Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

24.01.2020

Hubertus Heil besucht den INQA-Experimentierraum MADAM

„MADAM – Mobile Arbeit wird digital und digitale Arbeit wird mobil“, so heißt der INQA-Experimentierraum der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), welchen Hubertus Heil am 21. Januar 2020 besuchte. „MADAM“ gehört zu den 17 Projekten, die im Rahmen der BMAS-Förderrichtlinie „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel" unter dem Dach von INQA gefördert werden (Lern- und Experimentierräume).

Workshop: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit Vertreter/innen der Leipziger Verkehrsbetriebe. Bundesminister Hubertus Heil bei den Leipziger Verkehrsbetrieben © Eric Kemnitz/Projekt MADAM


Das Projekt startete im November 2018 und wurde von den Leipziger Verkehrsbetrieben gezielt ins Leben gerufen, um die Folgen und Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt aktiv mitgestalten zu können. Die zentrale Frage des Projektes lautet: „Wie können die LVB ihr Arbeitsumfeld durch technologische Neuerungen verbessern?“ Um eine Verbesserung zu erreichen, fokussieren sich die Verkehrsbetriebe auf die Entwicklung innovativer Gestaltungslösungen für digital-mobile Arbeit. Eine Besonderheit ist hierbei, dass die Belegschaft der LVB sowohl aus Büropersonal wie auch Fahrpersonal bestehen und es der LVB am Herzen liegt, digital-mobile Lösungen für beide Gruppen gemeinsam mit den Beschäftigten anzubieten und zu entwickeln.

Empfehlen und Drucken