Diversity 2 Minuten Lesezeit Ba­sis­ar­beit – Mit­ten­drin und au­ßen vor: Dia­log für ei­ne gu­te Ar­beits­ge­stal­tung Startseite Vernetzen Veranstaltungen
auf Facebook teilen auf X teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen

Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich, wie wichtig es ist, dass Versorgung und Infrastruktur aufrecht erhalten bleiben. Wer sorgt eigentlich dafür? Das wird oftmals von Arbeitnehmer*innen in Basisarbeit sichergestellt.

Mehr als ein Fünftel aller Arbeitnehmer*innen üben Tätigkeiten aus, für die es formal keiner beruflichen Qualifikation bedarf. Basisarbeit ist die Stütze unserer Gesellschaft und leistet einen unverzichtbaren Beitrag zu einer funktionierenden Wertschöpfungskette. Zudem ist Basisarbeit für viele Menschen der einzige oder erste Zugang zum Arbeitsmarkt und damit zu gesellschaftlicher Teilhabe. Qualifizierungsmöglichkeiten, Aufstiegschancen, innovative und flexible Arbeitsmodelle existieren für sie allerdings nur in geringem Ausmaß. Um diesem großen Bevölkerungsanteil gerecht zu werden und Basisarbeit zukünftig menschengerechter zu gestalten, besteht Handlungsbedarf für Politik, Unternehmen und Gesellschaft.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) veranstaltet daher zusammen mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eine Dialogreihe für gute Arbeitsgestaltung. Unter dem Titel „Basisarbeit - Mittendrin und außen vor“ finden in den kommenden Monaten sieben virtuelle und hybride Veranstaltungen zu dem Thema statt.

Die Dialogreihe richtet sich an Sozialpartner auf betrieblicher und überbetrieblicher Ebene genauso wie an Institutionen, Wissenschaft und Politik. Der Fokus zur Verbesserung der Arbeitssituation von Basisarbeiter*innen liegt – im Sinne der Initiative Neue Qualität der Arbeit – auf betrieblichen und unternehmenskulturellen Veränderungsprozessen.

Thema der dritten Veranstaltung ist „Basisarbeit als Ankommensarbeit für Migrant*innen“

Es diskutieren mit Ihnen:

  • Staatssekretär Björn Böhning, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Dr. Lutz Bellmann, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • Juliane Dieterich, Universität Kassel
  • Sebastian Lazay, Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V.
  • Serhat Yalçın, Universität Kassel

Kontakt:
Ralf Karabasz
01722717788
ralf.karabasz@synergie-vd.de

Bei Interesse können Sie sich hier für diese und die folgenden Veranstaltungen anmelden.

Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.

Termindetails

Ort
Online
Datum
23.03.2021
Dauer
15:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsart
Online / Remote

Kalender hinzufügen

Diversity Beschäftigte Betriebsrat Führungskräfte auf Facebook teilen auf X teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen
Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.