Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

04.09.2018

INQA-Thementage auf der Messe Zukunft Personal Europe – „Learning by doing – Auf dem Weg in die digitale Arbeitswelt“

Nur noch wenige Tage, bis die Messe Köln vom 11. bis 13. September ihre Tore öffnet - und mit ihr die “Zukunft Personal Europe“. Auch in diesem Jahr präsentiert die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) an allen drei Messetagen ein umfangreiches Programm. Im Rahmen unserer Thementage bringen wir spannende und abwechslungsreiche Debatten auf die Bühne und diskutieren zum Wandel der Arbeitswelt rund um die Themen Digitalisierung, Demografie, Flexibilisierung, Führung und Diversität.

Foto vom INQA-Messestand auf der Messe Zukunft Personal Europe © Kolja Matzke

„Weiterbildung und Lust am Lernen ein Leben lang sind der Schlüssel für die digitale Arbeitswelt, um in altersgemischten Teams Herausforderungen zu meistern“, ist Rudolf Kast, INQA-Themenbotschafter Wissen & Kompetenz und Vorsitzender des Demographie-Netzwerks ddn e.V., überzeugt. Unter dem Titel „Learn it another way: Qualifizierung im digitalen Zeitalter“ diskutiert er am 12. September, 12:00-12.45 Uhr, mit Expertinnen und Experten sowie Praxisvertretern darüber, wie Lernen neu gedacht werden kann.

„Die Digitalisierung bietet einem klugen Personalmanagement viele Chancen Beschäftigte zu entlasten, Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten und zu fördern und als Arbeitgeber attraktiv zu sein“, ergänzt Dr. Natalie Lotzmann, INQA-Themenbotschafterin Gesundheit und Leiterin Gesundheitsmanagement SAP. Sie ist Teil der Podiumsrunde, die am 12. September, 13:00-13:45 Uhr, Auswirkungen der digitalen Arbeitswelt für die psychische Gesundheit beleuchtet und Tools sowie Tipps des Projekts „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ (www.psyga.info) nennt.

„Vielfältige Kompetenzen, Perspektiven und Erfahrungen sind für den wirtschaftlichen Erfolg entscheidender denn je“, so Prof. Dr. Jutta Rump, INQA-Themenbotschafterin Chancengleichheit & Diversity und Leiterin des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE). In „Going Digital: Warum es nicht ohne Vielfalt geht“ geht es am 12. September, 14:45-15:30 Uhr, um die Bedeutung einer interkulturellen Belegschaft für Innovationen und den INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“.

Interessiert? Wir laden Sie herzlich ein, auf der Future Stage INQA in der Messehalle 2.1 bei den INQA-Thementagen dabei zu sein! Das komplette Programm der INQA-Thementage sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier.

Darüber hinaus können Sie sich auf dem benachbarten INQA-Messestand (Halle 2.1, Stand S.28) über unser umfangreiches Angebot an Handlungshilfen, Tools und betrieblicher Beratung informieren.
Sie haben zudem die Möglichkeit, im Rahmen eines individuellen Beratungsgespräches das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ kennenzulernen. Bei Interesse können Sie vorab unter www.inqa-audit.de/zukunft-personal-2018 für einen der drei Messetage einen verbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie sich selbst ein Bild von der Zukunft der Arbeit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Empfehlen und Drucken