Initiative & Partner

Ziele der Initiative

INQA-Erklärfilm

Partner & Botschafter*innen

Projektförderung

Projektförderung

Förderrichtlinien

INQA-Lern- und Experimentierräume

INQA-Lern- und Experimentierräume KI

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Zie­le der In­itia­ti­ve IN­QA-Er­klär­film Part­ner & Bot­schaf­ter*in­nen Was sind IN­QA-Lern- und Ex­pe­ri­men­tier­räu­me?

Wissen

Schwerpunkt Covid-19

Schwerpunkt Covid-19

Resilienz

Homeoffice

Psychische Gesundheit

Basisarbeit

Selbstständige

Führung

Führung

Mitarbeitermotivation

Führungskultur

Vielfalt

Vielfalt

Chancengleichheit

Diversitätsmanagement

Gesundheit

Gesundheit

Physische und psychische Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kompetenz

Kompetenz

Digitalisierung der Arbeitswelt

Personalentwicklung

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Gu­ter Start: So ge­lingt der Be­rufs­ein­stieg für Ge­flüch­te­te Kein Stress mit dem Stress! – So beu­gen Be­schäf­tig­te vor Star­re Schich­ten ade: Wie fle­xi­ble Schicht­ar­beit ge­lingt Das sind die fünf Vor­zü­ge der Di­gi­ta­li­sie­rung in Klein­un­ter­neh­men

Handeln

INQA-Checks

INQA-Beratung

INQA-Prozess Kulturwandel

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Prä­di­kat „Zu­kunfts­fä­hi­ge Ar­beits­kul­tur“ Po­ten­zi­al­ana­ly­se Ar­beit 4.0 un­ter­neh­mens­Wert:Mensch: Mehr als ein rei­nes Be­ra­tungs­pro­gramm Tom & Sal­ly´s: Wie Mit­ar­bei­ten­de, Kund*in­nen und Un­ter­neh­men vom di­gi­ta­len Wan­del pro­fi­tie­ren kön­nen.

Vernetzen

Netzwerke

Netzwerke

Netzwerkkarte

Netzwerkbüro

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Innovationstag

Aktionswochen

Zukunftswerkstatt

Offensive Psychische Gesundheit

Offensive Psychische Gesundheit

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Prävention

Achtsamkeit

Einsamkeit

Tipps & Angebote

OPG Dialogforum

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Netz­werk­bü­ro Jetzt mit­ma­chen: Wett­be­werb „In­no­va­ti­ve Netz­wer­ke 2021“ Ak­ti­ons­wo­chen „Men­schen in Ar­beit – Fach­kräf­te in den Re­gio­nen“ Netz­werk­kar­te

Magazin

Neuigkeiten

INQA-Update

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Das IN­QA Ho­me­of­fi­ce ABC: Fach­wis­sen für Füh­rungs­kräf­te und Be­schäf­tig­te Neu­es Tool "PY­THIA Au­to­mo­ti­ve" für stra­te­gi­sche Per­so­nal­pla­nung in der Au­to­mo­bil­bran­che Stim­men aus der KMU-Welt: Tipps für ei­ne wi­der­stands­fä­hi­ge Un­ter­neh­mens­kul­tur Neu­er Pro­gramm­zweig uWM „Wo­men in Tech“
Neuer Programmzweig uWM „Gestärkt durch die Krise“
  • Die INQA-Beratung unterstützt kleine und mittlere Unternehmen beim Wandel der Arbeit und der Entwicklung passgenauer betrieblicher Lösungen.
  • Das dahinterstehende Förderprogramm unternehmensWert:Mensch wird nun um einen Programmzweig erweitert: „Gestärkt durch die Krise“.
  • Mit der geförderten Prozessberatung sollen Betriebe gut aus der COVID-19-Pandemie kommen und sich krisensicher für die Zukunft aufstellen.

„Gestärkt durch die Krise“ heißt der neue Programmzweig der INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch, mit dem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der betrieblichen Gestaltung des Wandels der Arbeitswelt unterstützt. Der neue Programmzweig nimmt dabei die Erfahrungen der COVID-19-Pandemie zum Anlass, um Betriebe künftig krisensicherer aufzustellen. Im Fokus steht der Aufbau organisationaler Resilienz. Das heißt, Unternehmen sollen eine widerstandsfähige und innovationsbereite Unternehmenskultur etablieren können, um die COVID-19-Pandemie und deren Folgen gut und nachhaltig zu meistern, aber auch auf künftige Krisen besser vorbereitet zu sein.

Krisenmanagement in Unternehmen stärken

Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, wie Betriebe in kürzester Zeit auf tiefgreifende Veränderungen reagieren mussten, etwa auf Kontaktbeschränkungen und die Verlagerung von Arbeit ins Homeoffice. Gleichzeitig hat sie den Strukturwandel in der Arbeitswelt massiv beschleunigt: Digitalisierung und zeit- und ortsflexibles Arbeiten werden über die Pandemie hinaus weiterbestehen und zunehmend zum Arbeitsalltag gehören. Mit der geförderten Beratung im Rahmen des neuen Programmzweigs werden KMU deshalb darin unterstützt, ihr Krisenmanagement zu verbessern und die durch die Corona-Krise ausgelösten Veränderungen der Arbeitsorganisation zu identifizieren und mitzugestalten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Chancen der virtuellen Kommunikation, der Personalführung auf Distanz sowie von Homeoffice-Lösungen. Die Beratung ist ab sofort verfügbar.

Bis zu drei Beratungsprozesse möglich

Das Programm richtet sich an KMU mit weniger als 250 Beschäftigten und 50 Millionen Euro Jahresumsatz. 80 Prozent der Beratungskosten werden übernommen. Gefördert werden maximal fünf Beratungstage. Dafür kann das Programm bis zu dreimal in Anspruch genommen werden: So kann ein Unternehmen zum Beispiel im ersten Beratungsprozess gemeinsam mit den Beschäftigten einen Krisenplan entwickeln. In einem weiteren Beratungsprozess können dann beispielweise die Potenziale für die Einführung und Umsetzung von Homeoffice und digitaler Arbeitslösungen erschlossen werden. Pro Beratungszyklus stehen maximal drei Monate zur Verfügung. Ob und wie eine Beratung gefördert werden kann, erfahren interessierte Unternehmen bei der kostenlosen Erstberatung in einer der bundesweit verfügbaren Erstberatungsstellen.

Die Europäische Union fördert in Deutschland zusammen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales Programme und Projekte als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie, finanziert aus der Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas (REACT-EU) im Rahmen von NextGenerationEU.

Das könnte Sie auch interessieren Neu­er Pro­gramm­zweig uWM „Wo­men in Tech“

„Wo­men in Tech“ heißt ein neu­er Pro­gramm­zweig im Rah­men der IN­QA-Be­ra­tung. Da­mit wer­den klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men der IT- und Tech-Bran­che un­ter­stützt, ih­re Per­so­nal­po­li­tik di­ver­si­täts­ori­en­tier­ter auf­zu­stel­len.

Po­ten­zia­le er­ken­nen: Äl­te­re Ar­beit­neh­mer*in­nen im Wan­del der Ar­beits­welt

Wel­che Rol­le spie­len äl­te­re Ar­beit­neh­mer*in­nen, de­ren Wis­sen und Fä­hig­kei­ten zu­künf­tig im Wan­del der Ar­beits­welt? Der de­mo­gra­fi­sche Wan­del ist ei­nes der Leit­the­men bei der Fach­kräf­te­si­che­rung. Mehr und mehr kommt es dar­auf an, Mit­ar­bei­ter*in­nen auch im Al­ter zu hal­ten, ih­re Po­ten­zia­le zu er­ken­nen.

Di­gi­ta­li­sie­rung & KI: in­qa.de bie­tet Wis­sen, Kom­pe­tenz und prak­ti­sche Hand­lungs­hil­fen

Wie kön­nen Un­ter­neh­men und Ver­wal­tun­gen mit ih­ren Be­schäf­tig­ten den ak­tu­el­len und zu­künf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen der Di­gi­ta­li­sie­rung ge­recht wer­den? IN­QA bie­tet nut­zer­freund­li­che Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen mit Ex­per­ten­wis­sen und Tipps, Be­ra­tung und Pro­jekt­för­de­rung, Pra­xis­bei­spie­len und Hand­lungs­hil­fen.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen.

Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.