Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

09.04.2019

Projekt „Gesunde Region Eifel“ lädt zum Unternehmerfrühstück ein

Am 29.03.2019 fand beim Kreisverband des DRK in Euskirchen das erste Unternehmerfrühstück der Dienstleistungsgenossenschaft
DLG eG und des INQA-Projektes „Gesunde Region Eifel“ statt. Eingeladen waren Vertreter aus branchenübergreifenden Mitgliedsunternehmen, die sich im Rahmen des Frühstücks über die DLG Eifel und das Projekt informieren wollten.

Foto mit Ausichtsrat, Vorstand, Projektteam und Kooperationspartner beim DLG-Unternehmerfrühstück Ausichtsrat, Vorstand, Projektteam und Kooperationspartner beim DLG-Unternehmerfrühstück © ProfiPress, Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Das Unternehmerfrühstück begann mit der Begrüßung der Anwesenden durch Rolf Klöcker, Aufsichtsratsmitglied der DLG Eifel und Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Euskirchen, und einer anschließenden Präsentation der Aufgabengebiete und -schwerpunkte seitens des DRK.

Anschließend begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende der DLG Eifel, Bernd Becker von PE Becker GmbH, die Teilnehmer und nahm kurz Bezug auf den aktuellen Status der Genossenschaft und den aktuellen Stand des Projektes „Gesunde Region Eifel“. Er gab zudem einen kurzen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen und Aufgaben für die Unternehmen in der Eifel, die diese gemeinsam annehmen und lösen müssen, wie zum Beispiel die Gewinnung von Personal aufgrund des herrschenden Fachkräftemangels in der Region Eifel.

Vorstandsmitglied Petra Schumacher-Hendus stellte im Anschluss das neue DLG Eifel Online-Portal vor, das in Kürze online gehen wird. Darin können zum Beispiel Stellenangebote inseriert, aktuelle News oder Veranstaltungen eingeben werden, zudem können sich die Mitgliedsunternehmen auf dem Portal selbständig präsentieren. Weiterhin wird es eine Suchmaschinen-Optimierung und einen regelmäßigen Newsletter für die Mitglieder der DLG-Eifel geben.Eingebunden in das neue Portal wird auch die neue Website des Projektes „Gesunde Region Eifel“. Diese wurde kurz von Oliver Obertanner, Projektmanagement und Marketing im Projekt „Gesunde Region Eifel“, vorgestellt.

Nach der Präsentation des Portals und der Website stellte Markus Schmitt das Eichenberg Institut als neuen Kooperationspartner im Projekt vor. Neben Workshops und Vorträgen bietet das Institut auch eine Coaching-Hotline für die Mitarbeiter in den Unternehmen bei akuten Problemen. Bei seinem weiteren Vortrag rückte Herr Schmitt die psychische Perspektive der Gesundheit stark in den Fokus. „Da ist ein Schatz zu heben“, sagte er und prophezeite abschließend: „Die Unternehmen, die eine solche Mitarbeiterbindung schaffen, werden konkurrenzfähig bleiben“.

Nach der Beendigung des offiziellen Programmes hatten die Teilnehmer Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Bei vielen Gesprächen fand ein reger Austausch zu unterschiedlichen Themen unter den Teilnehmern statt. Zum Ende des Unternehmerfrühstücks fasst Agnes Voerste, Projektleiterin des Projektes „Gesunde Region Eifel“ die wichtigsten Themen der Veranstaltung noch einmal zusammen, bevor sie die Teilnehmer abschließend verabschiedete.

Fazit

Das 1. Unternehmerfrühstück der DLG Eifel und des Projektes „Gesunde Region Eifel“ wurden insgesamt von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen. Die Resonanz und die Motivation der Teilnehmer waren herausragend und die gesammelten O-Töne nach der Veranstaltung waren ausschließlich positiv. Die Teilnehmer wünschten sich zudem eine Fortführung der Unternehmerfrühstücke, die von nun an quartalweise stattfinden sollen.

Empfehlen und Drucken