Aktuelle Arbeitswelt-Themen und -Beiträge

Auf inqa.de veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge und Neuigkeiten aus der Arbeitswelt. Wir vermitteln Wissen zu den Zukunftsthemen der Arbeitswelt aus den Themenfeldern Führung, Gesundheit, Vielfalt und Kompetenz und setzen regelmäßig Schwerpunktthemen. Wir bereiten dieses Wissen praxisnah für Unternehmen, Verwaltungen und deren Beschäftigte in Expertenbeiträgen, Interviews, Praxisbeispielen und Veranstaltungshinweisen auf.

  • INQA-Schwerpunkt Resilienz: Während derzeit einige Unternehmen in der Lage sind, sich durch Veränderungen den Herausforderungen der Krise zu stellen, kämpfen andere um ihre Existenz. Das hängt zum einen von der Krisensicherheit der jeweiligen Branchen ab. Aber nicht nur. Unternehmen besitzen unterschiedliche Möglichkeiten, Krisenmanagement zu betreiben und innovative Arbeitsstrukturen zu etablieren. Im INQA-Resilienz-Dossier erläutern Unternehmensvertreter*innen und Experten*innen aus Wirtschaft und Wissenschaft in fünf Beiträgen, welche Kompetenzen jetzt wichtig sind und an welchen Stellschrauben sich drehen lässt, um die Widerstandsfähigkeit von Betrieb und Beschäftigten zu erhöhen. Resilienz-Dossier.

  • Themenfeld Vielfalt: "Arbeit braucht Dich. So wie Du bist." Anlässlich des diesjährigen IDAHOBIT (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie) am 17. Mai und des Diversity-Tages am 18. Mai veröffentlichen wir in unserem Magazin zwei Fachbeiträge, die sich mit dem Thema Diversitätsmanagement in deutschen Unternehmen und Verwaltungen befassen. Expert*innen sind sich einig, dass wir uns bewusst mit Vielfalt beschäftigen müssen. Dass Unternehmen und öffentliche Verwaltungen vielfältige Maßnahmen zur Diversität in der Arbeitswelt umsetzen können, zeigen unsere Gespräche und die Praxisbeispiele: individuell und nach konkretem Bedarf, um die Vielfalt im Unternehmen anzuerkennen. Der zweite Beitrag widmet sich gezielt einer der sieben Kerndimensionen: anlässlich des IDAHOBIT haben wir Expert*innen und Praktiker*innen befragt, wie das Thema sexuelle Orientierung in die Unternehmens- und Verwaltungskultur integriert werden kann: Diversität in der Arbeitswelt leben

  • Themenfeld Wissen / Projektförderung (KI): Der zunehmende Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) wird Arbeitsprozesse verändern. KI kann Unternehmen effizienter machen, bietet aber auch die Möglichkeit für mehr Teilhabe und Chancengleichheit. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) arbeitet auf vielen Ebenen daran, die Entwicklungen und den Einsatz von KI in der Arbeitswelt transparent zu machen und die digitale Zukunft menschenzentriert zu gestalten - so auch unter dem Dach von INQA mit den Lern- und Experimentierräume KI. Dabei geht es um ingsesamt elf Projekte mit den Schwerpunkten Mitbestimmung, Kompetenz oder Gesundheit. Auf der KI-Konferenz „Algorithmen, Automatisierung und Arbeit – Wie KI unsere Arbeit und unser Leben besser machen kann“ des BMAS und der Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft am 19. und 20. Mai 2021 werden zwei dieser Förderprojekte vorgestellt. Darüber hinaus geben unsere drei aktuellen Magazin-Beiträge einen Überblick zu allen KI-Förderprojekten der Lern- und Experimentierräume KILern- und Experimentierräume KI.

  • Themenfeld Homeoffice: Wie und vor allem wo arbeiten wir morgen? Die Coronapandemie beschleunigte den Umstellungsprozess: statt langer Changeprozesse wurde dezentrales Arbeiten von heute auf morgen umgesetzt. INQA hat den Prozess früh mit Stimmen aus der Praxis, Politik und Wissenschaft begleitet: vom Staatssekretär des BMAS über den Präsidenten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), unsere INQA-Botschafter*innen sowie Vertreter*innen aus Unternehmen. Homeoffice-Dossier.

    Seit einem Jahr entsteht Wissen zum Thema Homeoffice. Auf INQA gebündelt im Homeoffice-ABC. In den jüngsten Beiträgen haben wir Expert*innen zum rechtlichen Rahmen und aktuellen Entwicklungen zu Wort kommen: Welche Regeln braucht das Homeoffice? Mobiles Arbeiten ermöglicht mehr Selbstbestimmtheit.

  • Themenfeld Gesundheit: Selbstverständlich trägt man auf der Baustelle einen Helm. Aber bereits im Büro wird die Frage des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten komplizierter: Wie viele sitzen in einem Büro und welche Möbel sind für alle Angestellten gut? Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) setzt auf Gesundheitskompetenz statt nur Einzelfragen zu beantworten. Gleichzeitig gehen wir mit Praxisbeispielen, Studien und Handlungshilfen ins Detail, um kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene Fachabteilung zu unterstützen. Themenfeld Gesundheit.

Ein Schwerpunkt von INQA ist die psychische Gesundheit. Aktuell finden Sie ein Interview zum Thema "Zoom-Fatigue".

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu INQA oder benötigen weitere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir unterstützen Sie gern!


Ihre Ansprechperson ist:
Jana Hammer

Initiative Neue Qualität der Arbeit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
c/o Scholz & Friends Berlin GmbH
Litfaß-Platz 1
10178 Berlin

Telefon: +49 (0)30 700 186 313
E-Mail: presse@inqa.de

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen.

Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.