Wissen

Schwerpunkt KI

Schwerpunkt Covid-19

Schwerpunkt Covid-19

Resilienz

Homeoffice

Psychische Gesundheit

Basisarbeit

Selbstständige

Führung

Führung

Mitarbeitermotivation

Führungskultur

Diversity

Diversity

Chancengleichheit

Diversitätsmanagement

Gesundheit

Gesundheit

Physische und psychische Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kompetenz

Kompetenz

Digitalisierung der Arbeitswelt

Personalentwicklung

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Diversity „Al­ly­ship fin­det nicht im Stil­len statt“ Gesundheit Kein Stress mit dem Stress! So beu­gen Be­schäf­tig­te vor 2 Minuten Lesezeit Künstliche Intelligenz Schwer­punkt KI in der be­trieb­li­chen Pra­xis Kompetenz Me­KI­DI-Pro­jekt zeigt, wie men­schen­ge­rech­te Ge­stal­tung und Ein­füh­rung von KI-Tech­no­lo­gi­en im Un­ter­neh­men ge­lin­gen kann 6 Minuten Lesezeit

Handeln

INQA-Checks

INQA-Coaching

INQA-Prozess Kulturwandel

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Po­ten­zi­al­ana­ly­se Ar­beit 4.0 Checkdauer: 30 – 40 Minuten IN­QA-Coa­ching: Ein Pro­gramm für die di­gi­ta­le Zu­kunft 2 Minuten Lesezeit Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft Cin­ti­nus: Di­gi­ta­li­sie­rung als Chan­ce für mehr Nach­hal­tig­keit 2 Minuten Lesezeit In­for­ma­tio­nen für in­ter­es­sier­te Trä­ger von IN­QA-Coa­ching. 2 Minuten Lesezeit

Vernetzen

Netzwerke

Netzwerke

Netzwerkkarte

Netzwerkbüro

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Innovationstag

Aktionswochen

Zukunftswerkstatt

Veranstaltungskalender

Offensive Psychische Gesundheit

Offensive Psychische Gesundheit

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Prävention

Achtsamkeit

Einsamkeit

Tipps & Angebote

OPG Dialogforum

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Netz­werk­bü­ro 2 Minuten Lesezeit Ge­mein­sam mehr er­rei­chen: un­se­re An­ge­bo­te für KMU 2 Minuten Lesezeit Ak­ti­ons­wo­chen Netz­werk­kar­te

Magazin

Neuigkeiten

INQA-Update

Mediathek

Mediathek

Videos

Podcasts

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Ge­leb­te Di­ver­si­tät in der Ar­beits­welt: Ar­beit braucht Dich. So, wie Du bist. 2 Minuten Lesezeit IN­QA-Coa­ching: Ein Pro­gramm für die di­gi­ta­le Zu­kunft 2 Minuten Lesezeit Jetzt neu: ESF-Plus Pro­gramm Fol­ge­pro­gramm „Zu­kunfts­zen­tren“ 2 Minuten Lesezeit Mit Krea­ti­vi­tät zu neu­en Fach­kräf­ten 3 Minuten Lesezeit

Über uns

Partner*innen & Botschafter*innen

Projektförderung

Projektförderung

Förderrichtlinien

INQA-Experimentierräume

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Er­klär­film 01:54 Minuten Was sind IN­QA-
Ex­pe­ri­men­tier­räu­me?
Up­da­te aus den IN­QA-
Ex­pe­ri­men­tier­räu­men
Neues­te Pu­bli­ka­tio­nen
Ge­bär­den­spra­che Leich­te Spra­che Newslet­ter Me­dia­thek Pres­se­be­reich
INQA-Coaching In­for­ma­tio­nen für in­ter­es­sier­te Coa­ches
2 Minuten Lesezeit Steuerberatungsgesellschaft Cintinus: Digitalisierung als Chance für mehr Nachhaltigkeit Startseite Handeln INQA-Coaching
auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen
  • Die zunehmende Digitalisierung erforderte veränderte Arbeitsprozesse innerhalb der Kanzlei sowie gegenüber Mandanten und Finanzamt.
  • Passende Technologien und medienbruchfreie Lösungen mussten gefunden und Mitarbeitende geschult werden.
  • Der Digitalisierungsprozess wurde als Chance für mehr Nachhaltigkeit verstanden.

Die Dresdner Steuerberatungsgesellschaft Cintinus stützt ihr breites Angebot auf drei Säulen: Neben klassischer Steuerberatung bietet das zwölfköpfige Team auch Gestaltungsberatung etwa bei Umstrukturierungs- oder Erweiterungsprozessen sowie Wirtschaftsprüfung an. Dabei ist der Name Cintinus - Lateinisch für Nachhaltigkeit - Programm: Die Kanzlei setzt auf langfristige Lösungen und zukunftsorientiertes Handeln. Mit diesem Konzept hat sich die Cintinus einen breiten Mandantenstamm aufgebaut. Unternehmen und Betriebe aus Handel, Industrie, Dienstleistung und Handwerk werden ebenso von der Steuerberatungsgesellschaft betreut wie Forschungseinrichtungen und gemeinnützigen Stiftungen. Die Kanzlei hat den Beratungsprozess uWM plus im September 2021 abgeschlossen.

Mit welchen Herausforderungen sahen Sie sich in Ihrem Unternehmen konfrontiert?

Die zunehmende Digitalisierung führt auch in der Steuerberatung zu tiefgreifenden Veränderungen: Die Kanzlei der Zukunft arbeitet papierlos, Post wird sofort gescannt, der Zugriff auf Belege erfolgt digital ebenso wie die Datenübergabe zwischen Mandanten, Kanzlei und Finanzamt. Dadurch verändern sich unsere Arbeitsprozesse innerhalb der Kanzlei und die Kommunikation mit unseren Mandanten. Gleichzeitig wandeln sich aber auch die Inhalte unserer Arbeit. Wenn ein Großteil unseres Geschäftes digital erledigt wird, sind wir verstärkt als Berater gefordert. Wir müssen aus den Daten lernen und unseren Mandanten zeigen, wo und wie sie ihr Geschäft verbessern können. Uns war klar: Um mit diesen enormen Veränderungen Schritt zu halten und auch konkurrenzfähig zu bleiben, brauchen wir Unterstützung beim Digitalisierungsprozess – die haben wir durch uWM plus bekommen.

Wie lief die Beratung ab und worauf haben Sie sich mit Ihren Beschäftigten verständigt?

Der erste wichtige Schritt war, uns als Team aufzustellen, gemeinsame Spielregeln und Vorgehensweisen festzulegen. Anschließend haben wir im Rahmen einer Bestandsaufnahme viele Fragen geklärt: Welche technischen Erweiterungen brauchen wir, um die Zusammenheit unter den Kollegen sowie mit den Mandanten zu verbessern und uns neue digitale Leistungsangebote zu erschließen? Wie gelingt es, medienbruchfrei zu arbeiten und wo brauchen wir als Mitarbeitende noch mehr Anleitung? Unter dem Motto „Mein digitaler Arbeitsplatz“ haben wir schließlich konkrete Anwendungen getestet und erlernt. 

Können Sie schon Veränderungen bemerken, wurden bereits konkrete Ergebnisse erzielt?

Wir haben als digitale Kanzlei einen großen Schritt nach vorne gemacht: Konkret wurden zum Beispiel Tablets sowie Ultrabooks als Arbeitsmittel eingeführt, der elektronische Bankabruf bei Mandanten erweitert sowie elektronische Rechnungen und Mahnungen, vorausgefüllte Steuererklärungen und ein digitales Mustermandat eingerichtet. Die Möglichkeit, von jedem Ort aus auf Daten zugreifen zu können, hat sich gerade in Zeiten der Corona-Pandemie und der regelmäßigen Arbeit im Homeoffice sehr ausgezahlt. Und wir sind mit den digitalen, papierlosen Arbeitsprozessen nun so gut vertraut, dass wir das Know-how auch an unsere Mandanten weitergeben und sie auf dem Weg in die Digitalisierung beraten können.

Was glauben Sie hat in Ihrem Unternehmen zum Erfolg der Beratung beigetragen?

Wichtig war, dass wir alle Kolleginnen und Kollegen miteinbezogen haben und als Team zusammengewachsen sind. Dazu gehörte auch, erzielte Ergebnisse richtig zu bewerten, und anzuerkennen, was jeder und jede Einzelne leistet. Hilfreich war es sicherlich, die Digitalisierung als wichtige Chance zu begreifen. Mit unserem Namen „Cintinus“ haben wir uns ja das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. Und wir sehen, dass digitale Technologien in vielen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit sorgen, nicht nur in unserer Kanzlei. Wir können nun auch unsere Mandanten dazu umfassender beraten. Insofern betrachten wir die Begleitung durch uWM plus als einen gelungenen Auftakt für weiterführende Digitalisierungsprozesse unsere Kanzlei. 

Das Interview wurde geführt mit Hana Smola Schaffer, Geschäftsführerin der Cintinus Steuerberatungsgesellschaft.

Führungskräfte Geschäftsführung Betriebsrat Beschäftigte auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen
Feedback-Modul Wir sind an Ihrem Feedback interessiert. War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Haben wir Ihre Erwartungen erfüllt? Sagen Sie es uns! Denn auf Ihr konstruktives Feedback legen wir viel Wert. Wir laden Sie ein, den Wandel der Arbeitswelt aktiv mitzugestalten! Erzählen Sie uns, was Sie in Ihrem Betrieb ganz praktisch ausprobieren und umsetzen. Senden Sie uns eine E-Mail, und zwar an feedback@inqa.de. Herzlichen Dank!

Schön, dass Sie den Text hilfreich finden. Was genau hat gestimmt? Bitte wählen Sie mindestens eine Antwort aus. Mehrfachnennungen sind möglich. Es tut uns leid, dass dieser Artikel für Sie nicht hilfreich ist. Woran liegt das? Bitte wählen Sie mindestens eine Antwort aus. Mehrfachnennungen sind möglich. Bitte wählen Sie Ihre Rolle aus. Es ist nur eine Antwort möglich. Möchten Sie uns noch individuell etwas zu diesem Artikel mitteilen? Helfen Sie uns, INQA mit ihrem Feedback zu verbessern!  Es ist noch nicht alles gesagt? Sie möchten sich direkt mit uns austauschen und Ihre Praxiserfahrung über INQA teilen? Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Die INQA-Redaktion wird sich zeitnah bei Ihnen melden. Vielen Dank!
Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, INQA.de besser zu machen.

Jetzt unsere INQA-Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten aus der betrieblichen Praxis verpassen: Zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren
Tom & Sal­ly´s: Wie Mit­ar­bei­ten­de, Kund*in­nen und Un­ter­neh­men vom di­gi­ta­len Wan­del pro­fi­tie­ren kön­nen.

Durch ei­ne par­ti­zi­pa­ti­ve Ein­bin­dung al­ler Mit­ar­bei­ten­den ent­wi­ckel­te das Un­ter­neh­men Tom & Sal­ly´s di­gi­ta­le Pro­zes­se, die die in­ter­ne so­wie ex­ter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­bes­ser­ten.

2 Minuten Lesezeit
eli­nar – in­no­va­ti­ve elek­tro­tech­nik: Ar­beitspro­zes­se und Wis­sen­strans­fer in wach­sen­den Un­ter­neh­men

Durch ei­ne an­ge­pass­te Per­so­nal­füh­rung und neue Ar­beits­ab­läu­fe konn­te das Un­ter­neh­mens­wachs­tum von eli­nar ge­zielt un­ter­stützt wer­den.

2 Minuten Lesezeit
Sei­bert Me­dia: Ver­bes­ser­te Zu­sam­men­ar­beit durch kla­re und sta­bi­le Struk­tu­ren

Durch maß­ge­schnei­der­te Work­shops zu den The­men Per­so­nal­füh­rung und Kom­pe­tenz­ver­mitt­lung konn­ten Ent­schei­dungs­pro­zes­se und die all­ge­mei­ne Zu­sam­men­ar­beit ver­bes­sert wer­den.

2 Minuten Lesezeit
Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen. Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.