Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

17.01.2019

„Taten mit Daten“ – wir wollen es wissen!
Jahreskonferenz des WAI-Netzwerks 2019

Viele Daten wurden über Jahre hinweg im Rahmen der Anwendung des WAI oder ABI in verschiedenen Unternehmen und Organisationen erhoben. Welche Aussagekraft haben diese Daten für die einzelnen Unternehmen und darüber hinaus für die Branche? Wie kann man sie für die Wiederherstellung, den Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit urbar machen? Diesem thematischen Schwerpunkt widmet sich die Jahreskonferenz des WAI-Netzwerks am 19. und 20. März in Berlin.

Gruppenfoto zur Jahreskonferenz des WAI-Netzwerks 2019 © Institut für Arbeitsfähigkeit

Auf der Jahreskonferenz werden praktische und wissenschaftlich fundierte Ergebnisse mit den unterschiedlichen Instrumenten rund um den Work Ability Index vorgestellt. Die Instrumente rund um den WAI finden dabei Anwendung bei der Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung, dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement, im Betrieblichem Gesundheitsmanagement oder in der Organisationsentwicklung. Ebenfalls werden Möglichkeiten des Benchmarkings aufgezeigt und diskutiert.
Zudem bietet das Zusammenkommen verschiedener Professionen und Unternehmen bei der zweitägigen Konferenz am 19. und 20. März in Berlin die Möglichkeit für den Erfahrungsaustausch, Brainstorming und Anregungen für ein künftiges zukunftsorientiertes Agieren.
Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen und stehen für Fragen zur Verfügung. Es gilt neue Möglichkeiten zu schaffen, damit Daten und Befragungen nicht in Schubladen verschwinden, sondern zur Umsetzung von gezielten Maßnahmen für eine produktive, gesundheitsgerechte sowie zukunftsorientierte Arbeitswelt führen.
Im Anschluss an die Konferenz findet ein Vertiefungsseminar statt. Dieses stellt die einzelnen Instrumente rund um den WAI und die konkreten Möglichkeiten für den praktischen Einsatz vor. Es startet am 20. März um 15:00 Uhr, unmittelbar nach dem Ende der Tagung. Inhalte sind:

  • Das Arbeitsfähigkeitskonzept: Instrumente zum Erhalt und zur Förderung der Arbeits-und Beschäftigungsfähigkeit
  • Gute Beispiele aus der Praxis und Möglichkeiten zur Entwicklung eigener Handlungsstrategien
  • Bauen Sie Ihr Haus der Arbeitsfähigkeit!

Am 22. März, 16:00 Uhr, endet das Vertiefungsseminar.

Hier können Sie sich direkt online anmelden.

Hier finden Sie das vollständige Programm als PDF.

Empfehlen und Drucken