Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Studienpräsentation & Fachdialog „Variable Vergütungssysteme“, Frankfurt/M.

  • Anfang: 20.06.2018 15:30 Uhr
  • Ende: 20.06.2018 18:00 Uhr
  • Ort: Fraport Forum, Flughafen Frankfurt / M.
  • Termin speichern

Bonus, Gewinnbeteiligung oder individuelle Zielvereinbarung – viele Unternehmen setzen heute auf variable Vergütungssysteme. Die Beschäftigten werden häufig finanziell am Unternehmens-oder Teamerfolg beteiligt. Dagegen rückt die persönliche Leistung als Maßstab variabler Vergütung zunehmend in den Hintergrund. Doch wie wirken sich neue und alte Formen der variablen Vergütung auf die Arbeitsqualität, z. B. Engagement und Zufriedenheit, der Beschäftigten aus? Antworten auf diese Frage liefert der aktuelle Forschungsmonitor „Variable Vergütungssysteme“ im Rahmen der Längsschnittstudie „Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg“.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), das Institut für Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (IAB) und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) laden Sie herzlich zur exklusiven Veröffentlichung der neuen Studienergebnisse ein.

Am Mittwoch den 20. Juni 2018 treffen sich Experten aus Personalwesen, Politik, Wissenschaft und Medien im Fraport Forum am Frankfurter Flughafen zu einem exklusiven Fachaustausch über die Wirkung variabler Vergütungssysteme.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bis zum 14. Juni 2018 unter reg.bmas.de/verguetungssysteme an.

Für weitere Informationen und Rückfragen schreiben Sie an verguetung@neueshandeln.de oder treten unter 0221 / 16082-27 mit uns in Kontakt. Eine Wegbeschreibung erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Empfehlen und Drucken