Fachkräfte Ak­ti­ons­wo­chen 2024 „Men­schen in Ar­beit – Fach­kräf­te in den Re­gio­nen“ Startseite Vernetzen Veranstaltungen
auf Facebook teilen auf X teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen

Die diesjährigen Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) finden vom 16. bis 29. September 2024 statt.

Die Aktionswochen bündeln alljährlich bundesweit zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen zu den Themen Fachkräftesicherung und Wandel der Arbeit. Die thematische Bandbreite ist dabei genauso groß wie die Vielfalt an Formaten.

Auf Konferenzen, Messen oder in Workshops geht es um Personalgewinnung, Weiterbildung, Digitalisierung, Berufsorientierung, Gesundheit am Arbeitsplatz oder die Integration von Geflüchteten. Dazu kommen Beratungsangebote, Telefonsprechstunden oder Aktionstage für verschiedene Zielgruppen. Wir laden Sie ein, dabei zu sein!

Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es ab Mai 2024 im Aktionswochen-Veranstaltungskalender auf inqa.de.en.

Mitmachen und weitersagen: Jetzt Veranstaltung anmelden!

Das Programm der Aktionswochen macht regionales, aber auch überregionales Engagement für die Fachkräftesicherung sichtbar – und es lebt vom Engagement der beteiligten Akteure. Netzwerke, Unternehmen, Institutionen und weitere Arbeitsmarktakteure können ab sofort ganz einfach hier online Veranstaltungen für die Aktionswochen anmelden. Mehr über die Aktionswochen und wie Sie mitmachen können, erfahren Sie auch hier.

Termindetails

Ort
vor Ort
Bundesland
Bundesweit
Datum
16.09.2024 bis 29.09.2024
Veranstaltungsart
Präsenzveranstaltung
Veranstaltungsreihe
Aktionswoche

Kalender hinzufügen

Fachkräfte auf Facebook teilen auf X teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen
Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.