Neues aus der Arbeitswelt
Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
INQA Logo BMAS Logo
Frau und Mann in Produktionshalle diskutieren stehend und mit Blick auf etwas vor Ihnen stehendes gerichtet.
Lie­be Le­ser*in­nen,

Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) wird künf­tig na­he­zu al­le Be­rei­che un­se­res Le­bens be­ein­flus­sen. Da­bei hat sie das Po­ten­zi­al für ei­nen großen wirt­schaft­li­chen und ge­sell­schaft­li­chen Fort­schritt. Das gilt auch und ins­be­son­de­re für KMU und Ver­wal­tun­gen. Wenn die Ein­füh­rung von KI "vom Men­schen ge­dacht wird", ist sie ei­ne große Chan­ce für die Ar­beits­welt von mor­gen - und die gilt es zu nut­zen. Denn: Je mehr stan­dar­di­sier­te Pro­zes­se KI über­nimmt, de­sto mehr Raum ent­steht für In­no­va­tio­nen und Qua­li­fi­zie­rung.

Die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ist be­reits heu­te in vol­lem Gang. Doch wie ge­lingt es, mit Hil­fe von KI Pro­zes­se zu op­ti­mie­ren? Und wie schaf­fen es Un­ter­neh­mer*in­nen, bei der Ein­füh­rung von KI ih­re Mit­ar­bei­ter*in­nen auf Au­gen­hö­he ein­zu­bin­den? Der neue The­menschwer­punkt auf www.in­qa.de hilft Ih­nen da­bei, sich zu ori­en­tie­ren und ein brei­tes Spek­trum an In­for­ma­tio­nen zum The­ma zu er­hal­ten. An­hand von Wis­sens- und Ex­per­ten­bei­trä­gen, In­ter­views, Tipps so­wie Pra­xis­bei­spie­len bie­tet IN­QA ei­nen Ein­stieg in das The­men­feld KI – und möch­te Sie dar­in be­stär­ken, auch in Ih­rem Un­ter­neh­men den Wan­del an­zu­ge­hen und vor­an­zu­trei­ben.

Ein um­fas­sen­der Über­blicks­bei­trag be­ant­wor­tet grund­sätz­li­che Fra­gen zum The­menschwer­punkt: Was ist Künst­li­che In­tel­li­genz ge­nau? Wel­ches Po­ten­zi­al hat die Tech­no­lo­gie? Und was be­deu­tet das für mei­nen Ar­beit­sall­tag? Der Bei­trag stellt ers­te KI-Lö­sungs­an­sät­ze vor und zeigt, wel­che Vor­aus­set­zun­gen es für KMU und Ver­wal­tun­gen braucht. Le­sen Sie mehr und schaf­fen Sie ei­ne gu­te Grund­la­ge, um die­se an­schlie­ßend an­hand wei­te­rer Bei­trä­ge zu ver­tie­fen.

Bin­den Ver­ant­wort­li­che in Un­ter­neh­men und Ver­wal­tun­gen Mit­ar­bei­ter*in­nen so­wie de­ren Ver­tre­tun­gen in den Pla­nungs- und Ein­füh­rungs­pro­zess von Künst­li­cher In­tel­li­genz ein, kann der Ein­satz von KI ei­nen wert­vol­len Bei­trag zur be­trieb­li­chen Ar­beits­welt von mor­gen leis­ten. Er­fah­ren Sie, wor­auf es beim The­ma KI ins­be­son­de­re für Mit­ar­bei­ter*in­nen an­kommt.

Oli­ver Suchy, Ab­tei­lungs­lei­ter für di­gi­ta­le Ar­beits­wel­ten und Ar­beits­welt­be­richt­er­stat­tung des Bun­des­vor­stands des Deut­schen Ge­werk­schafts­bun­des (DGB*), be­schäf­tigt sich in­ten­siv mit KI in Un­ter­neh­men. In ei­nem In­ter­view mit IN­QA er­zählt er, wel­che Po­ten­zia­le er für Be­schäf­tig­te durch die Ein­füh­rung von in­tel­li­gen­ten Soft­wa­res, Sys­te­men und Ro­bo­tern sieht. Au­ßer­dem stellt er Ih­nen vier Tipps vor, wie mit Hil­fe ei­nes gu­ten Change-Ma­nage­ments die Ein­füh­rung von KI ge­lin­gen kann.

KI sei nicht das ab­strak­te neue Ding, be­tont Ali­ce Gresch­kow, Pro­jek­tre­fe­ren­tin für KI, Di­gi­ta­li­sie­rung und De­mo­gra­phie beim De­mo­gra­phie Netz­werk (ddn*), im IN­QA-In­ter­view. Le­sen Sie, wo ih­rer Mei­nung nach für KMU Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen lie­gen – und wie ins­be­son­de­re ge­schul­te Be­schäf­tig­te mit in den Wan­del ein­be­zo­gen wer­den kön­nen.

Das Pra­xis­bei­spiel der Kreis­hand­wer­ker­schaft Clop­pen­burg zeigt, wie KMU und Ver­wal­tun­gen be­reits heu­te von KI pro­fi­tie­ren – in die­sem Fall von ei­nem vir­tu­el­len As­sis­ten­ten. Le­sen Sie, wie ein Chat­bot die Be­schäf­tig­ten ei­ner In­nung un­ter­stützt – un­ter an­de­rem bei der te­le­fo­ni­schen Mit­glie­derak­qui­se.

Viel Spaß beim Le­sen!

Vie­le Grü­ße
Die IN­QA-Re­dak­ti­on

Neues aus der Arbeitswelt
Mann hält Laptop in einer Produktionshalle.
Wie Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) die Ar­beits­welt von KMU ver­än­dern kann
Mit selbst­ler­nen­den Al­go­rith­men kön­nen klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men und Ver­wal­tun­gen Pro­zes­se op­ti­mie­ren, Pro­duk­te ver­bes­sern und neue Ge­schäfts­mo­del­le in­iti­ie­ren. Wel­che Chan­cen und Po­ten­zia­le bie­tet Künst­li­che In­tel­li­genz für Ihr Un­ter­neh­men? Und wel­che Her­aus­for­de­run­gen hält sie be­reit?
Beitrag jetzt lesen
KI ist nicht das ab­strak­te neue Ding!“
Di­gi­ta­le Kom­pe­ten­zen und das rich­ti­ge Mind­set hel­fen KMU-Be­schäf­tig­ten, die Tech­no­lo­gie so selbst­ver­ständ­lich zu nut­zen wie ein Lap­top, meint Ali­ce Gresch­kow, Pro­jek­tre­fe­ren­tin für KI, Di­gi­ta­li­sie­rung und De­mo­gra­phie beim De­mo­gra­phie Netz­werk e. V. (ddn).
Beitrag jetzt lesen
Portraitfoto von Alice Grreschkow
Eine Frau in einem Techniklabor zeigt zwei Kollegen etwas am Computer
Vier Tipps und Grund­bau­stei­ne für die Ein­füh­rung von KI im Un­ter­neh­men
KI ver­än­dert Pro­zes­se und Ar­beits­wei­sen in Un­ter­neh­men grund­le­gend, wes­halb das ge­sam­te Change-Ma­nage­ment, das es für die Ein­füh­rung von KI braucht, ei­ni­ge Be­son­der­hei­ten be­reithält. Mit die­sen Grund­bau­stei­nen sei ein gu­ter An­fang ge­macht, sagt Oli­ver Suchy.
Beitrag jetzt lesen
Veranstaltungskalender
15. November
2021
TERMIN
Chan­cen von KI im Di­gi­ta­li­sie­rungs­pro­zess
Stuttgart
17:00 bis 19:10 Uhr
Kalender hinzufügen
18. November
2021
TERMIN
Ab­schluss­ver­an­stal­tung "Sym­po­si­um Pfle­ge Di­gi­tal"
Online
9:30 bis 15:30 Uhr
Kalender hinzufügen
INQA-Stimmen
Portraitbild Alice Greschkow
„KI ersetzt nicht die Arbeit, sondern Mensch und Maschine werden in einem natürlichen Verhältnis zusammenarbeiten, genauso wie wir heute bereits mit unseren Smartphones arbeiten.“
Alice Greschkow, Projektreferentin für KI, Digitalisierung und Demographie beim Demographie Netzwerk (ddn)
Folgen Sie INQA
öffnet den Twitter-Kanal von INQA
INQA Logo
© 2021 Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Wilhelmstraße 49, 10117 Berlin
Verantwortlich: Johanna Beil
   KONTAKT       IMPRESSUM       NEWSLETTER ABBESTELLEN