Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

28.09.2016

Erklärvideo zur Einführung von Mitarbeitergesprächen in Hotellerie und Gastronomie

Das Führen von systematischen Mitarbeitergesprächen im Betrieb bringt allen Beteiligten etwas. Dieses Erklärvideo von "Guter Gastgeber - Guter Arbeitgeber" zeigt die Vorteile auf und bietet einfache Hilfen gerade für kleine Betriebe an.

Ein Standbild aus dem anmierten Erklärvideo zur Einführung von Mitarbeitergesprächen in Hotellerie und Gastronomie © Susanne Egler, ed-media e.V.

Die Umsetzung guter Arbeitsbedingungen in der Hotellerie und Gastronomie ist nicht einfach, aber möglich. Im Video werden Hoteliers und Gastronomen dazu aufgefordert, Mitarbeitergespräche systematisch durchzuführen.

Sogenannte Tür-und Angel-Gespräche zwischen Vorgesetzten und Beschäftigten finden eigentlich täglich statt, dienen jedoch vorwiegend dem sachlichen Informationsaustausch im Arbeitsablauf. Ziele und Ergebnisse der Arbeit, Arbeitsbedingungen sowie Entwicklungsperspektiven des Einzelnen bleiben dabei außen vor. Dazu dient das systematische Mitarbeitergespräch. Dieses findet mindestens einmal jährlich statt. Die Förderung einer wertschätzenden Gesprächsbasis und Zusammenarbeit sowie die Steigerung der Motivation und Arbeitszufriedenheit sind die grundlegenden Ziele, die zu einer besseren Bindung der Beschäftigten an den Betrieb führen.

Also: Machen Sie es einfach und starten Sie mit der Vorbereitung von systematischen Mitarbeitergesprächen. Unter http://guter-gastgeber-guter-arbeitgeber.de sind ein Leitfaden zu Mitarbeitergesprächen, Vorbereitungsbögen für Führungskräfte und Mitarbeitende, Beispiele für Bewertungskriterien sowie eine Protokollvorlage zu finden.

Über "Guter Gastgeber - Guter Arbeitgeber"

Das dreijährige Modellprojekt "Guter Gastgeber - Guter Arbeitgeber" reagiert auf die besonderen Herausforderungen der Fachkräftesicherung sowie Erhaltung der Arbeitsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Hotellerie und Gastronomie. In den beiden Pilotregionen Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern stehen die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die Steigerung der Attraktivität der Branche in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern, dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), im Vordergrund.

Seit Ende 2014 werden interessierte Betriebe z.B. in Fragen der Personalführung und Teamentwicklung, sowie Gesundheit am Arbeitsplatz beraten. Die Projektpartner entwickeln Lösungen und Konzepte für die Branche und Beispiele für Gute Praxis werden der Branche zur Verfügung gestellt.

Das Projekt wird im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Arbeitsministerien in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam gefördert.

Kontakt

Susanne Egler
ed-media e.V.
Amerikastraße 1
66482 Zweibrücken
Telefon: 0631 37 24 55 16
Mobil: 0151 14 25 26 01

Empfehlen und Drucken