Wissen

Schwerpunkt KI

Schwerpunkt Covid-19

Schwerpunkt Covid-19

Resilienz

Homeoffice

Psychische Gesundheit

Basisarbeit

Selbstständige

Führung

Führung

Mitarbeitermotivation

Führungskultur

Diversity

Diversity

Chancengleichheit

Diversitätsmanagement

Gesundheit

Gesundheit

Physische und psychische Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kompetenz

Kompetenz

Digitalisierung der Arbeitswelt

Personalentwicklung

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Diversity „Al­ly­ship fin­det nicht im Stil­len statt“ Gesundheit Kein Stress mit dem Stress! So beu­gen Be­schäf­tig­te vor 2 Minuten Lesezeit Künstliche Intelligenz Schwer­punkt KI in der be­trieb­li­chen Pra­xis Kompetenz Me­KI­DI-Pro­jekt zeigt, wie men­schen­ge­rech­te Ge­stal­tung und Ein­füh­rung von KI-Tech­no­lo­gi­en im Un­ter­neh­men ge­lin­gen kann 6 Minuten Lesezeit

Handeln

INQA-Checks

INQA-Coaching

INQA-Prozess Kulturwandel

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Po­ten­zi­al­ana­ly­se Ar­beit 4.0 Checkdauer: 30 – 40 Minuten IN­QA-Coa­ching: Ein Pro­gramm für die di­gi­ta­le Zu­kunft 2 Minuten Lesezeit Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft Cin­ti­nus: Di­gi­ta­li­sie­rung als Chan­ce für mehr Nach­hal­tig­keit 2 Minuten Lesezeit In­for­ma­tio­nen für in­ter­es­sier­te Trä­ger von IN­QA-Coa­ching. 2 Minuten Lesezeit

Vernetzen

Netzwerke

Netzwerke

Netzwerkkarte

Netzwerkbüro

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Innovationstag

Aktionswochen

Zukunftswerkstatt

Veranstaltungskalender

Offensive Psychische Gesundheit

Offensive Psychische Gesundheit

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Prävention

Achtsamkeit

Einsamkeit

Tipps & Angebote

OPG Dialogforum

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Netz­werk­bü­ro 2 Minuten Lesezeit Ge­mein­sam mehr er­rei­chen: un­se­re An­ge­bo­te für KMU 2 Minuten Lesezeit Ak­ti­ons­wo­chen Netz­werk­kar­te

Magazin

Neuigkeiten

INQA-Update

Mediathek

Mediathek

Videos

Podcasts

Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Ge­leb­te Di­ver­si­tät in der Ar­beits­welt: Ar­beit braucht Dich. So, wie Du bist. 2 Minuten Lesezeit IN­QA-Coa­ching: Ein Pro­gramm für die di­gi­ta­le Zu­kunft 2 Minuten Lesezeit Jetzt neu: ESF-Plus Pro­gramm Fol­ge­pro­gramm „Zu­kunfts­zen­tren“ 2 Minuten Lesezeit Mit Krea­ti­vi­tät zu neu­en Fach­kräf­ten 3 Minuten Lesezeit

Über uns

Partner*innen & Botschafter*innen

Projektförderung

Projektförderung

Förderrichtlinien

INQA-Experimentierräume

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Er­klär­film 01:54 Minuten Was sind IN­QA-
Ex­pe­ri­men­tier­räu­me?
Up­da­te aus den IN­QA-
Ex­pe­ri­men­tier­räu­men
Neues­te Pu­bli­ka­tio­nen
Ge­bär­den­spra­che Leich­te Spra­che Newslet­ter Me­dia­thek Pres­se­be­reich
Kompetenz 2 Minuten Lesezeit Das sind die fünf Vorzüge der Digitalisierung in Kleinunternehmen Startseite Wissen Kompetenz Digitalisierung der Arbeitswelt
auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen
  • Die Digitalisierung in kleinst, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist eine besondere Herausforderung, da oft finanzielle oder personelle Ressourcen fehlen.
  • Doch auch für sie lohnt sich der digitale Wandel. Es gibt eine Reihe positiver Effekte der Digitalisierung in Kleinunternehmen.
  • Damit Kleinst- und Kleinunternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung gut bewältigen, hilft die INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch plus.
  • Das Praxisbeispiel der Steuerberatungskanzlei Heddens zeigt, wie es geht.

Eine überschaubare Anzahl an Beschäftigten, hohe Arbeitsauslastungen, häufig enge finanzielle Spielräume und fehlendes digitales Know-how: Die Digitalisierung stellt Kleinunternehmen, vor allem aber Kleinstunternehmen mit nur sehr wenigen Beschäftigten, häufig vor besondere Herausforderungen. Dabei können insbesondere Kleinunternehmen die Digitalisierung für sich nutzen. Das zeigt das Praxisbeispiel der Steuerberatungskanzlei Heddens. Das Kanzleiteam hat sich gemeinsam mit INQA daran gemacht, ihre eigene Arbeitswelt zu digitalisieren.

Buchhaltung 4.0: Digitalisierung in der Steuerberatungskanzlei Heddens

Die Kernarbeit von Kanzleien? Das Buchhalten unzähliger Belege und Rechnungen für Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. Dabei hat sich jahrelang Papier gestapelt. Das ändert sich nun, schließlich digitalisieren viele Kanzleien ihre Prozesse. Papierloses Arbeiten ist die Antwort – so auch in der Steuerberatungskanzlei Heddens. Dank digitaler Tools können Beschäftigte der Kanzlei nun Rechnungen auslesen und diese anschließend selbstständig im System verbuchen. Auch viele Mandant*innen der Kanzlei verzichten zunehmend auf Papierbelege und nutzen immer mehr digitale Lösungen. Die händische Arbeit von Buchhalter*innen wird so immer weniger benötigt. Das hat die Kanzlei erkannt und ihr Geschäftsmodell mithilfe der INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch plus grundlegend geändert. Der Fokus liegt anstatt auf buchhalterischen Tätigkeiten jetzt viel mehr auf Beratungsleistungen.

Eine Kanzlei macht es vor: Digitalisierung in Kleinunternehmen Kanzleiinhaber Arno Heddens über Buchhaltung 4.0

Auf einen Blick: Die fünf Vorzüge der Digitalisierung in Kleinst- und Kleinunternehmen

Egal ob Kanzlei oder Handwerksbetrieb: Kleinst- und Kleinunternehmen verschiedener Branchen können von der Digitalisierung profitieren. Das sind die häufigsten Vorteile: In diesen fünf Feldern können sie profitieren:

Einfachere Prozesse

Kundenwünsche und Technologien ändern sich stetig. Digitalisierte Prozesse können Arbeitsabläufe und den Kontakt zu Kund*innen spürbar vereinfachen.

Mehr Zeit für die Kund*innen

Wo digitale Prozesse Routinetätigkeiten wie das Erfassen von Belegen übernehmen, gewinnen Beschäftigte in Unternehmen mehr Zeit für die Beratung und Betreuung ihrer Kund*innen. Das stärkt die Kund*innenbindung.

Neue Geschäftsfelder

Die Digitalisierung sorgt dafür, das Unternehmensprofil zu erweitern. Der Grund: das Entstehen neuer Aufgaben. So bietet die Kanzlei Heddens zum Beispiel neuerdings Digitalisierungsberatung an.

Beschäftigte binden

Veränderungen in Unternehmen lassen sich am besten gemeinsam mit Beschäftigten gestalten. Wer als Führungskraft seine Beschäftigten eng mit einbezieht, fördert ein gutes Betriebsklima – und bindet ans Unternehmen. Das stärkt Betriebe für den Wandel.

Altes auf dem Prüfstand

Die Digitalisierung ist eine Herausforderung, denn sie stellt bisherige Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen zum Teil grundlegend infrage. Geschäftsführer*innen sollten die Veränderungen auch als Chance sehen, sich von Dingen zu trennen, die nicht mehr funktionieren. So entsteht Platz für Neues!

Toolbox: INQA-Beratung uWM plus

Kleinst, kleine und mittlere Unternehmen müssen die Digitalisierung nicht allein bewältigen. Mit der INQA-Beratung unternehmensWert:Mensch plus unterstützen externe Prozessberater*innen bei der Entwicklung digitaler Lösungen im Betrieb – in enger Zusammenarbeit mit den Beschäftigten. Die INQA-Beratung richtet sich an Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten und wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds. Mehr erfahren Sie hier.

Kompetenz Führungskräfte Beschäftigte Geschäftsführung Selbstständige Dienstleistungssektor auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf LinkedIn teilen auf Xing teilen Mehr zum Thema
Feedback-Modul Wir sind an Ihrem Feedback interessiert. War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Haben wir Ihre Erwartungen erfüllt? Sagen Sie es uns! Denn auf Ihr konstruktives Feedback legen wir viel Wert. Wir laden Sie ein, den Wandel der Arbeitswelt aktiv mitzugestalten! Erzählen Sie uns, was Sie in Ihrem Betrieb ganz praktisch ausprobieren und umsetzen. Senden Sie uns eine E-Mail, und zwar an feedback@inqa.de. Herzlichen Dank!

Schön, dass Sie den Text hilfreich finden. Was genau hat gestimmt? Bitte wählen Sie mindestens eine Antwort aus. Mehrfachnennungen sind möglich. Es tut uns leid, dass dieser Artikel für Sie nicht hilfreich ist. Woran liegt das? Bitte wählen Sie mindestens eine Antwort aus. Mehrfachnennungen sind möglich. Bitte wählen Sie Ihre Rolle aus. Es ist nur eine Antwort möglich. Möchten Sie uns noch individuell etwas zu diesem Artikel mitteilen? Helfen Sie uns, INQA mit ihrem Feedback zu verbessern!  Es ist noch nicht alles gesagt? Sie möchten sich direkt mit uns austauschen und Ihre Praxiserfahrung über INQA teilen? Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Die INQA-Redaktion wird sich zeitnah bei Ihnen melden. Vielen Dank!
Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, INQA.de besser zu machen.

Jetzt unsere INQA-Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten aus der betrieblichen Praxis verpassen: Zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren
uWM plus – ei­ne IN­QA-Be­ra­tung „ge­nau zum rich­ti­gen Zeit­punkt“

Von den Be­schrän­kun­gen im Zu­ge der Co­vid-19-Pan­de­mie ist der Rei­se­ver­an­stal­ter tra­vel-to-na­ture mas­siv be­trof­fen. Mit uWM plus hat der Be­trieb zu­vor Soft­wa­re­tools und ei­ne Ma­na­ge­ment­me­tho­de ein­ge­führt, die nun ei­gen­stän­di­ge und zu­gleich stra­te­gisch fo­kus­sier­te Team­ar­beit er­mög­li­chen.

2 Minuten Lesezeit
Kompetenz Di­gi­ta­li­sie­rung im Hand­werk: wenn Ap­ps und Ro­bo­ter über­neh­men

Auch Hand­werks­be­trie­be pro­fi­tie­ren von der Di­gi­ta­li­sie­rung. Zwei Be­trie­be zei­gen, wie die Ein­füh­rung neu­er Tech­no­lo­gi­en ge­lingt.

2 Minuten Lesezeit
Kompetenz Di­gi­ta­le Wei­ter­bil­dung in Un­ter­neh­men: So funk­tio­niert es!

Be­schäf­tig­te fit ma­chen für die Ar­beits­welt 4.0 mit di­gi­ta­ler Wei­ter­bil­dung in Un­ter­neh­men. Die­se We­ge ge­hen zwei Soft­wareun­ter­neh­men.

3 Minuten Lesezeit
Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Mit aktuellen Tipps, Handlungshilfen und Studien von INQA machen Sie Ihren Betrieb fit für die Arbeitswelt von morgen. Informieren Sie sich über neue Entwicklungen aus der Arbeitswelt sowie Nachrichten und Hintergründe von INQA und aus dem Partnernetzwerk. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.