatsachenbehauptungen liegen nicht in der Verantwortung der Redaktion.