Zukunftswerkstatt 2020 Herausforderungen begegnen. Arbeit neu denken. #ZW2020

Zusammenkommen, zuhören, Perspektiven aufzeigen, Impulse und Ideen für eine zukunftsfähige Personalpolitik und Arbeitsorganisation austauschen - das ist die Zukunftswerkstatt der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), getragen vom BMAS sowie von einem starken Partnernetzwerk: Dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), der NEW WORK SE und dem INQA-Demographie Netzwerk (ddn). Ziel der diesjährigen virtuellen Zukunftswerkstatt 9. und 10. November ist es, die vielfältigen Herausforderungen, vor denen KMU im Zuge der anhaltenden Covid-19-Pandemie stehen, zu identifizieren und Perspektiven in der Krise und für die Zeit nach der Krise zu diskutieren. Hier kommen Sie zur Pressemeldung des BMAS: www.bmas.de.

Bereits im Dezember 2019 ist die erste Zukunftswerkstatt #Arbeitswelt2025 in Erfurt auf sehr positive Resonanz gestoßen. In „Future Talks“ konnten Sie sich vorab einbringen und so die Themen der Zukunftswerkstatt 2020 mitgestalten.

Ergebnisse der Zukunftswerkstatt 2020

Hier kom­men Sie zu den Gra­phic Re­cor­dings für Tag 1 und 2 und zu den Er­geb­nis­sen der The­men-Ses­si­ons.

Future Talks - Hier konnten Sie sich vorab einbringen

Hier kom­men Sie zu den The­men und Er­geb­nis­sen der Fu­ture Talks.

Partner der Zukunftswerkstatt 2020

Die Zu­kunfts­werk­statt bün­delt Per­spek­ti­ven ver­schie­de­ner Ak­teu­re der Ar­beits­welt, des­halb wird sie in Ko­ope­ra­ti­on mit den Part­nern DIHK, DGFP, NEW WORK SE und ddn um­ge­setzt

Die Zukunftswerkstatt 2020 wird veranstaltet von: In Kooperation mit: Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen.

Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.