Initiative & Partner

Ziele der Initiative

INQA-Erklärfilm

Partner & Botschafter*innen

Projektförderung

Projektförderung

Förderrichtlinien

INQA-Lern- und Experimentierräume

INQA-Lern- und Experimentierräume KI

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Zie­le der In­itia­ti­ve IN­QA-Er­klär­film Part­ner & Bot­schaf­ter*in­nen Was sind IN­QA-Lern- und Ex­pe­ri­men­tier­räu­me?

Wissen

Schwerpunkt KI

Schwerpunkt Covid-19

Schwerpunkt Covid-19

Resilienz

Homeoffice

Psychische Gesundheit

Basisarbeit

Selbstständige

Führung

Führung

Mitarbeitermotivation

Führungskultur

Vielfalt

Vielfalt

Chancengleichheit

Diversitätsmanagement

Gesundheit

Gesundheit

Physische und psychische Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kompetenz

Kompetenz

Digitalisierung der Arbeitswelt

Personalentwicklung

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
„Al­ly­ship fin­det nicht im Stil­len statt“ Kein Stress mit dem Stress! – So beu­gen Be­schäf­tig­te vor Schwer­punkt KI in der be­trieb­li­chen Pra­xis Das sind die fünf Vor­zü­ge der Di­gi­ta­li­sie­rung in Klein­un­ter­neh­men

Handeln

INQA-Checks

INQA-Beratung

INQA-Prozess Kulturwandel

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Prä­di­kat „Zu­kunfts­fä­hi­ge Ar­beits­kul­tur“ Po­ten­zi­al­ana­ly­se Ar­beit 4.0 un­ter­neh­mens­Wert:Mensch: Mehr als ein rei­nes Be­ra­tungs­pro­gramm Tom & Sal­ly´s: Wie Mit­ar­bei­ten­de, Kund*in­nen und Un­ter­neh­men vom di­gi­ta­len Wan­del pro­fi­tie­ren kön­nen.

Vernetzen

Netzwerke

Netzwerke

Netzwerkkarte

Netzwerkbüro

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Innovationstag

Aktionswochen

Zukunftswerkstatt

Offensive Psychische Gesundheit

Offensive Psychische Gesundheit

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Prävention

Achtsamkeit

Einsamkeit

Tipps & Angebote

OPG Dialogforum

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Netz­werk­bü­ro „In­no­va­ti­ve Netz­wer­ke 2021“ aus­ge­zeich­net“ Ak­ti­ons­wo­chen „Men­schen in Ar­beit – Fach­kräf­te in den Re­gio­nen“ Netz­werk­kar­te

Magazin

Neuigkeiten

INQA-Update

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Das IN­QA Ho­me­of­fi­ce ABC: Fach­wis­sen für Füh­rungs­kräf­te und Be­schäf­tig­te Neu­es Tool "PY­THIA Au­to­mo­ti­ve" für stra­te­gi­sche Per­so­nal­pla­nung in der Au­to­mo­bil­bran­che Neu­er Pro­gramm­zweig uWM „Wo­men in Tech“ Men­schen mit Be­hin­de­run­gen sind ei­ne Chan­ce für Un­ter­neh­men
Mit diesen 6 innovativen Formaten fördern Sie die Kreativität
  • Wer frische Ideen und neue Lösungen sucht, sollte den Beschäftigten mehr Raum zum kreativen Arbeiten geben.
  • Es gibt eine Reihe innovativer Formate, die – in der Praxis erprobt – die Kreativät und Mitarbeitermotivation im Betrieb fördern.
  • Lassen Sie sich inspirieren. Vielleicht ist auch etwas für Ihr Unternehmen dabei!

Unkonventionelles Arbeiten bringt oft die erstaunlichsten Ergebnisse hervor. Kein Wunder, dass sich immer mehr Unternehmen daran machen, das kreative Potenzial ihrer Beschäftigten mit neuen, spielerischen Arbeitsansätzen zu heben. Denn klar ist: Es ist die Mitarbeitermotivation, die erheblichen Anteil am Unternehmenserfolg hat. Und diese lässt sich in frischen Strukturen abseits von altbekannten Büroarbeitsplätzen, Meetingräumen und Hierarchien deutlich stärken. Unternehmen, die ihren Beschäftigten Freiräume geben und sie als Expert*innen in eigener Sache verstehen, profitieren von dem breiten Erfahrungsschatz, der in jeder Belegschaft schlummert. Dabei können schon kleine Maßnahmen viel bewirken. Doch Raum für Kreativität geht mit einer wichtigen Bedingung einher: Auch Scheitern muss erlaubt sein, sonst ist innovatives Denken nicht möglich.

Für alle Branchen und Betriebsgrößen: 6 Formate für mehr Kreativität und Mitarbeitermotivation

Von der Unternehmensberatung über die öffentliche Verwaltung bis zum Medizintechnik-Hersteller: Egal, wie groß Ihr Betrieb ist oder in welcher Branche Sie tätig sind, Möglichkeiten zum kreativen Arbeiten und zur Mitarbeitermotivation gibt es überall. Die folgenden, ganz unterschiedlichen Beispiele aus der Praxis zeigen, wie sich Kreativität fördern lässt.

Smart WorkspacesBei Microsoft Deutschland ist man einen Schritt weiter gegangen. Hier wurden die klassischen Bürostrukturen komplett aufgelöst. Persönliche Arbeitsplätze gibt es nicht mehr. Stattdessen können die Mitarbeiter*innen aus vier verschiedenen Arbeitsumgebungen frei wählen – von der Think Zone bis zur Discuss Zone.SchontagMontag ist Schontag – heißt es bei der Darmstädter Kommunikationsagentur quäntchen + glück. Dieser Tag dient allein dem internen Austausch, der Wochenplanung im Team und ungestörtem kreativem Arbeiten. Kund*innen erreichen nur den Anrufbeantworter und automatische Mailresponder.Basteln, Bauen und KnetenDie Führungsakademie der Bundesagentur für Arbeit setzt auf einen „Erlebnisraum Führung“. Hier reflektieren Führungskräfte ihre Zusammenarbeit und werden kreativ tätig durch das Bauen mit Metall und Holz.Workation„Workation“ ist eine Mischung aus Arbeit und Teamevent. Bei der Unternehmensberatung Summer&Co bringen die Beschäftigten zum jährlichen Sommercamp auch ihre Kinder mit. Es werden gemeinsam Post-its geklebt oder Fußball gespielt. Und die Erwachsenen können sich von den Kindern daran erinnern lassen, was es heißt, Probleme unvoreingenommen anzugehen und Neues auszuprobieren.Kickbox-MethodeUrsprünglich in der Firma Adobe entwickelt, wird die „Kickbox-Methode“ längst auch in anderen Unternehmen eingesetzt. Der Medizintechnik-Konzern Dräger etwa nutzt sie für einen internen Ideenwettbewerb. Die rote Kickbox enthält eine Sechs-Schritte-Anleitung sowie Fragen, Tipps und Checklisten, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln.Corporate Start-upsErachtet das Unternehmen eine Idee als aussichtsreich, können die Ideengeber*innen bei Dräger ein Start-up im Unternehmen gründen und damit Geschätsführende ihrer eigenen Ideen werden. So können sie abseits herkömmlicher Strukturen ganz direkt und konkret an der Umsetzung ihrer Ideen arbeiten.

Kreativität braucht Freiräume und Leitplanken

Das könnte Sie auch interessieren So för­dern Ide­en­wett­be­wer­be krea­ti­ves Ar­bei­ten

Krea­ti­ves Ar­bei­ten kann die Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on und In­no­va­ti­ons­fä­hig­keit stär­ken. Das Un­ter­neh­men Drä­ger setzt auf Ide­en­wett­be­wer­be.

New Work: So se­hen mo­der­ne Ver­gü­tungs­mo­del­le aus

Wo Di­gi­ta­li­sie­rung und New Work den Ar­beit­sall­tag ver­än­dern, muss auch die Ver­gü­tung mit­zie­hen. Drei Pra­xis­bei­spie­le.

Fes­ter Schreib­tisch ade: Sieht so das Bü­ro der Zu­kunft aus?

Der di­gi­ta­le Wan­del be­trifft auch die Bü­ro­kul­tur. Mi­cro­soft Deutsch­land hat gu­te Er­fah­run­gen mit dem Ver­zicht auf fes­te Ar­beitsplät­ze ge­macht.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.