Schwerpunkt Covid-19: Beschäftigte schützen, Arbeit gut gestalten
  • Die Covid-19-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitswelt.
  • INQA ist die Praxisplattform für Arbeitsqualität und den Wandel der Arbeit.
  • In der Krise unterstützt sie Unternehmen, Verwaltungen und Beschäftigte mit Praxiswissen und -angeboten für sichere und gut gestaltete Arbeit.

Durch die Covid-19-Pandemie verändert sich unser Arbeiten schneller und radikaler als jemals zuvor. Die gesundheitlichen Risiken und die initiierten Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung wirken sich auf die globale Wirtschaft und damit auf die Arbeitswelt von Unternehmen, Verwaltungen und ihren Beschäftigten aus. Um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen, sind wirtschaftliche Akteur*innen gezwungen, Arbeitsweisen radikal umzugestalten.

Spürbare Folgen der Krise

Das bleibt nicht ohne Folgen: Mitarbeiter*innen im Home-Office müssen sich stärker selbst organisieren und brauchen gute Führung über die Distanz. Beschäftigte, die nicht von zuhause arbeiten können, müssen am Arbeitsplatz besonders geschützt werden. Mit der Krise gehen psychische Belastungen im Hinblick auf die eigene Gesundheit und die von Angehörigen einher. Wirtschaftliche Schwierigkeiten bis hin zu  Kurzarbeit, Arbeitsplatzverlust und Liquiditätsengpässen wirken sich spürbar auf die Gesellschaft aus und können Existenzängste hervorrufen. Die Vereinbarung von Berufs- und Privatleben wird stärker denn je zur Belastungsprobe, etwa bei der Sicherstellung der Kinderbetreuung und beim Home Schooling. Die soziale Isolation kann gerade für bereits psychisch beeinträchtigte oder erkrankte Menschen eine Verschlechterung ihrer Erkrankung zur Folge haben.

Chancen für die Arbeitswelt

Die Covid-19-Pandemie hat viele Unternehmen und Verwaltungen gezwungen, Charakteristika der bisherigen Arbeitswelt wie starre Hierarchien, eingespielte Arbeitsrhythmen, Präsenzarbeit und Beschränkungen bei mobiler Arbeit zu durchbrechen und sofort zu handeln. Plötzlich können Verfahren beschleunigt, die Meetingkultur effizienter gestaltet, Home-Office und virtuelle Zusammenarbeit in umfangreichem Maße umgesetzt, Regeln flexibel angepasst und Entscheidungen autonomer getroffen werden.

Eine neue Haltung entwickeln

In der Arbeitswelt erweist sich nun vieles, was vorher nicht vorstellbar war, nicht nur als realisierbar, sondern auch als nützlich und sinnvoll. Dies führt zum Teil zu bemerkenswerten Innovationen, Möglichkeitsräumen für neue Entscheidungen und kreativen Lösungen, Änderungen in Haltung, Organisation, Führung und Kultur. Wenn sich Haltungen verändern, kann sich das als Gewinn für das Miteinander herausstellen, auch für die Zeit nach der Pandemie.

Krisen-Angebote der Initiative

INQA hat Erfahrung in der Begleitung und Unterstützung von Veränderungsprozessen. Auf die gegenwärtigen Herausforderungen reagiert INQA sowohl mit neuen Inhalten, als auch mit bewährten Angeboten: Im Schwerpunkt Covid-19: Beschäftigte schützen, Arbeit gut gestalten bündelt INQA Wissen zu relevanten Fragen und Themen und zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie Unternehmen kreativ und innovativ mit der Pandemie umgehen können. Mit unternehmensWert:Mensch hat INQA ein erprobtes Förderprogramm, das Unternehmen und ihre Beschäftigten in der Krise bei der Bewältigung betrieblicher Herausforderungen, insbesondere bei der Erprobung digitaler Lösungen, unterstützen kann. INQA ist die Praxisplattform für Arbeitsqualität und den Wandel der Arbeit – das gilt heute mehr denn je.

Das könnte Sie auch interessieren Schwerpunkt Covid-19

Der Aus­bruch des neu­ar­ti­gen Co­ro­na­vi­rus SARS-CoV-2 ver­än­dert un­ser Ar­bei­ten schnel­ler und ra­di­ka­ler als je­mals zu­vor. Un­ter­neh­men und Be­schäf­tig­te ste­hen vor un­ge­ahn­ten Her­aus­for­de­run­gen. IN­QA un­ter­stützt in ei­ner Zeit großer Un­ge­wiss­heit mit ak­tu­el­len In­for­ma­tio­nen und Pra­xis­bei­spie­len.

INQA-Beratung

Ne­ben dem All­tags­ge­schäft die Res­sour­cen für per­so­nal­stra­te­gi­sche Maß­nah­men oder die Di­gi­ta­li­sie­rung von Pro­zes­sen und Pro­duk­ten auf­zu­brin­gen, ist für vie­le klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men (KMU) ei­ne große Her­aus­for­de­rung. Oft­mals fehlt es an Zeit, Geld oder Know-how.

Home-Office

Wo eben noch An­we­sen­heits­pflicht herrsch­te, ar­bei­ten Mit­ar­bei­ter*in­nen plötz­lich flä­chen­de­ckend im Ho­me-Of­fi­ce. Wie un­ter die­sen Um­stän­den Da­ten­si­cher­heit, Ge­sund­heits­schutz so­wie Zu­sam­men­ar­beit und Mo­ti­va­ti­on ge­währ­leis­tet wer­den kön­nen, be­ant­wor­ten Ex­pert*in­nen im In­ter­view.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.
Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen.