Hubertus Heil besucht INQA-Lern- und Experimentierraum MADAM

Das Projekt „MADAM“ wurde von den Leipziger Verkehrsbetrieben gezielt ins Leben gerufen, um die Folgen und Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt aktiv mitgestalten zu können.

MADAM – „Mobile Arbeit wird digital und digitale Arbeit wird mobil“, so heißt der INQA-Lern- und Experimentierraum der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), welchen Hubertus Heil am 21. Januar 2020 besuchte. „MADAM“ gehört zu den 17 Projekten, die im Rahmen der BMAS-Förderrichtlinie „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel" unter dem Dach von INQA gefördert werden.

Digital-mobile Lösungen für Fahr- und Büropersonal

Das Projekt startete im November 2018 und wurde von den Leipziger Verkehrsbetrieben gezielt ins Leben gerufen, um die Folgen und Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt aktiv mitgestalten zu können. Die zentrale Frage des Projektes lautet: „Wie können die LVB ihr Arbeitsumfeld durch technologische Neuerungen verbessern?“ Um eine Verbesserung zu erreichen, fokussieren sich die Verkehrsbetriebe auf die Entwicklung innovativer Gestaltungslösungen für digital-mobile Arbeit. Eine Besonderheit ist hierbei, dass die Belegschaft der LVB sowohl aus Büropersonal wie auch Fahrpersonal besteht und es der LVB am Herzen liegt, digital-mobile Lösungen für beide Gruppen gemeinsam mit den Beschäftigten anzubieten und zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren #Wo­men­Di­git: Chan­cen­gleich­heit im di­gi­ta­len Wan­del stär­ken

Die Di­gi­ta­li­sie­rung öff­net We­ge zu mehr Chan­cen­gleich­heit. Das Pro­jekt macht Frau­en zu Ge­stal­te­rin­nen des Um­bruchs in den Un­ter­neh­men.

Exoske­let­te: So kann Pfle­ge in Zu­kunft leich­ter wer­den

Pro­fes­sio­nel­les Pfle­gen kann kör­per­lich be­las­ten. Wie gut Exoske­let­te Be­we­gun­gen un­ter­stüt­zen, wird im Lern- und Ex­pe­ri­men­tier­raum EX­PER­TI­SE 4.0 er­probt.

Ob­ser­va­to­ri­um für KI in Ar­beit und Ge­sell­schaft er­öff­net

Das neu­ge­schaf­fe­ne Ob­ser­va­to­ri­um für Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) wur­de am 3. März mit Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil er­öff­net.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.
Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen.