Veröffentlichung Bundesprogramm „Zukunftszentren (KI)“

Bis zum 30. September 2020 können sich interessierte Organisationen für die Trägerschaft eines Regionalen Zukunftszentrums und/oder des KI-Wissens- und Weiterbildungszentrums in Westdeutschland und Berlin bewerben.

Das Programm „Zukunftszentren“ unterstützt bereits seit Ende 2019 kleine und mittelständische Unternehmen mit passgenauen Beratungs- und innovativen Qualifizierungsangeboten in Ostdeutschland. Nun sollen auch in Westdeutschland und Berlin „Regionale Zukunftszentren“ eingerichtet werden, die direkt mit und in den Betrieben vor Ort innovative und zukunftsfähige Arbeits- und Lernprozesse gestalten.

Mit der inhaltlichen Erweiterung im Rahmen der Nationalen Strategie für Künstliche Intelligenz (KI) der Bundesregierung sollen Unternehmen auch im Umgang mit KI-basierten Systemen unterstützt werden. Diese gemeinsam mit Beschäftigten co-kreativ, partizipativ und für alle Seiten gewinnbringend einzuführen, ist ein zentrales Ziel, denn die Corona-Pandemie beschleunigt den Wandel der Arbeitswelt noch rasanter als zuvor.

Mit den Regionalen Zukunftszentren soll eine möglichst bundesweite Abdeckung erreicht werden, d. h. auch durch länderübergreifend aufgestellte und agierende Zukunftszentren sollen Unternehmen in möglichst allen westdeutschen Bundesländern und Berlin erreicht werden können.

Ein übergeordnetes und koordinierendes KI-Wissens- und Weiterbildungszentrum (KWW) soll der Generierung und dem Transfer von länderübergreifendem Wissen zu menschenzentrierten KI-Systemen dienen und eng mit den relevanten Stakeholdern zusammenarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des BMAS und in den Richtlinien und Formularen für die Interessensbekundungen.

Das könnte Sie auch interessieren Neu­es Bun­des­pro­gramm för­dert Ko­ope­ra­tio­nen im Be­reich der Wei­ter­bil­dung für KMU

Be­wer­bun­gen für das Bun­des­pro­gramm „Auf­bau von Wei­ter­bil­dungs­ver­bün­den“ kön­nen noch bis zum 25. Au­gust 2020 ein­ge­reicht wer­den. 

Vir­tu­el­ler Round­ta­ble zu HR-Stra­te­gi­en – Dis­ku­tie­ren Sie mit!

Im in­ter­ak­ti­ven For­mat dis­ku­tie­ren am 28. Au­gust Ex­pert*in­nen über nach­hal­ti­ges HR-Ma­nage­ment im Kon­text der Co­ro­na-Pan­de­mie

Ar­beits­schutz­stan­dard Co­vid-19

Si­cher­heit und Ge­sund­heits­schutz ha­ben obers­te Prio­ri­tät, wenn es um Ar­beit in Zei­ten der Co­ro­na-Pan­de­mie geht.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.