Navigation und Service

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite) Eine Initiative für
Arbeitgeber und Beschäftigte

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Instrumente und Praxisbeispiele zur Gestaltung des Leiharbeitseinsatzes in Entleihunternehmen (GRAziL)

  • Stand: Oktober 2011
  • Verfügbarkeit: Verfügbar
  • Artikel-Nr.: 2129

CD-ROM

Ein Bauarbeiter mit Schippe bei Kanalarbeiten. © Fotoagentur FOX/Uwe Völkner

Im Rahmen des Förderschwerpunktes 2008 "Zeitarbeit- neue Herausforderungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz" des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen wurden zwei Projekte gefördert: GEZA und GRAziL.

Personalverantwortliche in Entleihunternehmen finden auf dieser CD eine Fülle von Instrumenten, die im Rahmen des Modellprojektes GRAziL - Gestaltung, Umsetzung und Transfer von Instrumenten zum Ressourcenmanagement und zum Arbeitsschutz im Rahmen eines zielgruppenbezogenen Ansatzes für Leiharbeitnehmer in Entleihunternehmen - entwickelt und erprobt wurden.

Die Tools sind fünf Themen zugeordnet:

  • Planung Leiharbeits-Einsatz
  • Regelungen zur Zusammenarbeit von Zeitarbeitsunternehmen und Entleihunternehmen
  • Gefährdungsbeurteilung und Unterweisung in der Leiharbeit
  • Gesundes Führen von Leiharbeitnehmern
  • Equal Treatment

Die Inhalte reichen von der Personalentwicklung und der erweiterten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung über den Aspekt des Arbeitsschutzes in Arbeitsüberlassungsverträgen bis hin zu Betriebsvereinbarungen zur Leiharbeit und Workshops für Führungskräfte und Leiharbeitnehmer. Darüber hinaus finden sich für Betriebsräte Informationen zu Beteiligungsstrategien beim Thema Leiharbeit.

Insofern steht mit der Toolbox der Praxis ein reicher Fundus zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Entleihunternehmen zur Verfügung.

Die Internetversion der GRAzil-ToolBox finden Sie unter www.grazil.net/toolbox/ oder nutzen Sie unseren Online-Bestellservice.

Zudem ist die Toolbox als Loseblattsammlung im Ordner mit CD-ROM erhältlich. Das Bestellformular finden Sie unter www.grazil.net [PDF, 130 KB].

Empfehlen und Drucken