Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

09.11.2015

Die Initiative in der Presse

Mit ihren vier Themenschwerpunkten gibt die Initiative Neue Qualität der Arbeit wichtige Impulse für Debatten über Qualität und Entwicklung von Arbeit. Veröffentlichungen wie Studien, Best-Practice-Beispiele, Pressemitteilungen oder Statements unserer Themenbotschafter werden regelmäßig in den Medien aufgegriffen - direkt oder als Grundlage für weitere Recherchen. Dieses Presseecho fassen wir monatlich zusammen.

Ein Stapel Zeitungen. © Colourbox.de

Die Initiative bei der Fachkräftewoche

Bei der bundesweiten Fachkräftewoche Ende Oktober war die Initiative bei zahlreichen Veranstaltungen vertreten: Als (Mit-)Organisator, mit Vertretern der Initiative als Sprechern oder ihren Projekten und Themen. Entsprechend wurde bei der insgesamt sehr guten Medienresonanz auf die Themenwoche auch die Initiative erwähnt. So zum Beispiel schon im Vorfeld in einem Bericht des IHK-Magazins für München und Oberbayern zum Thema demografischer Wandel. Unter dem Titel "Bunter, älter, weiblicher und flexibler" wird Themenbotschafter Rudolf Kast zitiert ("Die Arbeitswelt ist im Umbruch und wird nachhaltig durch das Megathema Demografie verändert") und in einem extra Kasten auf die Fachtagung "Die Zukunft ist da. Der demographische Wandel auch" im Rahmen der Fachkräftewoche hingewiesen. Die Kölnische Rundschau berichtete über den Besuch von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles in Mechernich in einer Vorankündigung sowie ausführlich über ihren Auftritt vor 500 Gästen ("Ministerin Nahles gab sich optimistisch"). Beide Artikel gehen auf den erfolgreichen Abschluss des INQA-Audit bei der VR-Bank Nordeifel ein, für das Ministerin Nahles dem Institut eine Urkunde überreichte. Der MDR berichtete in einem TV-Beitrag über das INQA-Projekt "GestalteMIT", das mit einem Schulungsbus verschiedene Veranstaltungen der Fachkräftewoche in Sachsen besuchte. Insgesamt war die Berichterstattung über die Fachkräftewoche sehr erfolgreich: Regionale und überregionale Tageszeitungen, Rundfunk, Fernsehen und Fachblätter berichteten über die zahlreichen Veranstaltungen.

psyGA- Stresstest bleibt Dauerbrenner in der Presse

Mit seinem E-Learning-Tool "Förderung der Psychischen Gesundheit" ist das Projekt "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz" auch im Oktober auf großes Medieninteresse gestoßen. Ein Bericht der Nachrichtenagentur epd findet weite Verbreitung in der überregionalen Presse: die FAZ online berichtet darüber ebenso wie heute online, die Welt und n24 online. Auch der Fachdienst Mittelstand - die Macher bringt die Meldung darüber. Außerdem greifen landauf, landab noch immer viele kleinere und größere regionale Zeitungen eine entsprechende dpa-Meldung auf, so die Stuttgarter Nachrichten, der Berliner Kurier am Sonntag, die Westfälische Zeitung, das Main-Echo, die Wetzlarer Zeitung und der Generalanzeiger, aber auch die Fachzeitschrift Sicherheitsingenieur.

Projektarbeit der Initiative findet Aufmerksamkeit

Die Pressearbeit zu zwei Projekten der Initiative trägt Früchte: Vor allem kleinere lokale Medien schreiben gerne über Unternehmen aus der Region, die sich am INQA-Audit beteiligen: Die Oberberg Nachrichten berichtet über die Einstiegsurkunde für die Gemeinde Lindlar, der Münchner Wochenanzeiger über dieselbe an die Senioren Wohneinrichtung Kieferngarten. Der Auditierungsprozess bei dem hessischen Unternehmen Haas & Co stößt vor allem bei Fachmedien auf Interesse: POS Kompakt, display, Werbetechnik und die IHK Hessische Wirtschaft berichten. Das Audit bei der VR-Bank Nordeifel wird von der Kölnischen Rundschau im Rahmen der Fachkräftewoche thematisiert (s.o.), der Schleidener Wochenspiegel porträtiert einen Home-Office Mitarbeiter der Bank und stellt in einem Kasten das INQA-Audit kurz vor.

Über den bundesweiten Start des Beratungsprogramms unternehmensWert:Mensch informieren einige Industrie- und Handelskammern: so die IHK Nürnberg und die IHK Essen online. Die Handwerkskammer Hannover und die Frankfurter Neue Presse stellen den Unternehmens-Check der Offensive Mittelstand vor.

Weitere Themen

Der Führungskräftemonitor der Initiative wird von der Presse immer noch gerne herangezogen, wenn es um den Themenbereich Führungsqualität geht. Die Wirtschaftswoche greift im Oktober gleich in verschiedenen Berichten darauf zurück: in einem Bericht über ein neues Managementbuch ("Was gute Führung ausmacht"), in einem Porträt über den Online-Schuhhändler Zappos, der alle Chefpositionen abgeschafft hat ("Anarchie oder Traumjob?") und in einem Artikel über den amerikanischen Unternehmensberater Fred Kiel ("Chefs brauchen Moral und Anstand").

Empfehlen und Drucken