Diversitätsmanagement Vielfalt im Betrieb nutzen – Diversitätsmanagement aufbauen Diversität in Unternehmen und Verwaltungen hört nicht bei alters- und geschlechtergemischten Teams auf. Vielfalt heißt, Menschen mit verschiedenen kulturellen, religiösen und sozialen Hintergründen, mit Migrationshintergrund oder mit Behinderung in die Arbeitswelt einzubeziehen. Das läuft nicht immer konfliktfrei ab. Aber mit Weitsicht gemacht, überwiegen die Chancen allemal. INQA begleitet Personalverantwortliche, Führungskräfte und Mitarbeiter*innen dabei, Altersstereotype und andere Vorbehalte aufzubrechen und ein Diversitätsmanagement aufzubauen. Denn Betriebe profitieren, wenn sie z. B. Altersdiversität und die Integration von Geflüchteten fördern und somit echte Vielfalt im Unternehmen leben. Wie Sie Al­ter­s­ste­reo­ty­pe er­ken­nen und über­win­den

Al­ter­s­ste­reo­ty­pe kön­nen den Blick für in­di­vi­du­el­le Fä­hig­kei­ten trü­ben. Die­se aber soll­ten Sie er­ken­nen und stär­ken.

Wie Un­ter­neh­men dem de­mo­gra­fi­schen Wan­del be­geg­nen kön­nen

Ge­sun­de Al­ter­ss­truk­tu­ren im Be­trieb schaf­fen? Die­se drei Werk­zeu­ge hel­fen, ge­ne­ra­tio­nen­über­grei­fen­de Teams nach­hal­tig zu ent­wi­ckeln.

So ge­lingt die In­te­gra­ti­on von Ge­flüch­te­ten im Be­trieb

Wie man Ge­flüch­te­te in­te­griert und für Chan­cen­gleich­heit im Be­trieb sorgt, er­klärt IN­QA-Bot­schaf­te­rin Prof. Dr. Jut­ta Rump.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.