SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel veröffentlicht

Die neue Arbeitsschutzregel konkretisiert die zusätzlich erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz und die im SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard bereits beschriebenen allgemeinen Maßnahmen.

Wie lässt sich das Infektionsrisiko für Beschäftigte weiter senken und wie lassen sich Neuinfektionen im betrieblichen Alltag verhindern? Um die bereits in Kraft getretenen Maßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz und die im spezifischen SARS-CoV Arbeitsschutzsstandard festgelegten Maßnahmen weiter zu konkretisieren, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) eine neue Arbeitsschutzregel veröffentlicht.

Die Regel stellt Maßnahmen für alle Bereiche des Wirtschaftslebens vor, mit denen das Infektionsrisiko für Beschäftigte gesenkt und auf niedrigem Niveau gehalten werden kann. Die Arbeitsschutzregel, die gemeinsam von den Arbeitsschutzausschüssen beim BMAS unter Koordination der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erstellt wurde, sichert die Betriebe auch rechtlich ab: Wenn die Arbeitgeber die in der Arbeitsschutzregel vorgeschlagenen organisatorischen, technischen und personenbezogenen Maßnahmen umsetzen, können sie von einem rechtssicheren Handeln ausgehen. Abstand, Hygiene und Masken bilden auch weiterhin die Grundlage für einen umfassenden Arbeitsschutz zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel gibt den aktuellen Stand wieder und soll zeitnah weiter be- und überarbeitet werden. Weitere Details und Informationen finden Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (hier) und bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (hier). 

Quelle: BMAS/BAuA

Das könnte Sie auch interessieren Neu­es Bun­des­pro­gramm för­dert Ko­ope­ra­tio­nen im Be­reich der Wei­ter­bil­dung für KMU

Be­wer­bun­gen für das Bun­des­pro­gramm „Auf­bau von Wei­ter­bil­dungs­ver­bün­den“ kön­nen noch bis zum 25. Au­gust 2020 ein­ge­reicht wer­den.

Vir­tu­el­ler Round­ta­ble zu HR-Stra­te­gi­en – Dis­ku­tie­ren Sie mit!

Im in­ter­ak­ti­ven For­mat dis­ku­tie­ren am 28. Au­gust Ex­pert*in­nen über nach­hal­ti­ges HR-Ma­nage­ment im Kon­text der Co­ro­na-Pan­de­mie

Pra­xis­tipps für den Aus­bil­dungs­start in der Co­vid-19-Pan­de­mie

Die IN­QA-Bot­schaf­te­rin Prof. Dr. Jut­ta Rump gibt prak­ti­sche Tipps, wie der Aus­bil­dungs­start in der Co­vid-19-Pan­de­mie ge­lingt.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen.

Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.